Am 1. Mai wird der Paradiesmus-Tag gefeiert

Las Vegas, 1. Mai 2019 – Am 1. Mai werden die Raelisten weltweit, gemeinsam mit allen Paradiesmus-Befürwortern, den 8. „Internationalen Tag des Paradiesmus“ feiern.

Der Paradiesmus ist ein neues Gesellschafts-System, das von Rael, dem spirituellen Oberhaupt und Gründer der Rael-Bewegung, beschrieben und befürwortet wird. Er hat während der letzten 4 Jahrzehnte erklärt, dass die wissenschaftliche Revolution, welche uns die größte Befreiung in der Geschichte der Menschheit gebracht hat und die weiterhin stattfinden wird, unweigerlich zum Paradiesmus führen wird.

„Die neuen Technologien, wie die Robotik und die künstliche Intelligenz, werden der Versklavung der Menschen durch Arbeit und Geld ein Ende bereiten“, behauptet Jarel, raelistischer Landesverantwortlicher und Sprecher der Paradiesmus-Bewegung. „Morgen werden wir die Arbeit den Robotern überlassen, und das ist eine positive Entwicklung. Ein Mensch sollte nicht tun müssen, was eine Maschine tun kann, und das ist es, worum es im Paradiesmus geht: Dass Maschinen die harte Arbeit erledigen, während Menschen das Leben genießen können“, fügte er hinzu.

Jarel erklärte, dass erwartet wird, dass die derzeitigen Probleme und vorhersehbaren Unruhen sich noch verschlimmern werden, und dass dies Zeichen dafür sind, dass der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft zusammenbrechen werden, welche die fantastischen Produktivitätszunahmen, die unsere Technologie uns heute ermöglicht, nicht gerecht verteilen können. „Diejenigen, welche die Maschinen besitzen, monopolisieren den Wohlstand, während der Rest der Bevölkerung seine Kaufkraft und seine Beschäftigung schrittweise schwinden sieht und folglich nicht imstande ist, mit der Leistung, der Kompetenz, der Verfügbarkeit und den Kosten der Maschinen zu konkurrieren, die immer intelligenter werden. Indem wir den Paradiesmus annehmen, können wir eine Gesellschaft ohne Arbeit und ohne Geld schaffen, das heißt ein System, in dem Menschen frei sind, das zu tun, was ihnen wirklich Spaß macht: Spielen, erschaffen, meditieren, sich entfalten und natürlich sich auch lieben können – befreit von jeder Wertung und jeder Schuld. Es ist das System eines Paradieses“, fuhr Jarel fort.

Dieses System war in den Informationen beschrieben, die Rael von den Elohim bekam, eine fortgeschrittene außerirdische Zivilisation, welche das Leben auf der Erde wissenschaftlich erschaffen hat (siehe rael.org).

Am 1. Mai werden Paradiesmus-Befürworter auf der gesamten Welt Vorträge halten, auch online, Interviews geben und auf den Straßen demonstrieren und persönliche Meetings halten mit dem Ziel, das Bewusstsein für die Notwendigkeit zu schärfen die Produktionsmittel zu nationalisieren, um Frieden und soziale Gerechtigkeit in einer Gesellschaft wiederherzustellen, die glücklicherweise die Roboterisierung bereits in Angriff genommen hat“.

„Die Nationalisierung der Produktionsmittel wird es der gesamten Gesellschaft ermöglichen, von den Produktivitätsgewinnen zu profitieren und so den schockierenden und schnell wachsenden Wohlstands-Ungleichheiten ein Ende bereiten, was eine Gesellschaft ohne Arbeit und ohne Geld ermöglichen wird“, erklärte Jarel.

„Wenn eine Gesellschaft Roboter besitzt, die alle Arbeiten erledigen, besteht kein Bedarf mehr für Geld, da alles frei erhältlich sein kann. Dementsprechend ist die Nationalisierung ein wichtiger Teil der Lösung, sie wird aber in den heutigen Protesten und politischen Reden nie vorgeschlagen, aus Gründen der Angstmacherei und wegen dem Kommunismus-Etikett, das ihr anhaftet. Kommunismus bedeutet, dass alle für das Wohl aller arbeiten müssen, während es beim Paradiesmus darum geht, dass alle das Leben genießen, während die Roboter für das Wohl aller arbeiten. Das ist der Unterschied und der Grund dafür, warum unsere Sensibilisierungskampagnen so wichtig sind“, fasste Jarel zusammen.

Rael macht uns in seiner Botschaft an die Menschheit bewusst, dass wir die Generation sind, die das Privileg und die riesige Verantwortung hat, den Übergang zum Paradiesmus in die Wege zu leiten und einen Kollaps zu vermeiden, der zur Zerstörung des Lebens auf der Erde führen kann. Dieser Übergang, der auch eine wahre Befreiung ist, ist unsere Pflicht und unsere Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen.

Die Zeit für die große Befreiung der Menschheit und dafür, die Erde in ein Paradies zu verwandeln, ist gekommen!

paradism.org
facebook.com/Paradism

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.