Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt

Das Marktumfeld für die Graphitgesellschaft Kibaran Resources könnte kaum besser sein. Und dann meldet das Unternehmen auch noch wichtige Fortschritte von der Technologiefront.

BildEinem neuen Bericht der Nachrichteagentur Bloomberg zufolge steigen die Investitionen in die Entwicklung und Produktion von Batterien für E-Mobile noch rasanter als bislang schon prognostiziert. Laut den Experten soll der Batteriemarkt so 2040 das 200fache des aktuellen Volumens erreichen, wofür ungefähr 620 Mrd. USD an Investitionen nötig seien!

Und das wiederum stützt die von uns bereits gemeldeten Prognosen aus der Branche, dass die Nachfrage nach Batteriegraphit bis 2025 um 700% (!) auf mehr als 800.000 Tonnen pro Jahr steigen könnte. Es herrschen also nahezu perfekte Voraussetzungen für eine Graphitgesellschaft wie die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL), die nicht nur daran arbeitet, ihr Epanko-Projekt in Tansania in Produktion zu bringen, sondern auch einen neuartigen, umweltfreundlichen Prozess namens EcoGraf entwickelt hat, um Graphit von dieser und anderen Minen zu batteriefähigem Kugelgraphit weiterzuverarbeiten.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Kibaran Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag werden, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Kibaran Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Name hier eintragen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.