Oldtimer Motorrad, Motorroller und Radio Auktion

Sammlung historischer und teilweise seltener Zweiräder, Wankel-Motoren, Radios und Tefifons sowie Ersatzteile kommen unter den Hammer.

BildWenn etwas die Emotionen von Oldtimer-Enthusiasten erreicht, sind es oft klassische Motorräder und Roller. In den Nachkriegsjahren gab es eine Reihe von Rollerherstellern, die mit manchmal fantasievollen Modellen um die Gunst der Käufer buhlten. Besonders Roller aus den 50er und 60er Jahren erinnern an die die Zeit des Wirtschaftswunders.
Auktionator Frank Ehlert vom Potsdamer Auktionshaus Auktionspunkt hat den Auftrag erhalten, diese umfangreiche und langjährige Sammlung zu veräußern, deren ältesten Modelle aus den 50er Jahren stammen.
Die Liste der Hersteller ist lang und legendär. Dazu gehören Marken wie Auto-Union, DKW, Adler, MZ, Miele oder BMW in der Bauform normaler Motorräder. Dieses ist inhaltlich einer der Bereiche innerhalb der Auktionsliste, in dem auch einige seltene Fahrzeuge gelistet sind. Weitere Fahrzeuge kommen von den Marken Jawa, Condor, Taurus, Tornax, Radier, Hoffmann oder Rabeneick. Die Liste umfasst insgesamt ca. 120 Fahrzeuge.
Highlights dieser Versteigerung sind absolut hochwertige Modelle von Horex – der Regina 350, Regina 400 und Resident 350. Aber auch seltene Exemplare von Jawa, allen voran die 500OHC, der Grüne Elefant – die Zündapp KS-601 oder eine Tornax 250 – schwarze Josefine, suchen auf diesem Wege neue Eigentümer.
Ein weiterer Bereich sind klassische Motorroller, die sicher auch einige Erinnerungen bei den Interessenten wecken. Von etwas jüngeren Modellen der Marke Piaggio – es sind mehrere Vespas in der Liste, finden sich Blech gewordene Designideen von Heinkel, Lambretta, Tatran Roller, Hercules, Dürkopp und aus der Region unseres Auktionshauses, IFA.
Aus dem Brandenburgischen Ludwigsfelde stammen diese IFA-Roller – die Modelle Troll und Wiesel sind ebenso gelistet – wie als Highlight ein umfassend restaurierter Roller, Modell Ifa-Berlin.
Der Dritte Bereich umfasst Fahrzeuge aus den 70er und 80er Jahren – darunter bekannte Marken wie BMW, Honda, Suzuki, Kreidler, Puch – aber auch Moto Guzzi, Triumph und seltene Diesel-Motorräder von Taurus-Enfield.
Speziell für Fans der innovativen Wankel-Motoren stehen eine Reihe von Klassikern zum Aufruf. Darunter mehrere Modelle der Hercules W2000 mit Einscheiben-Wankel-Motor, wobei ein Exemplar lediglich 8Km auf dem Original Tacho hat – quasi nie gefahren wurde. Ergänzend findet sich eines der ganz seltenen Exemplare der japanischen Suzuki RE5 mit Zwei-Scheiben-Wankel-Motor, die ein einem bemerkenswert guten Zustand befindlich ist. Abgerundet wird diese Sammlung durch eine Norton-Interpol-Wankel. Allerdings gab es Wankel-Motoren nicht nur zum Fahren – in der Auktion befinden sich auch ein Wankel-Rasenmäher, ein Wankel-Außenbordmotor sowie eine Dolmar/Sachs Wankel Kettensäge. Neben einem Ersatz-Wankelmotor für einen NSU Ro-80 befinden sich einige Wankel-Standmotoren sowie ein Demonstrationsmotor in der Sammlung. Dieses Motorenkonzept mit dem Rotationskolben hat sich nicht durchsetzen können, weshalb Fahrzeuge oder Geräte heute seltensheitswert haben.
Und wer noch mal in die gute alte Zeit zurückhören möchte, findet in der Auktion eine Reihe von historischen Radios, Plattenspielern sowie die seltenen Tefifon-Abspielgeräte und Cassetten sowie Single-Venylschallplatten.
Da die Sammlung auch räumlich aufgelöst wird, stehen neben allen Fahrzeugen auch die Ausstattung der Werkstatt, Hebebühne, Werkzeuge, Maschinen sowie eine Reihe von Ersatzteilen im Aufruf, so dass jeder der sich mit Fahrzeugen beschäftigt, auf seine Kosten kommen kann.

Die Auktion findet am Tegernsee in Bayern (der genaue Ort wird kurz vor der Auktion bekannt gegeben) live vor dem Publikum aber auch als Live-Cast-Auktion im Internet, statt. So können auch Bieter aus aller Welt über das Internet mitbieten und trotz der Entfernung ihr Wunsch-Vehikel ersteigern, so Frank Ehlert. Schon vorab können im Internetportal Gebote auf die Posten abgegeben werden – mittels „Bietagent“ wird das Gebot dann nur erhöht, wenn es höhere Gebote gibt bis das eigene Maximalgebot erreicht ist. Dadurch erhalten auch Käufer, die nicht live an der Auktion teilnehmen können die Gewähr, ihr Wunschfahrzeug oder Teile zu erhalten.

Durch vertraglich verpflichtete Logistikpartner kann auch der Transport zum Käufer sicher und kostengünstig organisiert werden, so dass eine Distanz kein Hinderungsgrund ist.
Die Besichtigung ist vorgesehen für den Freitag, den 27.04 und Samstag, den 28.4. bis zum Auktionsbeginn. Die Versteigerung startet um 13:00 vor Ort und live im Internet.

Vorinformation: Desweiteren findet am 30.06.2018 eine Versteigerung von mehr als 40 Oldtimer und Youngtimer PKW nebst div. Ersatzteilen, historischen Radios und weiterem Equipment statt.

Alle Informationen und Bieterregistrierungen zu beiden Versteigerungen vom Auktionshaus Auktionspunkt.de sind im Internet unter www.Auktionspunkt.de zu finden.

Über:

Auktionshaus Auktionspunkt.de
Herr Frank Ehlert
David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
Deutschland

fon ..: 0331 7045331
fax ..: 0331 5050897
web ..: http://www.Auktionspunkt.de
email : info@auktionspunkt.de

Wir versteigern und verwerten in klassischer Manier, Präsenz-, Online- sowie Präsenz & Web-Cast alle beweglichen Güter, Nachlässe, Insolvenzmasse, Immobilien und Kunstgegenstände. Aktuell versteigern wir auch Oldtimer und Youngtimer PKW, Motorräder und Motorroller.

Pressekontakt:

Quintact | für bewegende Kommunikation
Herr Frank Ehlert
David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam

fon ..: 0331 5050896
web ..: http://www.Quintact.de
email : info@quintact.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Name hier eintragen