AllgemeinTeam Fordzilla P1-Rennwagen feiert Gaming-Debüt im Rennspiel "GRID Legends"
AllgemeinTeam Fordzilla P1-Rennwagen feiert Gaming-Debüt im Rennspiel "GRID Legends"

Team Fordzilla P1-Rennwagen feiert Gaming-Debüt im Rennspiel „GRID Legends“

Goodwood, Großbritannien (ots)

  • Der Team Fordzilla P1-Rennwagen steht fortan als kostenloser Download für das von Codemasters und Electronic Arts entwickelte Online-Game bereit

  • Realer Prototyp in exklusivem In-Game-Design und als Gaming-Simulator beim Goodwood Festival of Speed

  • TFZ-P1 ist der weltweit erste gemeinsam von der Gaming-Community und einem Automobilhersteller entwickelte virtuelle Rennwagen

Er wurde im virtuellen Raum geboren, hat den Sprung in die Wirklichkeit geschafft und steht nun allen Fans in der digitalen Welt frei zur Verfügung: Der P1-Rennwagen von Team Fordzilla ist der weltweit erste virtuelle Rennwagen, der aus der Zusammenarbeit zwischen der Gaming-Community und den Designern eines Automobilherstellers entsprungen ist. Drei Monate nach seiner Online-Vorstellung hatte Ford bereits einen maßstabsgetreuen Prototypen in Originalgröße gezeigt. Beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed (23. bis 26. Juni) führt die jüngste Entwicklungsstufe des TFZ-P1, so sein vollständiger Name, dem Publikum nun sein fertiges In-Game-Design vor. Sim-Racer können ihn ab sofort kostenlos downloaden und im Spiel „GRID Legends“ von Codemasters in Aktion erleben.

„Heute schließt sich der Kreis: Wir setzen unser Versprechen um und geben den TFZ-P1 zurück in die Hände der Gamer“, erklärt Boris Ferko, Design-Manager von Ford Europa. „Hier beim Goodwood Festival of Speed bieten wir zudem die Möglichkeit, den TFZ-P1 in GRID Legends zu fahren und dabei im realen Prototypen zu sitzen. Das Erlebnis dieser faszinierenden Verknüpfung von echter und virtueller Welt sollte sich niemand entgehen lassen. Dabei haben wir mit der jetzt abgeschlossenen ersten Phase des TFZ-P1-Projekts gerade einmal die Oberfläche dessen angekratzt, was möglich ist. Wir werden weiter daran arbeiten, die Grenzen zwischen dem digitalen und dem realen Erlebnis in Zukunft immer durchlässiger zu machen.“

Der TFZ-P1 steht ab sofort als kostenloser Download in „GRID Legends“ zur Verfügung. Der automobile Avatar zählt zur „Trackday Hypercars“-Klasse und besitzt ein exklusives Design. Online-Spieler dürfen sich auf eine Leistung von mehr als 1.064 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 354 km/h freuen. Parallel zur In-Game-Premiere des P1 startet eine spezielle „GRID Legends“-Challenge. Sie bietet Spielern noch bis zum 29. Juli die Gelegenheit, mit dem spektakulären neuen Rennwagen die schnellste Rundenzeit zu erzielen.

Anlässlich der In-Game-Premiere des digitalen TFZ-P1 präsentiert Ford beim Goodwood Festival of Speed ein besonderes Ausstellungsstück: den realen Prototypen in Originalgröße, der bereits im exklusiven Design des virtuellen Vorbilds auftritt. Er bietet Besuchern vor Ort die Gelegenheit zu einer Sitzprobe im Cockpit und dient dabei als vollwertiges Sim-Racing-Rig, aus dem heraus der TFZ-P1 in „GRID Legends“ live gesteuert werden kann. Mit anderen Worten: Das reale Ausstellungsstück fungiert als Gaming-Simulator und vollwertige Livestreaming-Plattform. Auf diese Weise rücken reale und virtuelle Welt so nah zusammen wie selten zuvor.

„GRID Legends“ bietet packende und vielfältige Motorsport-Action

„Team Fordzilla P1-Rennwagen präsentiert in Goodwood neue Grafiken aus dem Spiel GRID Legends“ / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Bei der Entwicklung von „GRID Legends“ arbeitete Codemasters – einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter von virtuellen Rennspielen – eng mit Electronic Arts zusammen. EA zählt zu den führenden Publishern von Spielen für Konsolen, Computer und Mobilgeräte. Die Online-Plattform bietet zahlreiche neue und bewährte Gameplay-Optionen, darunter ein ausführlicher „Karriere“-Modus mit mehr als 250 Events und ein plattformübergreifender Multiplayer-Modus. Mit „Driven to Glory“ steht darüber hinaus ein revolutionärer Story-Modus zur Wahl. Im Rahmen einer spannenden Motorsport-Geschichte, die virtuelle Produktionstechnologie mit Gameplay kombiniert, treten die Spieler dabei um die „GRID World Series“ gegeneinander an. „GRID Legends“ läuft auf Xbox, PlayStation und PC.

Die rasante Entwicklungsgeschichte des TFZ-P1

„Team Fordzilla P1-Rennwagen präsentiert in Goodwood neue Grafiken aus dem Spiel GRID Legends“ / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Das TFZ-P1-Projekt startete im März 2020: Ford rief die Online-Gaming-Community dazu auf, via Twitter ihre Ideen und Vorstellungen für einen neuen Rennwagen einzureichen. Sie konnten unter anderem über die Sitzkonfiguration, die Einbaulage des Motors und das Cockpit-Design abstimmen. Über 250.000 Votes gingen während des Umfragezeitraums ein.

Im nächsten Schritt stellten die Designer von Ford auf Basis dieser Abstimmungsergebnisse ihre Vorschläge vor. Beim Exterieur-Design setzte sich die Idee von Arturo Ariño durch, beim Interieur die Vision von Robert Engelmann. Nur drei Monate nach der Präsentation des finalen Entwurfs trat der P1 Ende August 2020 auf der Gamescom in Köln als realer Prototyp in Originalgröße vor das Publikum.

Seitdem hat Ford die Entwicklung des Projekts kontinuierlich fortgesetzt. Der Prototyp verwandelte sich zunächst in einen Rennsimulator, kurz darauf sogar in eine vollwertige Livestreaming-Plattform. Ford zeigte den P1 in insgesamt fünf verschiedenen Außenfarben, darunter ein experimentelles Chrom-Orange, das mit optischen Reflexen auf die jeweiligen Lichtverhältnisse und die Umgebung reagiert.

Weiterführende Informationen zum Team Fordzilla, dem TFZ-P1 und „GRID Legends“ stehen unter dem Weblink www.teamfordzilla.com bereit.

#TeamFordzillaP1 #GRIDLegends

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen rund 19.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter: http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Justine Schreiber
Ford-Werke GmbH 0221/90-17510
jschrei5@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Bildrechte: „Team Fordzilla P1-Rennwagen präsentiert in Goodwood neue Grafiken aus dem Spiel GRID Legends“ / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Diese Pressemitteilung teilen: Team Fordzilla P1-Rennwagen feiert Gaming-Debüt im Rennspiel „GRID Legends“

Weitere Pressemeldungen