StartseiteBeruf und Karrierefoodjobs.de zeigt Karrierewege in der Milchwirtschaft

foodjobs.de zeigt Karrierewege in der Milchwirtschaft

-Der „Karriereweg Milchwirtschaft“ erläutert Berufsmöglichkeiten in der Branche der Milchverarbeitung
-Weiterbildungsmöglichkeiten zum Bachelor Professional: Molkereimeister:in, Staatlich geprüfte:r Techniker:in für Milchwirtschaft & Molkereiwesen und Milchwirtschaftliche:r Labormeister:in
-Studiengänge der Milch- und Molkereiwirtschaft in Hannover und Kiel

19.04.2023, Düsseldorf.

26,8 kg Milch produziert eine Kuh in Deutschland durchschnittlich pro Tag. Bei 3,8 Millionen Milchkühen kommen somit etwa 101.840.000 Liter Rohmilch zusammen. So gewaltig diese Menge an Rohmilch ist, so vielfältig sind die Karrieremöglichkeiten in der Milchwirtschaft. In der Rubrik „Karrierewege“ bietet www.foodjobs.de einen Überblick über die Ausbildungsberufe, Weiterbildungsmöglichkeiten und Studiengänge in der Milchbranche und erläutert deren Voraussetzungen, Einsatzgebiete sowie die Gehaltsaussichten.

Für Menschen, die das Landleben bevorzugen und sich für Naturwissenschaften begeistern, bietet die Milchwirtschaft vielversprechende Karrieremöglichkeiten. Der weltweite Export von Milchprodukten ermöglicht auch eine internationale Karriere. Ein weiterer Vorteil: Der Einstieg in die Branche ist für jeden möglich.
Milchtechnolog:in (ehemals Molkereifachmann bzw. Molkereifachfrau) ist ein Beruf, für den keine schulischen Voraussetzungen notwendig sind. Die meisten Auszubildenden verfügen jedoch über einen Haupt- oder Realschulabschluss.

Ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag erwartet angehende Milchtechnolog:innen: Die Rohmilch muss bei Ankunft gewissenhaft überprüft und analysiert werden, bevor die Produktion beginnen kann. Auch die stetige Qualitätskontrolle unterliegt dem/der Milchtechnolog:in.

„Wir möchten jungen Menschen Appetit auf eine Karriere in der Lebensmittelbranche machen“, so Bianca Burmester, Geschäftsführerin von foodjobs.de.
„Wer sich für die Milchwirtschaft entscheidet, sollte das Produkt Milch spannend finden, ein technisches Verständnis mitbringen, fit in Physik, Biologie und Chemie sein und Hygiene sehr wichtig finden.“

Absolvent:innen der Ausbildung als Milchtechnolog:in haben die Möglichkeit, in Unternehmen der Milchverarbeitung oder der Getränke- und Süßwarenindustrie tätig zu werden. Mit zwei Jahren Berufserfahrung können sie die Meisterprüfung zum/zur Molkereimeister:in ablegen. Bestanden, führt diese zu einem durchschnittlichen Bruttogehalt von 51.000 EUR pro Jahr und dem Titel „Bachelor Professional“ (1).

Die Einführung des Titels „Bachelor Professional“ stellt die faktische Gleichstellung von Meister:innen und Hochschul-Absolvent:innen sicher. Der Titel „Bachelor Professional“ kann durch eine Weiterbildung zum/zur Molkereimeister:in, staatlich geprüfte:r Techniker:in für Milchwirtschaft oder Milchwirtschaftliche:r Labormeister:in erlangt werden.

Für Personen, die ihre berufliche Laufbahn auf einer akademischen Grundlage aufbauen möchten, besteht die Option, sich für milchwirtschaftliche Studiengänge einzuschreiben. Mögliche Studiengänge sind der Bachelorstudiengang „Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie“ und die Masterstudiengänge „Milch- und Verpackungswirtschaft“ und „Dairy Science“. Standorte hierfür sind in Hannover-Ahlem und Kiel. Absolvent:innen können hier mit einem überdurchschnittlichen Einstiegsgehalt rechnen, das in der Milchbranche 43.300 EUR brutto im Jahr beträgt (2).

Den kompletten Karriereweg Milchwirtschaft finden Sie unter: https://www.foodjobs.de/karrierewege/milchwirtschaft

1: Stepstone, zuletzt aufgerufen am 19.04.2023
2: Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche, foodjobs GmbH, Oktober 2022

Mehr über foodjobs.de:
foodjobs.de ist das Jobportal der Lebensmittelbranche. Wer in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchte, dem bietet foodjobs.de als Karrierebegleiter genau die passenden Job-Angebote, die richtige Orientierung und konkrete Tipps. Für Unternehmen ist foodjobs.de die lebensmittelspezifische Jobbörse für gezielte Personalsuche und Employer Branding. Mit dem wachsenden Partner-Netzwerk bietet foodjobs.de zusätzlich Medienberatung und einen Active Sourcing Service für Positionen bis 80 TEUR Gesamtvergütung p.a.

Firmenkontakt
foodjobs GmbH
Bianca Burmester
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
http://www.foodjobs.de

Pressekontakt
foodjobs GmbH
Verena Wanowius
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
http://www.foodjobs.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Themen im foodjobs.de zeigt Karrierewege in der Milchwirtschaft

Onboarding an Bord eines Segelschiffs

Ausbildungsbeginn mit einem besonderen Erlebnis Für die neuen Auszubildenden und Studierenden der Forum Media Group stand in diesem Jahr ein ganz besonderes Onboarding auf dem...

Neues Buch von Vandana Shiva zu Agrarökologie: Echte Lösungen für Hunger, Armut und Klima

Landwirtschaft ist der Schlüssel zu aktuellen Krisen: Industriell betrieben schadet sie, biologisch betrieben kann sie unsere Erde sanieren und unsere Gesundheit und Gesellschaft regenerieren.

In 3 Wochen zum Traumjob swipen und liken

Mit der karriere101 den richtigen Arbeitgeber matchen Bewerbungsprozesse sind langatmig? Nicht mit der karriere101! Wie bei den bekannten Dating-Apps basiert das Format auf dem Matching-Prinzip,...

Extrinsische Motivation in der Arbeitswelt: Wie äußere Anreize unser Arbeitsverhalten beeinflussen

In der modernen Arbeitswelt, in der die Produktivität und das Engagement der Mitarbeiter im Mittelpunkt stehen, hat die Motivation einen hohen Stellenwert.

Ein Kanal, der Mysterien entwirrt und Wissen erweitert!

Entdecken Sie die Platform "faith.science". In einer Welt voller Informationen und Meinungen schafft "faith.science" (https://www.youtube.com/@faith.science), der von Jascha Schmitz, einem Nonkonformisten und Hobby-Forscher,...

Was ist die ESRS Nachhaltigkeitserklärung?

Die ESRS-Nachhaltigkeitserklärung, ein unverzichtbarer Bestandteil des ESRS 1, stellt sicher, dass Unternehmen umfassende und standardisierte Angaben zu ihren Nachhaltigkeitspraktiken machen.