Bauen und WohnenBauzinsen steigen: 26 Prozent höher als vor einem Jahr
Bauen und WohnenBauzinsen steigen: 26 Prozent höher als vor einem Jahr

Bauzinsen steigen: 26 Prozent höher als vor einem Jahr

München (ots) –

Zinsen für Immobilienfinanzierungen sind innerhalb eines Jahres deutlich gestiegen. CHECK24-Kund*innen zahlten im Dezember 2021 im Schnitt 1,12 Prozent effektiv für Baudarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung. Das bedeutet einen Zuwachs von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.1)

Online sind Zinsen für Baufinanzierungen 3,45 Prozent günstiger als im Bundesschnitt. Der Effektivzinssatz für Immobilienkredite im Bundesdurchschnitt stieg im Jahresverlauf um 14 Prozent: von 1,02 auf 1,16 Prozent.2)

„Die Baufinanzierungszinsen erreichen das Vor-Corona-Niveau“, sagt Ingo Foitzik, Geschäftsführer Baufinanzierung bei CHECK24. „Die Inflation steigt und die Europäische Zentralbank steht unter Druck, den Leitzins anheben zu müssen. Deshalb reagieren Banken schon jetzt mit unterschiedlichen Anpassungen der Zinskonditionen bei Immobilienfinanzierungen. Verbraucher*innen sollten deshalb verschiedene Angebote vergleichen.“

„Wir setzen seit Jahren konsequent auf digitale Beratung“

Nach Eingabe weniger Daten zum Finanzierungsvorhaben im CHECK24 Baufinanzierung Vergleich melden sich persönliche Baufinanzierungsexpert*innen.

„Wir setzen seit Jahren konsequent auf digitale Beratung“, sagt Ingo Foitzik. „Dadurch können Kund*innen ihre Baufinanzierung in der Corona-Krise auch von zu Hause vorantreiben.“

Per Telefon und Internet werden verschiedene Finanzierungsoptionen präsentiert. Diese werden via Screensharing direkt auf dem Computerbildschirm der Kund*innen angezeigt. Im ausführlichen Gespräch per Videoberatung oder Telefon werden Details und offene Fragen geklärt. Hierbei können bis zu fünf Personen an der Videoberatung teilnehmen. Anschließend wird aus den Produkten und Optionen von mehr als 450 Anbietern das passende Finanzierungsmodell ermittelt. Auch danach hilft die persönliche Ansprechperson jederzeit weiter, z. B. bei Fragen zum Kreditvertrag oder während der Auszahlungsphase.

1)Effektivzinsen von über CHECK24 abgeschlossenen Immobilienfinanzierungen mit zehn Jahren anfänglicher Zinsbindung

2)Effektiver Jahreszins von Wohnungsbaukrediten (Neugeschäft) der deutschen Banken an private Haushalte mit anfänglicher Zinsbindung von über fünf bis zehn Jahre (SUD 118)

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 350 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 300 Autovermietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1175
edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47 1170
daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Diese Pressemitteilung teilen: Bauzinsen steigen: 26 Prozent höher als vor einem Jahr

Weitere Pressemeldungen