Content Marketing ist Pflicht

Content Marketing ist Pflicht

Inhalte verführen (zum Kauf)
Content Marketing stellt heute im Internet eine notwendige Pflicht dar, wenn man mit seinem Produkt oder seinem Angebot Erfolg erzielen will.
Dabei spielt das „Branding“ seiner Dienstleistung oder seines Produktes eine große Rolle, wenn man unter die „Big-Player“ im Web gelangen will mit seinem Angebot.
Man muss mit seiner „Marke“ von sich reden lassen! Um das zu erreichen, ist es notwendig, Inhalte anzubieten, über die man (der potentielle Kunde) reden kann und die die entsprechende Aufmerksamkeit erregen.
Das zu erreichen, verlangt zuvorderst die Aufmerksamkeit von Google auf sich zu ziehen, damit seine Inhalte von eventuellen Lesern und neuen Kunden überhaupt erst gefunden werden.
Es gilt also, seine etwaigen Neukunden mit einer interessanten Message anzusprechen und diese bewegen, sich für sein Produkt zu interessieren sowie Google zu betören mit Content, der neu, innovativ und nach SEO-Richtlinien ausgearbeitet ist. Diese Gratwanderung zwischen Texten oder Inhalten, die „für Google geschrieben sind“ und die zugleich auch die Nutzer ansprechen, misslingt vielen Shopbetreibern oder Firmen bei der Offerte ihres Angebots und es wird schlichtweg nicht gefunden, weil es nicht gelistet ist.
Mit uns als kundigen Internetspezialisten in Form, Content und Ausführung erreichen Sie die perfekte „Gratwanderung“ zwischen Form und Inhalt, die allen gerecht wird und mit der Erfolg garantiert ist.

Profis statt Laien

White Paper statt Content-Klau
Das schlimmste Vergehen, das man für ein Scheitern seines Web-Projektes begehen kann, ist der „Content-Klau“ von anderen Seiten. Google kennt als „Speicher-Maschine“ alle Seiten im Web und kennt die natürlich auch die Seiten, von denen „Content gemopst“ wurde. In Sekundenschnelle ist der inhaltliche Diebstahl aufgedeckt, wird sofort von Google registriert und die Seite, auf der der „geliehene Inhalt“ zu sehen ist, wird abgestraft dadurch, dass sie nicht oder an irgendeiner x-tausendsten Stelle gelistet wird. So schaufelt man seiner Seite das eigene Grab, wenn man fleißig von anderen „leiht“ und kann diese Seite dann letztlich zur letzten Ruhe betten, aus der sie kaum zu erretten ist.
Da erweist es sich als guter „Ratschlag“, mit dem man im Web einen Radschlag machen kann, einen Profi für die Erstellung seines Contents zu Rate zu ziehen. Hierzu offerieren wir als Full-Service-PR-Portal die Dienste von linguistisch geschulten Journalisten, die kompetent effektive Worte einsetzen und damit eine interkommunikative Handlung erzielen, nämlich die des Kaufens Ihres Produktes.

Der humane Zug von Google

Spin oder Mensch?
Der humane Faktor spielt bei der Beurteilung einer Webseite für Google ein wesentliches Beurteilungskriterium. Google ermittelt schnell anhand seiner spezifischen Algorithmen, ob ein Text auf einer Seite von einem humanen und realen Benutzer stammt oder ob es sich bei diesem um die n-te Version eines automatischen Spin-Programmes handelt. Relevant sind für Google dabei nur die Seiten mit Texten, die klar als „user generated“ Content verifiziert werden und nur diese werden entsprechend bevorzugt in der Suche gelistet.
So konnte sich ein Schlüsseldienst, für den das vorrangige Listen bei der Suche nach Schlüsseldiensten im jeweiligen Ort in der Suche von Position 50 unschlagbar auf Platz 1 bringen, nachdem er für alle seiner Seiten und Unterseiten einzigartige sowie rhetorisch perfektionierte Texte einsetzte, die auch den aktuellen SEO-Kriterien entsprachen.
So kann es aber nicht nur für einen Schlüsseldienst wichtig sein, ad hoc (in Notlage) gefunden zu werden. Auch dann, wenn man seine örtliche Konkurrenz im Web ausstechen will, erweisen sich gute Google Suchpositionierungen als elementar. Diese begehrten Suchpositionen sind nur über effektives Content Marketing zu erreichen, denn zuletzt gilt stets: Content is King! Und „King“ im Internet ist nur der, der vor seiner Konkurrenz gelistet wird.

Matt Cutts Forderung

Storytelling als Bedingung
Ende 2014 kam der Ruf aus den Reihen der Google Betreiber auf, auch ein werbender Text solle mit dem Gestaltungsmittel des Storytelling einen informativen und unterhaltsamen Mehrwert erbringen und werde von Google besser beurteilt und damit auch besser in der Suche positioniert.
Dieses Edikt der Information, die gekoppelt an Unterhaltung dargestellt sein soll, hat ein Raunen durch die SEO-Gemeinde im Netz gehen lassen, da diese vielmals nur auf die technische Optimierung und Ausarbeitung nach „üblichen SEO Kriterien“ einer Seite ausgelegt waren.
Die „Storyteller“, die im Web kleine, wahre Histörchen verbreiteten, erlebten einen Aufwind und eine Aufwertung durch Googles neu angelegtes Maß „der Dinge“, nachdem bereits zuvor „Billig-Inhalte-Anbieter“ auf die Schlussplätze in der Suche beordert wurden.
Das Mittel des Storytellings haben mittlerweile zahlreiche, namhafte Unternehmen für sich entdeckt und punkten damit zum Beispiel auf youtube mit kurzen Werbevideos, die eine kleine Geschichte erzählen und so dem Betrachter zu einem Kurzgenuss verhelfen, der sich via Umsatzsteigerung auszahlt.
Da wir als PR-Portal über das „Edikt des Storytellings“ genau wissen und dieses mit speziell rhetorisch gewandten Journalisten, die auch Ihre Story Effekt erheischend verpacken praktizieren, gehen Sie mit einer von uns verfassten PR-Mitteilung keineswegs das Risiko ein, auf den letzten Plätzen in der Google Suche platziert zu werden!

Indexieren statt Indizieren

Google straft oder belohnt
Black-Hat-SEO Maßnahmen werden von Google generell eher indiziert statt indexiert. So versprechen manche selbsternannte SEO-Spezialisten einen schnellen Google Erfolg mit dubiosen Maßnahmen, wie etwa deep injections auf Ihrer Seite, die Ihre Seite zwar kurzfristig nach vorne in den Suchergebnissen pusht, die aber nach Erkennen des Betruges durch Google abgestraft und indiziert statt indexiert werden. Solch unseriösen SEO-Maßnahmen können kurzfristig für einige Tage auf die begehrten Plätze führen, was diesen „Black-SEOs“ dann als den angepriesenen und gegebenfalls garantierten Erfolg ausgeben, ohne zu berücksichtigen, dass nach der kurz „Hoch-Phase“ ein tiefer Sturz in Nichts folgt. Da Googles Algorithmen nach kurzer Zeit diesen Betrug entdecken, stellen diese dubiosen Methoden kein bewährtes Mittel für langfristigen Erfolg dar, sondern bilden eher den Grundstein zu langfristigem Misserfolg einer Webseite im Internet.
Mit einer PR-Mitteilung, die durch uns verfasst wurde, riskieren Sie derartige Abstrafungen keinesfalls, da wir stets mit „frischem, neuem Content“ arbeiten!

Pressetext mit 350 Wörtern

Geschrieben von Profitexter.
Nach Ihren Vorgaben und Keywords.
SEO-Optimierte Pressemitteilung.

Jetzt buchen für nur 89,00 Euro
Pressetext mit 400 Wörtern

Geschrieben von Profitexter.
Nach Ihren Vorgaben und Keywords.
SEO-Optimierte Pressemitteilung.

Jetzt buchen für nur 102,00 Euro
3 Pressetext mit je 350 Wörtern

Geschrieben von Profitexter.
Nach Ihren Vorgaben und Keywords.
SEO-Optimierte Pressemitteilungen.

Jetzt buchen für nur 249,00 Euro