Ein Jahr Innovation Origins in Deutschland

Ein Jahr Berichterstattung über europäische Innovationen, über europäische Start-ups und über Ideen für eine Welt, wie sie in Zukunft sein kann – Innovation Orgins – a Sneak Preview of the Future.

BildEindhoven – Zentrum der Innovationen
Wer wissen will, wie und wo in Europa neue Innovationen entstehen, kommt an Innovation Origins nicht vorbei. Die niederländische Online-Plattform mit Sitz in Eindhoven – eine der drei wichtigsten Metropol-Regionen für Innovationen in den Niederlanden – wagte vor einem Jahr den Sprung über die europäischen Grenzen. Bis dato konzentrierte sich die Berichterstattung schwerpunktmäßig auf die Niederlande.

Die Gründer
Die Idee für Innovation Origins hatten die beiden Experten Bart Brouwers und Merien ten Houten. Bart Brouwers, als Professor für Journalismus tätig an der Universität in Eindhoven, und Merien ten Houten, Online Entrepreneur und Mitgründer der größten Newsplattform der Niederlande NU.nl. Das war 2015 und Innovation Origins hieß noch E52. Das Ziel war und ist, eine Online-Plattform für Innovationen zu schaffen, um die Gründer von Start-ups, Ihre Erfindungen und Ideen ins Rampenlicht zu holen. Die beiden Gründer vermissten dies am Markt und wurden somit selbst zu einem innovativen Start-up.
Hier sehen Sie das Making of Innovation Origins als Sketchnote

Start in den Niederlanden
Angesiedelt mitten in der Brainport-Region Eindhoven, in der Provinz Nordbrabant, im Süden der Niederlande, profitiert Innovation Origins vom innovativen Esprit. Hier entstehen nicht nur Start-ups am laufenden Band, sondern vor allem bahnbrechende Entwicklungen in den Bereichen Hightech-Systeme, Automobilindustrie, Health Care, Lebensmitteltechnologie und Design. Für Innovation Origins ist es das perfekte Umfeld, um über die neuen Entwicklungen zu berichten und zu beleuchten, wer dahintersteckt. Nach drei Jahren wurde aus E52 Innovation Origins. Damit war das künftige Ziel festgelegt. Die Plattform, die zunächst in den Sprachen Englisch und Niederländisch verfügbar war, konzentriert sich fortan auch auf den europäischen Markt.

Der Sprung nach München
Um Innovation Origins einem breiten Publikum zugänglich zu machen, war klar, dass sich damit auch das Mitarbeiter-Team erweitern wird. Im Juni 2018 startete das Portal im deutschen Markt. Zunächst mit Fokus auf die Innovativ-Szene in München, dauerte es nicht lange, bis ganz Deutschland, Österreich und Polen hinzukamen. Regelmäßig berichten die für Innovation Origins tätigen Journalisten über die Entwicklungen, die die Zukunft komfortabler, vor allem aber nachhaltiger machen soll. Es ist nicht weiter verwunderlich, dass es gerade Mobilitäts-Themen sind, die Start-ups und Ideengeber umtreiben, was unter den Lesern auf den Social Media Plattformen, Facebook, Twitter, Xing und Linkedin zu regen, kontroversen Diskussionen führt.
Inzwischen werden die Themen auf Innovation Origins immer vielfältiger und reichen von Mobilität in all seinen Facetten über Gesundheit, Nachhaltigkeit, Energie, KI bis hin zu Experten-Interviews, Analysen und Reportagen.

Wie geht es weiter?
Als europäische Plattform beschränkt sich Innovation Origins nicht nur auf den niederländischen und deutschsprachigen Markt. Inzwischen blickt das Team auf den gesamten europäischen Markt der Innovationen. Es stellt Gründer, Ideengeber und Start-ups vor, spricht mit Branchen-Experten und zeigt wie A Sneak Preview of the Future aussehen wird. Obwohl sich Europa gerade im Umbruch befindet, lässt sich feststellen, dass die europäische Gemeinschaft so innovativ ist, wie nie zuvor. Es entstehen Ideen, die das Leben in Zukunft nicht nur einfacher machen, sondern nahezu revolutionieren werden. Innovation Origins bietet allen innovativen Unternehmen und solchen, die es werden wollen, die Möglichkeit über den Tellerrand zu blicken.

Europäische Leser
Seit Kurzem kürt Innovation Origins aus den Artikeln mit den meisten Likes auf den Social Media-Plattformen das Start-up der Woche. Aus den 52 Start-ups wird dann das Start-up des Jahres gewählt. So bekommen Gründer einen Eindruck, wie ihre Innovationen bei einem breiten europäischen Publikum ankommen.

Über Innovation Origins
Die europäische Innovations-Plattform Innovation Origins holt Ideen, Gründer, Start-ups ins Rampenlicht, um A Sneak Preview of the Future zu geben. Das europäische Journalistenteam an den Standorten München, Eindhoven, Utrecht, Groningen, Enschede, Hamburg, Berlin, Warschau und Wien spürt die neuesten bahnbrechenden Ideen auf, interviewt Start-up-Gründer und erreicht pro Monat durchschnittlich 50.000 User. In Zukunft soll die Plattform um weitere europäische Länder erweitert werden. Innovation Origins ist auf den Sprachen Englisch, Niederländisch und Deutsch verfügbar.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Arbeitet Ihr Unternehmen oder Start-up an bahnbrechenden Entwicklungen? Lassen Sie es uns wissen. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Innovation Origins
Herr Arjan Paans
Achtseweg Zuid 153
5651 GW Eindhoven
Niederlande

fon ..: +31 629055247
web ..: https://innovationorigins.com/de/
email : a.paans@innovationorigins.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Innovation Origins
Frau Christiane Manow-Le Ruyet
Therese-Danner-Platz 13
80636 München

fon ..: +49 8912749582
web ..: https://innovationorigins.com/de/
email : c.leruyet@innovationorigins.com

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.