10 Tipps für die reise mit dem Van

    Das Reisen im Van wird immer beliebter. Egal ob auf Instagram, Facebook oder im Fernsehen – überall sieht man Fotos von umgebauten Vans die durch Neuseeland, über Island oder durch Kalifornien fahren. Von Alleinreisenden, Paaren oder gar Familien die sich in diesen Fahrzeugen ein kleines Zuhause auf Rädern geschaffen haben. Das Reisen im Van verbindet den Luxus eines festen Betts mit der Freiheit überall hin fahren zu können, wo man möchte. Hier sind 10 Tipps von MyTravel Magazin für dich, wie du deine Reise im Camper noch besser machst.

    Tipp 1: Checke deinen Camper bevor du losfährst.
    Natürlich wirst du sofort losfahren und dich ins Abenteuer stürzen wollen, wenn du deinen Camper bekommst. Diesem Drang solltest du jedoch widerstehen und vor der Abfahrt überprüfen in welchem Zustand das Fahrzeug ist, welche Utensilien bereits vorhanden sind und wo vielleicht Mängel liegen, die es vor der Abfahrt noch zu klären gilt.

    Tipp 2: Koste deine Freiheit aus
    Es gibt wohl keine Art zu Reisen, die so flexibel ist, wie ein Camper. Du kannst im wahrsten Sinne des Wortes mit deinem Bett überall hin fahren wo du willst. Nutze diese Freiheit und lass dich einfach mal treiben und erkunde Orte, die du sonst vielleicht nie gesehen hättest.

    Tipp 3: Plane aber trotzdem ein paar Sachen vorher
    Natürlich sollte man es mit der Freiheit auch nicht übertreiben und deswegen ist es gut, bereits vor der Reise ein paar Stopps einzuplanen. Vor allem in der Hauptsaison sind viele tolle Campingplätze bereits sehr gut gebucht und um Enttäuschungen zu vermeiden, solltest auch du dich vorher um die beliebten Plätze bemühen.

    Tipp 4: Nimm nicht zu viel mit
    Weniger ist mehr! Vor allem beim Reisen im Camper. Alles, was du mitnimmst muss auch im Camper unterkommen und wird dich den ganzen weg über begleiten. Von Souvenirs und Mitbringseln ganz zu schweigen. Deswegen nimm lieber etwas weniger als zu viele Sachen mit auf deine Reise im Camper.

    Tipp 5: Halte deinen Camper sauber
    In den meisten Campern ist nicht viel Platz. Deswegen ist es umso wichtiger, diesen Platz aufgeräumt und sauber zu halten. Du wirst merken, wie viel entspannter du sein wirst, wenn du mit einem Camper unterwegs bist, indem du dich wohl fühlst.

    Tipp 6: Finde einen Platz für deine Schuhe
    Du wirst merken, dass deine Schuhe immer wieder Schmutz in den Camper bringen und den Wohlfühlfaktor senken. Deswegen such dir bereits am Anfang einen festen Platz für deine Schuhe aus, damit es gar nicht so weit kommt.

    Tipp 7: Plane deine Mahlzeiten
    Im Camper ist nicht viel Platz und nur die wenigsten Fahrzeuge verfügen über einen Kühlschrank. Deswegen ist es praktisch, wenn du immer etwas planst wie du deine Mahlzeiten gestaltest, damit du nicht so viel Gepäck hast und keine der Zutaten während der reise verfallen.

    Tipp 8: Pack noch ein paar Snacks ein
    Reisen im Camper ist romantisch und abenteuerlich. Es wird jedoch auch rauerere Abschnitte geben und dann ist es immer gut, noch eine extra Tafel Schokolade oder etwas zum Knabbern dabei zu haben.

    Tipp 9: Reise nur mit Leuten, die du wirklich magst
    Im Camper wirst du deinen Reisegefährten sehr nahekommen. Deswegen ist es wichtig, dass du nur mit Leuten reist, die du auch wirklich magst. So vermeidest du Stress und Ärger während der Reise.

    Tipp 10: Genieße die Zeit
    Früher oder später kommt jede reise zu einem Ende. Deswegen genieße die Zeit im Camper und koste jeden Moment voll aus.

    Fazit

    Meiner Meinung nach ist der Tipp 5 am wichtigsten, denn nur mit einem Camper, in dem man sich wohlfühlt, kann man einen wahrlich unvergesslichen Urlaub verbringen.

    Wir reisen mit unserem Van durch Europa und stellen unsere Erlebnisse online. Neben unseren Reisen versuchen wir euch auch Hintergrundinformationen über die verschiedenen Reiseziele zu recherchieren und zu veröffentlichen.

    Kontakt
    MyTravel Magazin
    Lukas Bergmann
    Rudower Strasse 82
    54664 Preist
    06562143069
    info@mytravel-magazin.de
    https://mytravel-magazin.de

    Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.