Deutschlands verlorene 13 Jahre – Eine Kritik am deutschen Bildungssystem

Michael Ghanem macht sich in „Deutschlands verlorene 13 Jahre“ Sorgen um den Bildungsstand des deutschen Volkes.

BildDeutschlands wichtigste Ressource ist das Wissen und Können der Menschen. Doch wie sieht es mit der Bildung im Deutschland des 21. Jahrhunderts aus? Michael Ghanem zeichnet kein allzu schönes, jedoch realistisches Bild. Er blickt auf die letzten 30 Jahre und insbesondere die letzten 13 Jahre, zurück und stellt fest, dass die politischen Eliten in Bund und Ländern gerade diese staatliche Aufgabe durch mangelhafte Politik zerstören. Der Fachkräftemangel ist nicht erst heute entstanden, sondern begleitet Deutschland schon seit 40 Jahren und stellt eine erhebliche Herausforderung für die Entwicklung der Gesellschaft dar. Der Autor erklärt, dass nicht nur Schulen, Berufsschulen, Fachhochschulen und Universitäten die Schuld daran tragen, sondern auch die Familien, die ihre Kinder unabhängig von deren Eignung und Begabung in eine universitäre Ausbildung drängen. Die Informationen in Michael Ghanems neuem Buch zeigen deutlich, dass der Zustand der deutschen Schulen, Berufsschulen, Fachhochschulen und Universitäten katastrophal und im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich finanziert ist.

Das Buch „Deutschlands verlorene 13 Jahre“ von Michael Ghanem macht klar, dass es nicht länger hingenommen werden darf, dass 30% der Schulstunden ausfallen, weil die Gebäude desolat sind oder weil Material fehlt und vor allem weil Lehrkräfte fehlen. Auch die Forschung wird in Deutschland seit mindestens 30 Jahren mehr als stiefmütterlich behandelt. Die Leser erhalten im 10. Teil der Reihe über Deutschlands verlorenen 13 Jahre einen ausführlichen Einblick in den aktuellen Stand des deutschen Bildungswesens und werden durch die Fakten eventuell auf negative Weise überrascht und zum Nachdenken angeregt.

„Deutschlands verlorene 13 Jahre“ von Michael Ghanem ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-7759-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.