Kunst und KulturFondation Artists-Way auf der Kunstmesse Art International Zurich 2021
Kunst und KulturFondation Artists-Way auf der Kunstmesse Art International Zurich 2021

Fondation Artists-Way auf der Kunstmesse Art International Zurich 2021

Texte zu den Ausstellern der 23. Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH (30.9.-3.10.2021, Puls.5 Zürich, Schweiz).

BildAUSSTELLERPRÄSENTATIONEN DER ART INTERNATIONAL ZURICH 2021

Fondation Artists-Way, Schweiz / Israel

« Un original pour chacun » – A bridge of culture
An der diesjährigen ART INTERNATIONAL ZURICH werden drei zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Hintergründen präsentiert. Die Ausstellung «Von Tel Aviv nach Berlin und Zürich» gibt dem Besucher einen Einblick, wie Kultur und Kunst miteinander verbunden sind.

Asnaby ist ein französisch-israelischer Künstler, der derzeit in Tel Aviv lebt und dort seine Kunstwerke schafft. Er ist fasziniert von Rädern, was ihn dazu veranlasste, das «Wheelbook» und die Serie der «Wheel paintings» zu schaffen. Die Serien stellen das Rad der Geschichte dar, von dem die Menschheit ein Teil ist. Asnaby, ein in Paris geborener Maler, beschäftigt sich mit dem Verschweigen, der Stigmatisierung und der Vertuschung historischer Informationen, die als Wahrheit gelten. Er hat bei verschiedenen Künstlern der italienischen und spanischen Nouvelle Vague und insbesondere bei Herzl Emanuel studiert. Asnaby zog 2012 nach Tel Aviv. Sein neues Werk ist persönlicher, wie in der neuen Serie Devour and Give Birth (Bolea-Laledet) zu sehen ist, in der er selbst das Thema ist. Der Mann auf dem Gemälde ist voller widersprüchlicher Emotionen, Empfindungen und Verhaltensweisen und konfrontiert sich mit seiner früheren Identität als Exilant, während er eine neue Identität als Israeli annimmt. Tatsächlich speichert er diese Emotionen, die bis zu einem Punkt anschwellen, an dem er sich selbst nicht mehr erkennen kann, sondern verarbeiten muss, um das neue Ich zu gebären. In den letzten 20 Jahren hat Asnabys Werk in internationalen Ausstellungen und Privatsammlungen grosses Interesse geweckt.

Die zeitgenössische Künstlerin Maka Dadiani ist georgischer Herkunft und wohnt in der Schweiz. Ihre Kunstwerke sind ein Fluss von Farben, magisch und faszinierend.

Alona Harpaz versucht, durch den lebendigen Einsatz von Farben Humor in ihre Bilder zu bringen. In vielerlei Hinsicht geht es in ihrer Arbeit darum, Gleichgewicht und Harmonie zwischen gegensätzlichen Kräften zu finden. Alona Harpaz lebt und arbeitet in Berlin.

Künstler*innen auf der Messe: Alona Harpaz, Asnaby, Maka Dadiani

Website: www.artists-way.com

Event:
ART INTERNATIONAL ZURICH 2021
23. Internationale Messe für zeitgenössische Kunst
30. September – 03. Oktober 2021
Puls 5, Zürich / Schweiz
www.art-zurich.com

Kontakt:
ART INTERNATIONAL ZURICH PR-Team
E-Mail: info@art-zurich.com
Pressecenter: https://art-zurich.com/presse
Kontaktformular: https://art-zurich.com/kontakt

Texte: https://www.art-zurich.com/aussteller
Alle Infos zur Messe: https://www.art-zurich.com/2021
Online-Magazin zur Messe: www.fineartdiscovery.com
Ausstellungskatalog: https://art-zurich.com/katalog

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: https://www.art-zurich.com
email : info@art-zurich.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: https://www.art-zurich.com
email : info@art-zurich.com

Weitere Pressemeldungen
Artikel teilen
Aktuelle Pressemeldungen
Lesenswertes