Brennstoffe

NACHRICHTEN ZUM THEMA Brennstoffe

Brennstoffe für die Wärmeversorgung der Zukunft

Kompatibel mit der vorhandenen Gebäudetechnik sup.- Haben flüssige Brennstoffe wie Heizöl bald ausgedient? Medienberichte über versiegende Erdölvorkommen verunsichern viele Hausbesitzer, die über die Zukunft ihrer Wärmeversorgung nachdenken. Schon bald, so die warnenden Prognosen, seien der Heizkessel und der Öltank im Keller nutzlos, weil die weltweite Erdölförderung das Ende der natürlichen Reserven erreicht habe. Dabei schätzen die meisten Eigentümer doch gerade die Unabhängigkeit, die ihnen das eigene Vorratslager bietet. Der Zeitpunkt für die nächste Heizöllieferung lässt...

Zusätzliche Sicherheit bei Gefahrguttransporten

Experten überwachen Energie-Lieferanten sup.- "Der weltweite Handel mit gefährlichen Gütern hat einen großen Umfang erreicht und nimmt ständig zu", meldet das Bundesverkehrsministerium: "Allein in der Bundesrepublik Deutschland werden jährlich über 300 Millionen Tonnen Gefahrgüter befördert." Aber hat auch unser Betrieb mit Gefahrguttransporten zu tun? Viele Unternehmen, die nicht gerade chemische Rohstoffe benötigen oder etwa Sondermüll entsorgen müssen, würden diese Frage wohl mit Nein beantworten. Gefahrguttransporte veranlasst jedoch auch jeder, der sich eine Wärmeenergie wie Heizöl...

Den alten Ofen austauschen oder stilllegen? Gute Gründe für eine Modernisierung

Betroffene Feuerstätten sind über 25 Jahre alt Rund zwei Millionen alte Holzfeuerungen müssen bis Ende 2020 stillgelegt, nachgerüstet oder ausgetauscht werden. Dies gilt für alle Einzelraumfeuerstätten mit einer Zulassung vor dem 1. Januar 1995, wenn sie den verschärften Anforderungen der 2. Stufe der 1. BImSchV nicht entsprechen. Die besagten Geräte sind zum Stichtag über 25 Jahre in Betrieb. Aufgrund des finanziellen Aufwandes denken einige Besitzer über eine Stilllegung der Anlage nach - doch ist das...

Flüssige Energieträger haben Zukunft

Lager- und Liefertechnik für Heizöl als Basis sup.- Flüssige und deshalb leicht transportable Energien wie Heizöl haben sich seit Langem als sichere Lösung für die Wärmeversorgung in Wohngebäuden bewährt. Der große Vorteil: Unabhängig vom Standort ist eine jederzeitige Belieferung per Tankwagen gewährleistet, auch in Regionen ohne Anschluss an lange Leitungsnetze. Nach Angaben von Energie-Experten gewinnt ein weiterer Pluspunkt zunehmend an Bedeutung. Die aktuelle Entwicklung zukünftiger flüssiger und umweltgerechter Energieträger (Future Fuels) legt nämlich nahe, dass...

Erkennbarkeit von Qualitätsunterschieden

Bei manchen Produkten müssen Profis ran sup.- Erfahrene Verbraucher wissen: Es gibt praktisch keine Ware, bei der es sich nicht lohnt, auf Qualitätsunterschiede zu achten. Wer nur den Preis als Maßstab nimmt, dem offenbaren sich diese Unterschiede oft erst nachträglich: z. B. durch den Geschmack, die Funktionalität, den Service oder die Lebensdauer. Auch bei den Brennstoffen zum Heizen gibt es Unterschiede hinsichtlich der Produktgüte und der Dienstleistungen rund um die Energieversorgung. Mängel oder Mengenabweichungen sind...

Klimaschutz durch CO2-kompensierte Brennstoffe

Chance für das Energiemanagement in Betrieben sup.- CO2-Neutralität bei einer Wärmeversorgung mit fossilen Energieträgern? Was zunächst nach einem Widerspruch klingt, stellt sich bei genauerem Hinsehen als Chance für das Energie- und Umweltmanagement in Gewerbebetrieben heraus. Selbst dort, wo Brennstoffe wie Heizöl per Tankwagen zum Firmenstandort kommen, können die Betriebe sich heute für den Bezug von CO2-kompensierten Energieprodukten entscheiden. Kompensiert sind diese Produkte deshalb, weil die Händler im Ausgleich für die von ihnen vertriebenen Brennstoffe Zertifikate...

Heizen mit CO2-kompensierten Brennstoffen

Emissionsausgleich durch Klimaschutzprojekte sup.- Der CO2-Ausstoß durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe ist mitverantwortlich für die Erderwärmung. Besonders das Heizen in der kälteren Jahreszeit trägt zu den klimaschädlichen Treibhausgasemissionen bei. Durch die Integration erneuerbarer Energien z. B. mit einer Solaranlage können wir heute die Nutzung klassischer Brennstoffe wie Gas oder Heizöl schon deutlich reduzieren. Ein völliger Verzicht auf diese fossilen Energieträger wird in Deutschland aber noch lange nicht möglich sein. Umso wichtiger ist es, die Wärmeerzeugung...

Der neue Kaminofen: Auf die zugelassenen Brennstoffe achten

Ende 2020 läuft die Frist für rund zwei Millionen veraltete Festbrennstoffgeräte in Deutschland ab. Dann sind alle Kaminöfen, Heizkamine und Kachelöfen auszutauschen oder entsprechend den gültigen Grenzwerten nachzurüsten, deren Typprüfung bis einschließlich 31. Dezember 1994 erfolgte. Wird im Rahmen der Modernisierung eine neue Feuerstätte angeschafft, sind einige Aspekte zu beachten, da sich die Technik der Geräte, aber auch zum Beispiel die Isolierung des Hauses und der damit einhergehende Wärmebedarf verändert haben. Heutzutage reichen in...
Presseverteiler für Auto-News

Neueste Nachrichten und NEWS