Der tanzende Blick – Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett

Neuer Fotoband der Edition Cantz: Buchpräsentation am 15. Juli im Schauspielhaus

BildSchwerelosigkeit, Grazie, Emotionen – die Fotos von Roman Novitzky offenbaren das ganze Vokabular des Tanzes. Mit seiner Kamera fängt der Erste Solist des Stuttgarter Balletts nicht nur verborgene Momente in der Probe oder von der Seitenbühne ein, er öffnet dem Betrachter die Tür zu einem eigenen Kosmos aus Schweiß und Anspannung, Zweifel und Euphorie. Nach seiner ersten, viel besprochenen Ausstellung in den Räumen der Nürtinger Ruoff-Stiftung erscheint nun ein Fotoband im Verlag Edition Cantz. Die Präsentation des Buches findet am 15. Juli um 12.00 Uhr im Stuttgarter Schauspielhaus statt.

Roman Novitzkys erste Monographie umfasst mehr als 60 Fotos aus dem Ballettsaal, der Garderobe und von Gastspielen. Sein wachsames Auge fängt Momente absoluter Präzision ein, zeigt elegante, bis in die Fingerspitzen akkurate Armbewegungen, durchgestreckte Füße und virtuoses Muskelspiel. Zugleich fängt Novitzky die großen Emotionen von John Crankos Onegin ein und zeigt mit der Serie Nachtstücke den energetischen, geheimnisumwobenen Tanz im Halbdunkel. Er porträtiert sowohl die Großen des Stuttgarter Balletts wie Sue-Jin Kang, Alicia Amatriain, Jason Reilly und Friedemann Vogel, als auch die nächste Generation im Corps de ballet, vor allem aber den Spagat zwischen faszinierendem Künstler und hart arbeitendem Tänzer.

Der in Bratislava geborene Erste Solist tanzt seit 2009 beim Stuttgarter Ballett, seit rund sechs Jahren begleitet er den Tanz auch hinter der Kamera. Daneben etabliert er sich außerdem auch als Choreograph, beginnend mit ersten Stücken im Rahmen des Junge Choreographen-Abend der Noverre-Gesellschaft und zuletzt beim Ballettabend Die Fantastischen Fünf.

Der 96-seitige Bildband erscheint in der Edition Cantz, kostet 16 Euro und kann bestellt werden unter: ISBN 978-3-947563-16-6

Informationen Edition Cantz
Die Edition Cantz ist ein renommierter Kunstbuchverlag mit einer fast 70-jährigen Tradition. Dieses Jahr bringt die Edition Cantz, die zur Esslinger Wurzel Mediengruppe gehört, 19 neue Titel heraus, unter anderem den Ausstellungskatalog America, America für das Museum Frieder Burda, Hofmanns Wege für das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern und den Ausstellungskatalog des kanadischen Fotokünstlers Jeff Wall zur Eröffnung des Neubaus der Kunsthalle Mannheim. Die Edition Cantz hat mit der Dr. Cantz’schen Druckerei einen Partner, der seit 85 Jahren international als erste Adresse für den Druck hochwertiger Kataloge und Kunstbücher gilt. Beispielsweise druckt Cantz für das MoMa in New York und San Francisco diverse Ausstellungskataloge sowie den Obama-Bildband für die New York Times. Außerdem wird bei Cantz das gesamte Werkverzeichnis von Gerhard Richter digitalisiert und verwaltet.

Über:

Wurzel Mediengruppe
Herr Heinz Wurzel
Dieselstraße 50
73734 Esslingen
Deutschland

fon ..: 0711 4405-0
web ..: http://www.w-mg.com
email : info@w-mg.com

Die Wurzel Mediengruppe mit Sitz in Esslingen deckt nahezu alle Sparten des Druck- und Mediengewerbes ab. 12 Firmen an 6 Standorten mit insgesamt 365 Mitarbeitern entwickeln und realisieren maßgeschneiderte Produkte in Print und Digital – vom Druck über Fotografie, 3D-Animation bis hin zur mobilen App. Damit bietet die Wurzel Mediengruppe ihren Kunden vernetzte Lösungen für die multioptionale Mediennutzung, die das Verbraucherverhalten heute prägt. Die Unternehmen der Gruppe gehören zu den führenden Anbietern in ihrem jeweiligen Bereich, ihre Produkte und Dienstleistungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Die Wurzel Mediengruppe erwirtschaftet einen Umsatz von 50 Mio. Euro.

Pressekontakt:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Name hier eintragen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.