Leitungswasserspender – nachhaltig und freundlich zur Umwelt

    Leitungsgebundene Wasserspender von aQto spielen bei der Entscheidung für nachhaltige Lösungen bei der Trinkwasserversorgung in vielen Unternehmen eine entscheidende Rolle

    Viele Arbeitgeber stehen vor dem Dilemma, große Nutzerzahlen mit Trinkwasser zu versorgen und gleichzeitig Umwelt schonend und nachhaltig zu investieren. Nicht zuletzt ist der Kostenfaktor ausschlaggebend bei der Entscheidung für eine optimale Getränkeversorgung für Mitarbeiter, Kunden und Gäste.

    Im Rahmen der Getränkeversorgung in Unternehmen und Institutionen sind aQto Wasserspender die ökologischste Alternative und eine lohnenswerte Investition. Einmal an die Trinkwasserleitung installiert, filtern die Geräte das Wasser und sorgen mithilfe elektronischer Hygienemodule für eine saubere, gut schmeckende Erfrischung in Büros und Produktionshallen, in der Gastronomie oder im Gesundheitswesen.

    Die Entscheidung für einen Leitungswasserspender bietet langfristig entscheidende Vorteile für das Unternehmen und die Umwelt. Durch den Verzicht auf Wasserflaschenlogistik entfallen der Transport und der dadurch verursachte Ausstoß von Treibhausgasen. Die Verwendung von Plastikgallonen und -flaschen entfällt; damit reduzieren sich Plastikmüll und der Kohlendioxidausstoß, der bei der Plastikproduktion verursacht wird. Hinzu kommt eine wesentliche Zeiteinsparung, weil die Organisation der Getränkelieferungen, Leergutentsorgung und Abrechnung entfällt. Eine große Relevanz hat die Kosteneinsparung für die Unternehmen: Der Preis pro Liter Leitungswasser ist mit 0,2 Cent deutlich geringer als der von Flaschenwasser mit ca. 50 Cent/Liter.

    Weniger Abfall – mehr Umwelt

    Die ausschließliche Verwendung robuster und langlebiger Bauteile gewährleistet eine lange Lebensdauer der Wasserspender. Zur Verwendung kommen neben recycelbaren Materialen ausschließlich sortenrein trennbare Module. Dank der aQto Modulbauweise lassen sich defekte Bauteile schnell und unkompliziert austauschen. Ein defekter Wasserspender wird entsprechend schnell repariert und eine Verschrottung des Gerätes vermieden.

    Nach Beendigung des Mietvertrags werden die Wasserspender bei aQto auf ihre vollständige Wiederverwendung oder zumindest die Möglichkeit der Nutzung einzelner Bauteile hin überprüft. Wiederverwendbare Bauteile aus Altgeräten werden dem weiteren Verbrauch zugeführt. Die übrigen Bauteile werden gemäß ElektroG ordnungsgemäß entsorgt. Die Zusammenarbeit hier erfolgt ausschließlich mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben.

    Hohe Zapfbuchten erlauben das bequeme Befüllen von Mehrwegtrinkflaschen oder Glaskaraffen. Unter dem Credo „Plastik-freie Trinkwasserversorgung“ empfiehlt aQto den Einsatz von Trinkflaschen aus BPA-freiem Tritan oder von Nature Bio-Bottles, bestehend aus 95 % nachwachsendem Zuckerrohr. Auf Plastikbecher wird verzichtet. Für Einrichtungen mit Laufkundschaft bietet aQto alternativ Biobecher und recycelbare Papierbecher an.

    Wasserkistenlogistik und -lagerung entfallen beim Einsatz leitungsgebundener Wasserspender von aQto. Der deutlich verringerte CO2 Ausstoß sorgt für eine bessere Umwelt Bilanz.

    aQto“s eigener Beitrag für mehr Nachhaltigkeit

    Fortlaufend arbeitet der Wasserspender Spezialist an der Erreichung der Umwelt Ziele. Die Entwicklung und Produktion der Wasserspender erfolgt ausschließlich in Deutschland – weltweite Schiffstransporte und europaweite LKW-Transporte entfallen. Ein weiterer Aspekt ist die Modernisierung des gesamten Fuhrparks, insbesondere die Umstellung der Dienstfahrzeuge auf Hybrid sowie Reduktion der Dieselfahrzeuge und Aufstockung der E-Fahrzeuge.

    Die Verringerung des CO2 Ausstoßes durch effiziente Routenplanung und sinnvolle regionale Verteilung der Service-Standorte gehört zu den wichtigsten Umwelt Zielen des Unternehmens. Deshalb erfolgten auch interner Lagertransport und die Lagerlogistik ausschließlich mit Gabelstaplern.

    Kontinuierlich arbeitet aQto an der Reduzierung des Papier- und Energieverbrauchs in Verwaltungs-, Lager- und Produktionsstätten. Die umweltfreundliche Entsorgung und das Recycling von Altgeräten und Bauteilen werden bei aQto bereits seit vielen Jahren umgesetzt. Dazu gehört auch der Einsatz ausschließlich wiederverwendbarer Verpackungen aus recycelbaren Material.

    aQto ist zertifiziert nach DIN EN ISO 14001:2015. Mit dem Umwelt Zertifikat verpflichtet sich der Wasserspender Hersteller zur vorausschauenden, systematischen und nachhaltigen Integration der Umwelt Aspekte in die Unternehmensprozesse. Damit leistet aQto einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz im Sinne der Kunden, der Geschäftspartner und der künftigen Generationen auf unserem Planeten.

    Die aQto GmbH ist einer der führenden Anbieter leitungsgebundener Wasserspender in Deutschland. Die Tafelwasseranlagen aus eigener Entwicklung und Produktion sind eine clevere Alternative zur Wasserversorgung mit Flaschen. 2007 in Neuss gegründet, hat das Unternehmen in kurzer Zeit Akzente gesetzt. Mit mehr als 15.000 Geräten auf dem Markt gehört aQto zu den führenden Wasserspender Anbietern der Branche und hat Kunden und Geschäftspartner nachhaltig von der hohen Qualität der Produkte und den Serviceleistungen überzeugt. aQto ist zertifiziert nach ISO 14001:2015, ISO 9001:2015 und wird jährlich im Rahmen eines Audits zur Qualitätssicherung vom SGS Institut Fresenius geprüft.

    Kontakt
    aQto GmbH
    Sandra Kittner
    Sperberweg 15
    41468 Neuss
    021315123232
    skittner@aQto.de
    https://www.aQto.de

    Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.