Kulturguterhaltung: Restaurierung durch Restauratoren ist essenziell

Viele Berufsstände müssen ein hohes Maß an Verantwortung in ihrem Berufsalltag tragen. Dazu zählen auch Restauratoren, die sich mit der Kulturguterhaltung befassen.

BildBereits kleinste Fehler können einem Objekt schaden oder es verfälschen. Größte Präzision, ein stattliches Hintergrundwissen und ein reicher Fundus aus persönlichen Erfahrungen machen eine Restaurierung aus.

Die Bedeutung der Restauratoren

Das kulturelle Erbe der Menschheit ist von unschätzbarem Wert. Viele Kunst- und Kulturgüter sind einmalig und unersetzbar. Um sie für die Nachwelt zu erhalten, sorgen u.a. Restauratoren für ihren Erhalt. Ohne die sorgfältige Arbeit würden die Objekte durch biologische, chemische und physikalische Einflüsse im Laufe der Zeit verfallen. Die professionelle Restaurierung ist damit ein zentrales Element der Kulturguterhaltung.

Ablauf der Restaurierung

Restauratoren klassifizieren Objekte nicht nur, sie dokumentieren auch ihren gegenwärtigen Zustand, erstellen Pläne über eventuell notwendige Restaurierungsarbeiten und halten den exakten Vorgang sowie das Ergebnis auf Papier und in elektronischen Archiven fest. Auch die Arbeit am Objekt wird Teil seiner Geschichte, die für die Nachwelt von Bedeutung ist. Der Berufsalltag eines Restaurators kann also sehr abwechslungsreich sein.

Konservierung ist häufigste Aufgabenstellung innerhalb der Kulturguterhaltung

Restauratoren befassen sich häufiger mit der Konservierung von Objekten als mit ihrer Restaurierung. Leichte Verfallsspuren verraten uns nämlich viel über ihre Geschichte, weshalb sie bis zu einem gewissen Grad akzeptiert werden. Durch Maßnahmen der Konservierung wie Brandschutz oder der Kontrolle von Temperatur oder Luftfeuchtigkeit verbleiben Objekte länger im gegenwärtigen Zustand.

Zahlreiche Veranstaltungen rund um die Kulturguterhaltung laden ein

Wie bedeutend der Erhalt von Zeugnissen unserer Geschichte ist, wird auch durch die vielfältigen Veranstaltungen deutlich. So hat die Europäische Kommission das aktuelle Jahr zum „Europäischen Kulturerbejahr 2018“ ausgerufen, um die Geschichte und die Werte Europas in der Bevölkerung in den Fokus zu rücken und zu stärken. Darüber hinaus findet am 14. Oktober 2018 der „1. Europäische Tag der Restaurierung“ statt und vom 8. bis zum 14. Oktober 2018 die „Europäische Woche der Restaurierung“ sowie die „denkmal“, eine europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung vom 8. bis 10. November 2018 in Leipzig.

Besuchen Sie uns bei Romoe, um mehr darüber zu erfahren!

Sie möchten einen unverfälschten Einblick in die spannende und wertvolle Arbeit der Restauratoren erhalten? Besuchen Sie unser Romoe Restauratoren Netzwerk für Restaurierung, Kunst und Denkmalpflege unter www.romoe.com
In unserem ausführlichen Restauratoren-Verzeichnis können Sie sich einen umfassenden Überblick über Fachbereiche, Projekte und vieles mehr verschaffen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Romoe Restauratoren Netzwerk
Herr Mathias Möller
Mauer 3
98530 Dillstädt
Deutschland

fon ..: +491708979649
web ..: https://www.romoe.com
email : info@romoe.com

Das internationale Romoe Restauratoren Netzwerk bietet Suchmöglichkeiten nach Regionen, Fachgebieten, Profilen und Adressen von Restauratoren. Erfahren Sie im Netzwerk mehr über die Unterschiede zwischen Konservierung, präventiver Konservierung und Restaurierung von Restauratoren. Erhalten Sie Einblicke in Arbeiten und Projekte von der akademischen Restaurierung bis zur handwerklichen Restaurierung.

Hinweis: Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

anuvito GmbH
Herr Mathias Möller
Mauer 3
98530 Dillstädt

fon ..: +491708979649
web ..: http://www.anuvito.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Name hier eintragen