Panoramablick vom Balkon

Durchgängige Balkonverglasung mit Balco Vision und Design

BildMit dem Konzept „Vision“ hat die Balco Balkonkonstruktionen GmbH eine Rundumverglasung für den Balkon entwickelt. Das System kombiniert Glasecken ohne störende Pfeiler mit dem rahmenlosen Faltglasfenster „Design“. Mit seiner klaren und reduzierten Formsprache ordnet es sich der bestehenden Architektur unter und eignet sich damit insbesondere für die Balkonsanierung mit hohem ästhetischem Anspruch.

Der Baustoff Glas gewinnt in der Architektur, aufgrund seiner Transparenz und des dadurch erhöhten Lichteinfalls, immer mehr an Beliebtheit. Besonders in der Gebäudesanierung lässt sich Glas gut integrieren, da das Material in den Hintergrund tritt und den ursprünglichen Gebäudecharakter bewahrt. Um diese Vorzüge und Anforderungen zu vereinen, hat Balco das Konzept „Vision“ entwickelt. Dieses vereint die Glasecke ohne Pfeiler mit dem bewährten Faltglasfenster „Design“, sodass der Eindruck einer durchgehenden Glasfront entsteht.

Durchgehende Transparenz
Die eingesetzten Glaselemente kommen ohne Rahmen, vertikale Profile und Eckposten aus und ermöglichen eine uneingeschränkte Sicht. In dahinterliegenden Gebäudeteilen sorgt die Balkonfront für einen maximalen Lichteinfall und reduziert Verschattungen im Innenbereich. Brüstung und Balkonverglasung befinden sich auf einer Ebene, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Auch die Transparenz wird nicht eingeschränkt, da zum Öffnen und Schließen der Faltverglasung keine sichtbaren Griffe benötigt werden. Dennoch ist eine einfache Bedienung mit einer Hand gegeben. Die Glaselemente werden nach innen geklappt und lassen sich hintereinander auf einer Schiene zur Seite schieben. Anschließend kann das Scheibenpaket platzsparend und unauffällig am Rand positioniert werden. Auf diese Weise schafft das schlanke System eine ästhetisch ansprechende Gesamtlösung für den Balkon.

Platzsparende Konstruktion
Bei einer Balkonsanierung können bereits vorhandene Balkonplatten sowie Überdachungen genutzt werden. Ist keine Bodenplatte vorhanden, wird eine neue Bodenplatte – im Normalfall aus Stahlbeton – gegossen. Die Brüstung aus Aluminium mit Glaseinsätzen oder anderen Materialien wird an der Stirnseite der Balkonplatte angesetzt. Diese Bauweise vergrößert die nutzbare Fläche und ermöglicht eine maximale Ausnutzung. Oberhalb der Brüstung ist die Front komplett verglast und bietet einen Panoramablick.

Wahlweise kann die Brüstung mit oder ohne Handlauf gewählt werden. Der Anteil der Verglasung ist bei der Ausführung mit Handlauf größer, da die Brüstung niedriger angesetzt wird. Beide Varianten halten – gemäß der geltenden Landesbauordnungen – die vorgeschriebenen Brüstungshöhen ein und garantieren einen sicheren Aufenthalt auf dem Balkon. Meist kann von einer Mindesthöhe von 90 Zentimetern ausgegangen werden, jedoch kommt es zwischen den Bundesländern zu Abweichungen. Oberhalb von zwölf Metern wird eine Absturzsicherung von 1,10 Metern gefordert.

Balco „Vision“ bietet eine ästhetische Lösung für Balkonverglasungen, die sich besonders in den vorhandenen Bestand integrieren lässt und zu einem harmonischen Gesamtkonzept beiträgt. Der Wohnraum lässt sich auf eleganten Weg erweitern und ermöglicht eine ganzjährliche Nutzung. Zudem wird Planern, Architekten und Bauherren ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit geboten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Frau Michelle Schütz
Ernst-Ruska-Ufer 2
12489 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 63499825
web ..: https://www.balco.de
email : balco@balco.de

Die Balco Balkonkonstruktionen GmbH mit Sitz in Berlin ist Spezialist für die Planung und den Bau von Balkonsystemen. Als Tochter der schwedischen Balco AB vertreibt das Unternehmen das gesamte Produktspektrum – von offenen Balkonen mit Geländer über Balkonverglasungen bis hin zu verglasten Laubengängen. Mit der Entwicklung und Realisierung hochwertiger und zugleich energieeffizienter Lösungen trägt es zur Fassadenaufwertung von Wohngebäuden bei. Balco beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und ist seit 1994 auf dem deutschen Markt aktiv.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Frau Mareike Wand-Quassowski
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : info@kommunikation2b.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Name hier eintragen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.