Allgemein Daniel Zangerl, Personal-Trainer - fordert Öffnung aller Studios österreichweit

Daniel Zangerl, Personal-Trainer – fordert Öffnung aller Studios österreichweit

Die anhaltenden Pandemie-Situation verlangt uns allen einiges ab. Der veränderte Arbeitsalltag ist zur Herausforderung geworden und auch in der Freizeit hat sich einiges schwer verändert und gesund zu bleiben gestaltet sich schwieriger.

Ebbs/Tirol – Corona schränkt uns alle massiv ein. Die Verständigung hinter Masken ist nicht immer einfach, und wegen der Maske beschlägt auch noch dauernd die Brille. Allein der gewöhnliche Alltag mit eine, Mund-Nasen-Schutz steckt voller Tücken und reizt die Menschen. Corona ist nicht nur gefährlich, es nervt einfach nur noch, von Tag zu Tag neue Einschränkungen, Freiheitsverlust, unverständliche Regularien, Masken, die laut Herstellern, keinen ausreichenden Schutz bieten. Die Lebensqualität sinkt beinahe auf, Null. Es fühlt sich an wie eine staatlich verordnete Tyrannei, basierend auf Todeszahlen die seit Jahren stabil, beinahe gleich sind.

Diese Pandemie-Krise ist schlimm und wird ständig noch schlimmer gemacht. Sie bedroht Leben, Existenzen, sie macht krank, physisch als auch psychisch. Viele sind massiv überlastet, im Job, der Familie, im alltäglichen miteinander. Arbeiten ist erlaubt, Freizeit, Sport und Hobby sind verboten, das soll der Bürger verstehen und akzeptieren. Die Politik verschärft noch von Woche zu Woche die Situation für Unternehmern, Arbeiter, Selbstständige, Jung und Alt, neue Spannungsfelder verunsichern Dich und mich.

Dabei sollten wir doch gesund bleiben?

So betont die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihren Empfehlungen “Coping with stress during the 2019-nCoV outbreak” die Bedeutung von Bewegung, sportlichen Aktivitäten und der Beibehaltung eines gesunden Lebensstils, so Daniel Zangerl im Gespräch mit ZAROnews. Doch wie stellen wir das sicher? Wenn tägliche neue Regelungen und Verordnungen genau das immer schwieriger machen. Outdoor-Sport ist noch eine letzte Möglichkeit Fitness zu betreiben, denn die tägliche Bewegung in einem Studio, kommt aufgrund geschlossener Fitnessstudios nicht in Frage.

Wohin sollen diese politischen Maßnahmen führen, wenn dadurch einige, wichtige und essentielle Faktoren zur Gesundheitsvorsorge nicht angewendet werden können? Daniel Zangerl, ist Personal-Trainer, und ist in Tirol als Ernährungsexperte bekannt, er weiß wie wichtig Bewegung und das gemeinsame Erleben von Sport für den Menschen ist.

“Es geht um gesundheitliche Vorsorge durch Steigerung des Grund- und Leistungsumsatzes, es geht um optimale Fettverbrennung, (Adipositas prophylaxe) und damit zu einer Senkung der Herzkreislauf Erkrankungen etc.. Rückenbeschwerden behandeln durch gezielte Übungen, schmerzhafte Hüft- und Knieprobleme durch Stabilisierung der betroffenen Muskelgruppen in den Griff kriegen. Und “last but not least” der psychische und physische Ausgleich der mental stärkt und idealerweise Glückshormone freisetzt. Dafür steht unser Konzept “Wir sorgen vor”!”

Fitnessstudios, wären immer in der Lage, die Sicherheitsaspekte der staatlichen Verordnungen einzuhalten, ein Training mit Masken und dem obligatorischen Sicherheitsabstand wäre immer zu gewährleisten gewesen. Es fehlt bei den politischen Entscheidern am Wissen rund um sportlichen Betätigung, so scheint es, denn wenn man nur eine schwere Grippe zum Vergleich heranziehen würde, müsste man wissen das jemand der 39° Fieber hat, keine Lust verspürt ins Training zu gehen, so Daniel Zangerl im Gespräch.

Wie könnte Gesundheitsvorsorge in Pandemiezeiten aussehen?

Sport und körperliche Aktivität sind wichtig auch in Zeiten der Corona-Krise. Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 könnten ca. 12% der Depressionen vermieden werden, wenn mindestens eine Stunde moderater Sport wöchentlich betrieben würde. Das hätte positive Auswirkungen auf depressive Störungen, auf schizophrenen Störungen (Suizidgefährdung), auf chronische, körperliche, Erkrankungen, die sich infolge des Bewegungsmangels im Laufe der Jahre einstellen können. Viele Gesundheitliche Probleme können aufgrund geschlossener Studios nicht behandelt werden.

Derzeit bieten wir unseren Mitgliedern individuelle kostenlose Ernährungs- und Trainingspläne an, die gut angenommen werden. Yoga, Gymnastik, Stretch- und Dehnübungen daheim, können durchaus gut gelingen, aber da braucht es dann die richtige Motivation. Hilfe gibt es durch mehr oder weniger gut gemachte Fitnessvideos auf YouTube, aber daran müssen sich viele erst gewöhnen. Workout entwickelte dazu: Online Kurse, Telefonische Beratung zu Ernährung / Training, Online Trainings Videos und ein spezielles Personal Training im Freien.

Der Fitness-Experte schlägt Alarm

“Ein Anrufer hat mir geschildert – er muss mit dem Herzkreislauftraining anfangen, der Doktor hat es ihm verschrieben da er zuvor einen Herzinfarkt erlitten hat!”

Die derzeitigen Lockdown-Beschränkungen, Kontaktsperren, etc., schränken nicht nur die sozialen Beziehungen der Menschen stark ein, sie wirken auf die menschliche Psyche und werden als Tyrannei wahrgenommen. Dies führt zu Beeinträchtigung der psychischen Gesundheit und zu einem möglichen Anstieg von psychischen Erkankungen. So wird versucht eine Pandemie zu bekämpfen die kaum Auswirkungen auf die Sterblichkeitsrate hat, sich aber gesundheitsschädlich auf große Teile der Bürgerschaft auswirkt. Dürfen wir zulassen das eine schwere, spezielle Grippe, die nur wenige von uns krank macht, uns dauerhaft durch ihre Nebenwirkungen gesundheitlich schadet. “Viele bemerkenswerte Virologen und Mediziner werden nicht angehört, doch es wäre dringend nötig, die Gesamtheit aller Parameter dieser Bedrohung zu hinterfragen, so Daniel Zangerl. Zahlreiche Anrufe erreichen uns wöchentlich. Die Fragen lauten: “wann sperren wir auf…, oder wann kann ich wieder was für meine Knieprobleme tun?”

Mein persönlicher Rat:

+ Raus in die Natur, allein in Wald und Flur, kräftig durchatmen, Atemübungen nutzen
+ Bewegung, Spaziergänge, schnelles Gehen, laufen, Kreislauf ankurbeln
+ Individualsportarten als Ausgleich nutzen, wenn Mannschaftsport nicht erlaubt ist
+ Abstandsgebote beachten, wer allein sportlich aktiv ist, sollte ohne Maske Luft holen
+ Vitaminreiche Nahrung und gegebenenfalls Nahrungsergänzungen zu sich nehmen
+ Ein starkes Immunsystem schützt nicht nur es bekämpft auch Krankheitserreger
+ In allen Lebenslagen ist ein klarer Menschenverstand der beste Wegweiser

Beherzigen sie diese Ratschläge, lassen sie sich nicht zu sehr verwirren von den sich täglich neu ergebenden Vorgaben und Einschränkungen, bleiben sie ruhig und gelassen und hinterfragen sie ruhig Verordnungen, denn es geht immer um ihre Lebensqualität, so Daniel Zangerl.

Die Gesundheit erfordert dringend Handlungen im richtigen Sinn

Daher heißt die Parole, seitens dem Fitness Experten Zangerl Daniel, sofortige Öffnung aller Studios Österreich weit. Wir können und dürfen nicht zusehen, wie diese Probleme einfach unter den Teppich gekehrt werden. Wo bleibt hier der Anspruch auf gesundheitliche Prävention? Fragt sich wohl nicht nur Daniel Zangerl, sondern jeder bewusste Mensch, der seine Gesundheit schätzt.

Über Daniel Zangerl

Eigentümer des Fitnessclubs “Workout” in Ebbs in Tirol das zum Fitnessclub des Monats Mai 2018 gekürt wurde und dem “Workout” Fitnessstudio in Kössen. “Persönliche Betreuung – Bei uns stehst du an erster Stelle” – so lautet das Motto der Fitnessclubs “Workout”.

Für weitere Fitness-, Trainings-, Ernährungs-, Tipps könnt ihr Daniel auf seinem Instagram Account folgen “danielzgl92” oder abonniert gerne seinen Youtube Kanal Daniel Zangerl.

Daniel’s persönliches Motto: Wenn wir uns nicht um die wichtigen Dinge kümmern, dann werden sie irgendwann dringend!

+43 660 78 51 151 info@workout-tirol.at

Fitnessclub Workout – Wir machen Atlehten!
Vitalität und Gesundheit ist genau unser Ding

Kontakt
WORKOUT
Daniel Zangerl
Kirchplatz 1
6341 Ebbs
+43 660 78 51 151
info@workout-tirol.at
http://workout-tirol.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Aktuelle Pressemeldungen

Lesenswertes