iTSM Group beschleunigt Integration mit ONEiO

Die iPaaS-Lösung der nächsten Generation beschleunigt die Integration von Anwendungen und Partnern enorm

Mit ONEiO hat das Beratungsunternehmen iTSM Group einen neuen Partner gefunden, dessen Technologie die Integration neuer Anwendungen, Lieferanten und Dienstleister in das IT-Servicemanagement von Unternehmen erheblich vereinfacht. Als Cloud-basierter Integration Hub ermöglicht ONEiO nahtlose Serviceintegrationen zur Verbindung von Unternehmensanwendungen und Service Providern – ohne Code schreiben oder sich auf fragile API-Verbindungen verlassen zu müssen. Es bietet eine Vielzahl von Standardkonnektoren, mit denen verschiedene Anwendungen problemlos in einen durchgängigen Workflow integriert werden können. Dadurch entfällt die manuelle Entwicklung spezifischer Schnittstellen, was die Integrationsprojekte deutlich beschleunigt. ONEiO aktualisiert diese Konnektoren auch im Abonnement, wenn neue Versionen von Anwendungen verfügbar werden.

Die iPaaS-Lösung der nächsten Generation ONEiO (Integration Platform as a Service) bietet vorgefertigte Konnektoren für eine Vielzahl gängiger Unternehmensanwendungen wie ServiceNow, SAP, IBM, ca, bmc, Microsoft, Salesforce, Jira, HP, Ivanti, USU und viele andere, und die Integration und Verwaltung externer Dienstleister wie Atos, Fujitsu, accenture, IBM oder CGI ist ebenfalls über standardisierte Schnittstellen möglich. Bei Bedarf entwickelt ONEiO auch firmenspezifische Konnektoren ohne Kosten für den Endkunden, sofern dieser die entsprechenden Spezifikationen bereitstellt. Auf diese Weise entsteht ein umfassendes Ökosystem, in dem praktisch jede Anwendung Daten mit jeder anderen austauschen kann. Der Kunde profitiert vor allem von der deutlichen Beschleunigung seiner Integrationsprojekte und damit einer erhöhten Agilität, aber auch von einem zentralen Management seiner IT-Services einschließlich aller Anwendungen und Partner. Darüber hinaus können mit ONEiO Kosten für die API-Entwicklung eingespart werden.

„Die Integration von Anwendungen und Daten sowie externer Dienstleister sind heute große Herausforderungen für das IT-Service-Management“, sagt Siegfried Riedel, CEO der iTSM Group. „In der Regel sind es nicht die Kosten für die Entwicklung von Schnittstellen, die schmerzen, sondern der daraus resultierende Zeitverlust bei der Bereitstellung neuer Dienste. Ob Cloud oder On-Premise – ein hohes Maß an Agilität ist heute unerlässlich, um einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen, auszubauen oder einfach nur zu erhalten. Durch unsere Partnerschaft mit ONEiO können wir die Integrationsprojekte unserer Kunden nun deutlich beschleunigen und ihren Return on Investment optimieren.“

„Wenn man von A nach B will, kann man ein Entwicklerteam einstellen und ein Auto konstruieren, oder man kann ein Taxi rufen“, ergänzt Juha Berghäll, CEO von ONEiO. „Wir sind sozusagen das IT Service Management Taxi und freuen uns, mit der iTSM Group einen kompetenten und erfahrenen Chauffeur für die DACH-Region und die Niederlande gefunden zu haben“.

Die Partnerschaft mit ONEiO ist Teil der Strategie der iTSM Group, Kunden dabei zu unterstützen, die Vorteile nahtlos integrierter Prozesse und kundenzentrischer Wertströme voll auszuschöpfen, um letztendlich die Effizienz ihres Unternehmens und die allgemeine Kundenzufriedenheit zu steigern. „ONEiO ist eine innovative Integrationsschicht und keine Entwicklungsplattform – der Kunde hat mit der Technologie absolut nichts zu tun“, sagt Siegfried Riedel. „Er profitiert einfach von der schnellen und zuverlässigen Integration seines gesamten IT-Service-Managements.“

Die iTSM Group wird ihre Kompetenz und die ONEiO-Lösung am 30. Oktober 2019 auf der ServiceNow-Konferenz „Now at Work“ als Gold Sponsor in Frankfurt am Main präsentieren: https://www.servicenow.de/now-at-work/frankfurt.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

iTSM Group
Herr Siegfried Riedel
Am Kuemmerling 21-25
55294 Bodenheim
Deutschland

fon ..: + 49 61 35 93 34 0
fax ..: + 49 61 35 93 34 22
web ..: https://www.itsmgroup.com/
email : itsm@prolog-pr.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Straße 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: https://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.