Bauen und Wohnen LED-Umrüstung leicht gemacht

LED-Umrüstung leicht gemacht

Wasco erweitert erfolgreiche LED-Lichtbänder um B- und C-Line

BildUm je zwei weitere Produktionslinien ergänzt die Wasco GmbH nun seine LED-Hallen-Lichtbänder Madox und Redox. Dabei greift das Unternehmen auf die bewährte Kombination von Leuchten und Blindfeldern zurück. So können Lichtplaner und Hallenverantwortliche bei der Umrüstung auf LED bis zu 22 Prozent der Kosten im Vergleich zur ursprünglichen A-Variante einsparen.

Im Zuge des Klimawandels gilt es, den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. LED-Hallen-Lichtbänder bieten in diesem Zusammenhang eine effiziente Möglichkeit, um den Energie- und CO2-Verbrauch zu reduzieren. Da hierbei jedoch oftmals hohe Anschaffungskosten anfallen – und, um dem Markt eine attraktive Alternative anbieten zu können – erweitert Wasco seine bewährten Produkte Madox und Redox um die Linien B und C.

Varianten-ABC bietet gleiche Helligkeit
Im Vergleich zur A-Variante, die mit durchgängigem LED-Licht arbeitet, werden bei den neuen Produkten ein beziehungsweise zwei Blindfelder pro Lichtband eingesetzt. Dadurch sparen Nutzer bei der Umrüstung bis zu 22 Prozent der Kosten ein, während der Gesamtlichtstrom faktisch gleich bleibt. Denn die Lichtströme der 4,5 Meter langen Leuchten betragen in der FH-Klasse bei allen drei Varianten – unabhängig von den jeweiligen Leerfeldern – 12.500 Lumen. Bei gleicher Modullänge gibt es die C-Line außerdem mit einem Lichtstrom von 6.250 Lumen, während die B-Line auch in 17.500 und 25.000 Lumen erhältlich ist. Bei der A-Line sind darüber hinaus Lichtströme von 30.750 sowie 37.500 Lumen möglich. Die Energieeffizienz von 160 sowie optional 190 Lumen pro Watt verändert sich durch die Leerfelder nicht. Erhältlich sind die Lichtbänder A, B und C in nondimm und als dimmbare Lösung mit DALI-Steuerung.

Neben der hohen Produktqualität überzeugen auch diese Neuheiten mit einer schnellen Montage. Verantwortlich dafür ist das bewährte Stecksystem von Wasco. Es macht den Einsatz von Werkzeug unnötig. Die Modullänge der Hallen-Lichtbänder beträgt jeweils 1,5 und 4,5 Meter. Außerdem sind A-, B- und C-Line lebensmitteltauglich, ballwurfsicher sowie nach dem IK-Stoßfestigkeitsgrad IK08 geprüft. Die Redox-Varianten bietet Wasco zudem in einer Schutzart von bis zu IP66 inklusive D-Zeichen an.

Weitere Informationen zum Produktsortiment von Wasco erhalten Interessierte unter www.wasco.eu.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

WASCO GmbH
Frau Katharina Alberts
Hansestraße 19a
26529 Upgant-Schott
Deutschland

fon ..: 049 34 49 57 30-0
fax ..: 049 34 49 57 30-40
web ..: http://www.wasco.eu
email : info@wasco.eu

Die Wasco GmbH aus Upgant-Schott (Niedersachsen) ist Spezialist für moderne LED-Hallen-Lichtbänder. Das Unternehmen entwickelt und produziert ausschließlich hochwertige LED-Leuchten in Deutschland, die im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommen. Das Sortiment weist dabei eine hohe Produkttiefe und Variantenvielfalt auf, die alle Möglichkeiten im Bereich von LED-Hallen-Lichtbändern abdeckt. Die Lichtbänder werden von Wasco im eigenen Werk in Niedersachsen produziert und erfüllen höchste Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz. Entscheidend dafür ist auch, dass ausschließlich Produkte von Weltmarktführern verarbeitet werden. Zudem unterliegt jede Leuchte einer strengen ENEC-Prüfung. Zum Service gehört auf Wunsch ein Rundum-Sorglos-Paket, das neben möglicher Lichtsteuerung, Lichtplanung und Finanzierung auch einen Installations-Service vor Ort anbietet.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : info@kommunikation2b.de

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Kategorien

Aktuelle Pressemeldungen