Allgemein Die Zeit nutzen für Innovation und das richtige Setup

Die Zeit nutzen für Innovation und das richtige Setup

Corona zum Trotz

Corona hat Einfluss in alle Bereiche des Arbeitslebens. Auch die Celsius42 GmbH muss damit umgehen und hat das erste Halbjahr mit dem besten Ergebnis der Firmengeschichte abgeschlossen. Das ist ein grandioser Erfolg, der auf den Themen Qualität und eine klare Ausrichtung für hoch professionelle Medizintechnik basiert. Letztendlich sind es die Mitarbeiter eines Unternehmens welche der Garant sind, seine Ziele und Ergebnisse umzusetzen.

Wir haben diesen Erfolg aber auch die Corona Zeit, welche uns Freiräume geschaffen hat, genutzt um uns weiter professionell zu verstärken und die Basis für eine Zukunft voller Innovationen zu schaffen. Wir freuen uns sehr unseren neuen CTO (Chief Technical Officer) vorzustellen, Dr. Roland Dangel.

Ronald Josef Zvonimir Dangel wurde 1980 in Brasilien geboren. Er hat einen Abschluss in Maschinenbau mit Schwerpunkt Automatisierungssysteme und einen Master-Abschluss in Medizintechnik mit Schwerpunkt Bild- und Signalverarbeitung, Bewegungsanalyse, Computervision und Automatisierung von medizinischen Geräten an der Mogi das Cruzes Universität, São Paulo, Brasilien. Im Dezember 2012 erwarb er den akademischer Grad Dr. rer. medic. in Medizintechnik am Institut für Angewandte Medizintechnik, Fachbereich Rehabilitations- und Präventionstechnik der RWTH Aachen in Deutschland.

In Brasilien war er Koordinator für Forschung, Entwicklung und Innovation von ThyssenKrupp System Engineering, einem Geschäftsbereich der ThyssenKrupp AG, der Innovations- und Technologieprojekte im Zusammenhang mit Automatisierungssystemen für integrierte Fertigungslinien entwickelt. Im Oktober 2013 übernahm er eine neue Führungsposition im Süden Brasiliens als Direktor des SENAI Innovation Institute, das sich hauptsächlich für die Wettbewerbsfähigkeit der brasilianischen Industrie einsetzt und Projekte und Innovationsstrategien mit dem MIT in Boston und dem Fraunhofer IPK in Berlin entwickelt. Im April 2017 wechselte er erneut an die RWTH Aachen in Deutschland, um stellvertretender Leiter der Abteilung Digitalisierung und Automatisierung am Institut für Textiltechnologie zu werden. Nach dieser Zeit arbeitete er als Netzwerk- und Projektmanager bei der EurA AG daran, Kunden durch den Innovationsprozess zu begleiten und Innovationsnetzwerke zwischen verschiedenen Stakeholdern aufzubauen.

Dr. Dangel arbeitet nun als Chief Technical Officer (CTO) bei der Celsius42 GmbH mit zwei Schwerpunkten, Leitung der Entwicklungsabteilung und als verantwortlicher für die wissenschaftliche Schnittstelle, wird er Ansprechpartner für unsere Entwicklungspartner auch der technischen Seite und ebenso Ansprechpartner und unser Sprecher für die klinische Seite. Dr. Dangel im Team zu haben ist ein echter Mehrwert, so der Geschäftsführer Christian Hartmann. Durch seine Erfahrung und Expertise werden wir deutlich enger vernetzt sein in die klinische und technische Wissenschaft. Wir sind aktuell an mehreren wegweisenden Entwicklungen um unsere Lösungen für die Hyperthermie auf ein neues Level zu heben.

Uns erwarten spannende Jahre, so Christian Hartmann.

Drei gute Gründe mehr über Celsius42 TCS – Tumor Cell Solution Hyperthermie zu erfahren.

Hyperthermie bedeutet eine gezielte Überwärmung wie ein künstlich erzeugtes Fieber. Als weitere wertvolle Säule in der Krebstherapie verstärkt sie nachgewiesenermaßen die Wirkung von Strahlen- und Chemotherapie. Schon von je her hat die Evolution, als Strategie zur Unterstützung des Immunsystems, Temperaturerhöhungen entwickelt. Lokale Wärme kann eine zielgerichtet unterstützende -und zugleich relativ sanfte – Maßnahme sein, dem Krebs zu begegnen.

Celsius42 TCS – Tumor Cell Solution

Kontakt
Celsius42 GmbH
Christian Hartmann
Hermann-Hollerith-Straße 11A
52249 Eschweiler
2403 7829 230
info@celsius42.de
http://www.celsius42.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Kategorien

Aktuelle Pressemeldungen

Lesenswertes