Brennholz

NACHRICHTEN ZUM THEMA Brennholz

Sonne, Holz und Wärmepumpe: Systemmix liefert das ganze Jahr unabhängige Energie

Sonne und warme Luft - volle Leistung von Mai bis September Die Sonne scheint das ganze Jahr. Warme Luft steht für rund neun Monate zur Verfügung und der Ökobrennstoff Holz ist regional in ausreichender Menge vorhanden. Also drei Energieträger, die unabhängig von Importen und obendrein auch kostengünstig sind. Eine zukunftsorientierte Wärmeversorgung kann daher durch die Kombination aus Solaranlage oder Luftwärmepumpe mit einem modernen Festbrennstoffgerät sichergestellt werden. Darauf macht der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik...

Brennholz vom Forstamt: Zunehmende Nachfrage, leicht steigende Preise

Beständiger Durchschnittspreis von 45 Euro pro Raummeter Der Preis für einen Raummeter Holz beim Forstamt bewegt sich zwischen 35 und 50 Euro und damit in den letzten zehn Jahren bundesweit im Mittelwert um die 45 Euromarke. Einige haben den Preis zwar leicht angehoben, es handelt sich hierbei aber insbesondere um Forstämter, die Brennholz bisher zu besonders günstigen Preisen von unter 40 Euro pro Raummeter verkauft haben. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Umfrage bei deutschen...

Smarte Technik im Kaminofen: Gutes Feuer von Anfang an

Einfach clever und die Umwelt fest im Blick Ist die richtige Menge an Brennholz aufgelegt? Wann sollte ich nachlegen? Stimmt die Luftzufuhr? Und ist die Verbrennung optimal und somit umweltgerecht? Um einen Kaminofen richtig zu bedienen, ist ein wenig Fingerspitzengefühl erforderlich. So benötigt beispielsweise jede Abbrandphase unterschiedliche Luftmengen, die bei einem herkömmlichen Kaminofen per Hand gesteuert werden müssen. Beim Anzünden ist es wichtig, durch weites Öffnen der Regler möglichst schnell hohe Temperaturen zu erreichen, während...

Holzfeuerungen in Bestandsgebäuden: Damit die Heizkosten im Rahmen bleiben

Fortschrittliche Technik benötigt weniger Brennstoff Laut statistischem Bundesamt ist der Energieverbrauch für das Heizen in privaten Haushalten in den letzten zehn Jahren um sieben Prozent gestiegen. Die Deutschen heizen tendenziell immer mehr, obwohl der Dämmstandard moderner Wohnhäuser sehr hoch ist und auch Bestandsgebäude saniert wurden. Mehr als zwei Drittel des Energieverbrauchs fällt für das Heizen der Wohnbereiche an. Damit die Kosten nicht weiter im Übermaß steigen, bietet sich die Installation einer modernen Holzfeuerung zur Unterstützung...

Gemeinsame Spendenaktion: HKI und Brennholzverband spenden Ofenholz für das Ahrtal

Insgesamt über 150 Holzöfen gespendet Bevor die Temperaturen noch einmal im Februar und März zu sinken drohen, lieferte der Bundesverband Brennholzhandel und -produktion e.V (BuVBB) zusammen mit dem HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. 100 handliche Jutesäcke mit ofenfertigem und trockenem Scheitholz für die zahlreichen Kaminöfen im Ahrtal, um zumindest noch warm durch die restlichen Winterwochen zu kommen. Aber nicht nur um zu heizen brauchen die Menschen Brennholz, sondern auch um Ihre Häuser zu...

Heizen mit Holz: Wichtiges Standbein der privaten Wärmeversorgung

Moderne Technik wichtig für saubere Verbrennung Vor dem Hintergrund der Energiewende, der geopolitischen Lage und der gleichzeitig starken Abhängigkeit von Energieimporten, sowie der aktuellen Explosion der Energiepreise, ist der Einsatz moderner Holzfeuerstätten eine wichtige Wärmequelle in privaten Haushalten. Insgesamt nutzen über eine Million Haushalte in Deutschland einen Festbrennstoffkessel. Hinzu kommen 10,5 Millionen Einzelraumfeuerstätten, die in der kalten Jahreszeit eine Zentralheizung ergänzen. Scheitholz, Holzpellets und Hackschnitzel erzeugen rund 15 Prozent der Heizungswärme im privaten Bereich. Moderne...

Guss bringt Genuss: Kompakter Heizkamin mit Speicher

Kamineinsätze mit keramischen Nachheizflächen sind die richtige Wahl, wenn es um lang anhaltende Wärme geht. Doch in Stadtwohnungen oder kleinen Räumen gibt es oftmals ein Platzproblem, wenn eine Kaminanlage eingebaut werden soll. LEDA, einer der führenden deutschen Hersteller hochwertiger Ofentechnik, hat daher den Heizeinsatz FINA plus entwickelt. Dieser zeichnet sich nicht nur durch seine kompakten Maße aus, an ihn können auch nachgelagerte Speicherflächen angeschlossen werden. So kommt der Wohnraum durch die Sichtscheibe schnell auf...

Heizen mit Holz hat Zukunft

Moderne Holzfeuerstätten unverzichtbar für Energiewende Sollen wir in Zukunft auf das Heizen mit Holz verzichten? Dies wäre die Empfehlung des Umweltbundesamtes (UBA) nach der Präsentation der aktuellen Daten zur Luftqualität in Deutschland - und zwar aus Gründen der Lufteinhaltung und der gesundheitlichen Belastung durch Feinstaub. Und dies, obwohl moderne Holzfeuerstätten strenge Emissionsanforderungen erfüllen und die Luftqualität derzeit die beste seit Beginn der Aufzeichnungen ist. Fachleute sehen das größte Potenzial, um Staubemissionen aus Holzfeuerungen zu senken,...

Kaminfeuer: Worauf beim Heizen mit Holz zu achten ist

Bei kaltem Wetter werden viele Holzfeuerungen als zusätzliche Wärmequelle genutzt. Damit das Heizen mit Holz rundum ökologisch ist, hat der in Europa führende Fachverband, der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., wichtige Hinweise zum Heizen mit Holz in einer einfachen und einprägsamen Kurzform zusammengefasst und mit Tipps zum Anzünden ergänzt. Die Formel lautet: "Regional und GUT". Die Formel für Brennholz: Regional und GUT Seit rund 300 Jahren wird in Deutschland eine nachhaltige Forstwirtschaft...

Ökobrennstoff Holz: Die private Wärmewende im Wohnzimmer

Einsatz von Brennholz ist gut für die CO2-Bilanz Jeder Bundesbürger emittiert durchschnittlich 7,8 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr und liegt mit seinem Pro-Kopf-Ausstoß um drei Tonnen höher als im weltweiten Vergleich. Daher ist eine Verbesserung der eigenen Klimabilanz gefordert. Autofahren und Heizen sind die Hauptverursacher - hier lässt sich der persönliche Kohlendioxid-Ausstoß am nachhaltigsten senken. Ein sehr effizienter Ansatz ist die Unterstützung der Heizungsanlage durch eine moderne Holzfeuerung. Dazu zählen Kamin-, Kachelöfen und Heizkamine sowie Pelletöfen....

Unabhängig von Gas und Öl – durch die Wärmequelle Holz

Klarer Trend zur Abkehr von fossilen Energieträgern Immer mehr Menschen in Deutschland erfüllen sich den Wunsch, ohne fossile Energie zu heizen. Günstig und umweltfreundlich. Unabhängig von Gas und Öl. Lifestyle und Individualität: Im Jahr 2020 haben nach Auskunft des Statistischen Bundesamts nur noch 39 % der neu errichteten Wohngebäude eine Gasheizung - 2010 lag der Anteil bei 53 % und zehn Jahre zuvor sogar noch bei 74 %. Auch Ölheizungen werden in neu gebauten Wohngebäuden...

Moderne Holzfeuerungen ergänzen die Zentralheizung: Mehr Unabhängigkeit von Öl und Gas

Feste Brennstoffe sind eine preisgünstige Alternative Nachdem sich die Heizölpreise seit November 2020 mehr als verdoppelt haben und Erdgas an die Ölpreisentwicklung gebunden ist, wenden sich immer mehr Verbraucher erneuerbarer Energien zu. Da neben Sonne, Wind und Wasserkraft auch Brennholz dazu zählt, ist der Einsatz moderner Feuerstätten sowohl eine ökologisch als auch wirtschaftlich sinnvolle Lösung. Denn durch Heizkamine, Kamin- und Kachelöfen sowie Pelletöfen können Öl und Gas ersetzt und die Heizkosten entscheidend gesenkt werden. Darauf...

Tanne und Geschenkpapier nicht im Kamin verbrennen

R+V-Infocenter: Giftige Stoffe im Rauch gefährden Gesundheit und Umwelt Wiesbaden, 2. Dezember 2021. Ein Kaminofen sorgt in der Weihnachtszeit für behagliche Wärme. Doch wer die Feuerstelle nutzt, um Abfälle zu verbrennen, muss mit hohen Strafen rechnen. Giftige Stoffe im Rauch gefährden die eigene Gesundheit und die Umwelt, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Mehr als 10 Millionen Kamin- und Kachelöfen gibt es in deutschen Haushalten. Vor allem in der Zeit rund um Weihnachten und den...

Sonnige Zeiten für wasserführende Kamin- und Pelletöfen

Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der Oranier Heiztechnik GmbH, über die Marktchancen von wasserführenden Festbrennstoffgeräten Redaktion: Oranier zählt seit Jahren zu den führenden Anbietern wasserführender Geräte. Aktuell sehen Sie ein gutes Potenzial für dieses Marktsegment. Worauf begründet sich Ihr Optimismus? Nikolaus Fleischhacker: Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Zum einen sind es die steigenden Öl- und Gaspreise. Nach einem deutlichen Rückgang im Pandemiejahr 2020 kam es bereits im November zu einer Trendwende. Und wenn der Tanklaster dieses Jahr vorfährt, gehen Heizöl und Preis getrennte...

Steigende Kosten für Bauholz – Brennholz bleibt günstig

Bundesdeutscher Durchschnittspreis bei 40 Euro pro Raummeter Aufgrund des starken Preisanstiegs für Bauholz hat der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., der die Hersteller moderner Holzfeuerungen vertritt, im Mai 30 deutsche Forstämter zur Kostenentwicklung von Brennholz befragt. Das eindeutige Ergebnis: Der Preisanstieg für Bauholz wirkt sich nicht auf Brennholz aus. Ein Raummeter Holz ab Polter, also bei eigener Abholung am Waldweg, kostet zwischen 35 und 50 Euro. Bundesweit liegt der Preis seit zehn Jahren...

Brennholz ist keine Mangelware

Große Nachfrage nach Bauholz ohne Folgen für Heizmaterial Holz ist beliebt. Das gilt für Brennholz und Bauholz. Während Brennholz in Deutschland auf lange Sicht genügend zur Verfügung steht und die Preise seit vielen Jahren stabil geblieben sind, führte die starke Nachfrage bei Bauholz in diesem Jahr zu einer Knappheit und stark steigenden Preisen. Brennholz kann nicht als Ersatz verwendet werden, da Bauholz strengen Regelungen unterliegt und sich nicht jedes Holz für den Haus- oder Möbelbau...

Holz als Brennstoff: Heizen gegen den Klimawandel

Preisgünstige Energie Heiße Sommer, Trockenheit und Borkenkäfer - der deutsche Wald hat in den letzten Jahren stark gelitten. Um Schädlinge zurückzudrängen, werden Fichten großflächig abgeholzt. Und aufgrund der Dürre müssen auch in Laubwäldern schwache, geschädigte Bäume zum Schutz von Waldarbeitern und Spaziergängern gefällt werden. Zudem erhöht trockenes Holz, das liegen bleibt, die Brandgefahr. Ein positiver Aspekt: Durch das Fällen kommen wieder mehr Licht und Wasser auf den Waldboden, sodass neue Pflanzen und Bäume nachwachsen können....

Brennholz aus deutschen Wäldern: Seit Jahren konstante Preise

Beständiger Durchschnitt von 40 Euro pro Raummeter Der Preis für einen Raummeter Holz ab Polter, also bei eigener Abholung am Waldweg, bewegt sich aktuell zwischen 35 und 50 Euro und damit in den letzten zehn Jahren bundesweit um die 40 Euromarke. Lediglich 2020 hatte der Bezugspreis aufgrund von Sturmschäden und Schädlingsbefall leicht nachgegeben. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Umfrage bei deutschen Forstämtern, die im März vom HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. durchgeführt...

Modern heizen: Wärme wie aus eigenem Anbau

Bares Geld sparen, feuriges Flair genießen Ob Kräuter, Kartoffeln oder Kirschen - selbst angebautes Obst und Gemüse aus dem privaten Garten steht bei vielen hoch im Kurs. Dabei spielen neben finanzieller Ersparnis und Selbstversorgung auch ökologische Aspekte wie Bio-Qualität und Klimaschutz wichtige Rollen. Besonders beim Thema Heizen ist das ähnlich. Wer sein Haus nachhaltig und umweltschonend mit unabhängiger Wärme versorgen möchte, setzt auf erneuerbare Energien. Und das aus "eigenem Anbau". Möglich macht dies ein Systemmix...

Wärmendes Kaminfeuer: Heizkosten senken und Lebensqualität anfachen

Kaminfeuer finanziert sich fast von selbst Wenn dieser Tage der Tanklaster vorfährt, um die Heizöl-Vorräte aufzustocken, gehen Brennstoff und Preis getrennte Wege. Während das Öl nach unten in den Keller gepumpt wird, geht der Rechnungsbetrag wieder nach oben. Nach einem deutlichen Rückgang der Ölpreise im Pandemiejahr 2020 kam es bereits im November zu einer Trendwende. Seitdem sind die Kosten um fast 50 Prozent gestiegen. Statt 800 Euro sind nun bis zu 1.200 Euro für eine...
Presseverteiler für Auto-News

Neueste Nachrichten und NEWS