Kündigung

NACHRICHTEN ZUM THEMA Kündigung

Dürfen Mieter ukrainische Flüchtlinge aufnehmen? – Aktuelle Verbraucherfrage der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Expterten der ERGO Group infomieren Susanne G. aus Hannover: Ich höre überall, dass dringend Unterkünfte für die Geflüchteten aus der Ukraine benötigt werden. Muss ich meinen Vermieter um Erlaubnis fragen, wenn ich Flüchtlinge bei mir aufnehmen möchte und was muss ich rechtlich beachten? Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH: Mieter haben in ihrer Wohnung das Hausrecht. Das heißt, sie dürfen Besucher für einen begrenzten Zeitraum von circa sechs Wochen aufnehmen, ohne den Vermieter vorher um Erlaubnis zu...

Was tun, wenn der Stromanbieter kündigt? – Aktuelle Verbraucherfrage der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Experten der ERGO Group informieren Sabrina P. aus Ulm: Ich höre aktuell häufiger, dass Stromunternehmen ihren Kunden kündigen, weil sich die Belieferung aufgrund der hohen Preise nicht mehr für sie lohnt. Muss ich Angst haben, dass ich möglicherweise plötzlich ohne Strom dastehe? Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH: Derzeit kündigen viele preisgünstige Stromanbieter die Verträge ihrer Kunden. Grund dafür sind die massiv gestiegenen Einkaufspreise für Strom. Betroffene stehen dann aber trotzdem nicht ohne Stromversorgung da. Denn...

Sport im Wohnzimmer: Ist das erlaubt?

R+V-Infocenter: Ruhige Sportarten zuhause meist unkritisch Wiesbaden, 18. Januar 2022. Matte ausrollen und los geht's: In der Corona-Pandemie hat so mancher Mieter sein Training ins heimische Wohnzimmer verlegt. Doch nicht jede Sportart ist zuhause erlaubt. Darauf macht das Infocenter der R+V Versicherung aufmerksam. Ruhige Sportarten wie Yoga oder Krafttraining mit Hanteln und Geräten sind meist unkritisch. "Eine Mietwohnung ist natürlich keine Sporthalle. Doch solange die Nachbarn nicht gestört werden, ist nichts dagegen einzuwenden", sagt Sascha...

Kündigung während Weiterbildung zum Facharzt

Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg Urteil vom 10.05.2021, Az. 1 Sa 12/21 Sachverhalt Eine angestellte Ärztin kündigte ihr Arbeitsverhältnis, das sie mit dem Betreiber eines medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) zur Facharztweiterbildung im Februar 2016 eingegangen war, im Januar 2018 mit der gesetzlichen Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende, weil sie zu ihrem Ehemann ziehen wollte. Die vereinbarte Vergütung lag bei 4.435Euro brutto monatlich und entsprach damit in etwa der Anfangsvergütung der Ärzte in der untersten Tarifgruppe. Die Weiterbildung zum Facharzt dauert...

Weitervermietung an Touristen nicht ohne Erlaubnis

Haus & Grund Hessen warnt: Vermieter kann fristlos kündigen Frankfurt/Wiesbaden, 5. August 2021 - Wer unterwegs ist, bucht seine Unterkunft immer häufiger privat über Online-Portale - ob für den kurzen Verwandtenbesuch oder den Urlaub in einer fremden Stadt. Aber Vorsicht: Mieter, die den Trend nutzen möchten und ihren Wohnraum untervermieten, ohne den Eigentümer zu informieren, riskieren die fristlose Kündigung. Darauf macht Haus & Grund Hessen aufmerksam. "Ich bin ständig auf Reisen - deswegen vermiete ich meine...

Arbeitnehmer verweigert MNS zu tragen: Kündigung trotz Attest

Arbeitgeber kann einen Arbeitnehmer kündigen, wenn dieser sich weigert, einen MNS beim Kunden zu tragen - auch wenn ein ärztliches Attest vorliegt. Arbeitnehmer verweigert, Mund-Nasen-Schutz zu tragen: Fristlose Kündigung trotz Attest Ein Arbeitgeber kann einen Arbeitnehmer (fristlos) kündigen, wenn dieser sich beharrlich weigert, einen Mund-Nasen-Schutz beim Kunden zu tragen - auch wenn der Arbeitnehmer ein ärztliches Attest vorlegt. Dies hat das Arbeitsgericht Köln mit Urteil vom 17.06.2021 (Az. 12 Ca 450/21) entschieden. Der Fall: Der klagende Arbeitnehmer arbeitete...

Spende von „Gekündigt – zum Glück!“ geht an Kindergarten

Der Kindergarten Mariä Himmelfahrt Grassau bekommt zwei neue Bollerwagen, gespendet aus dem Verkaufserlös des im November 2020 erschienen Buches Der Autor Everhard Uphoff bringt Kinderaugen zum Leuchten: der Kindergarten Mariä Himmelfahrt Grassau bekommt zwei neue Bollerwagen, gespendet aus dem Verkaufserlös seines im November 2020 erschienen Buches Grassau, 23. März 2021 - Der Autor und Karriere-Coach Everhard Uphoff übergibt der Leiterin des Grassauer Kindergarten Mariä Himmelfahrt Irene Stemmer zwei neue Bollerwagen und bringt den Kindern Spiel,...

Vermieter stellt Rentnerin auf der Straße bloß und droht mit einer unbegründeten Kündigung

Es gibt immer wieder Mieter / Vermieter Schwierigkeiten und meist sind es Bagatellen, die dann vor den Deutschen Gerichten ausgetragen werden. Durch unsere aktuelle Situation des Covid 19 sieht es inzwischen etwas anders aus, bisher hatte der Vermieter z.B. das Anrecht auf 2 Zutritte im Jahr zu seinen Mietobjekten, die ihm auch nicht verwehrt werden durften. Natürlich müssen hierfür Termine vereinbart werden und der Vermieter kann nicht einfach vor der Tür stehen und sagen „jetzt...

Covid-19 – Kündigung erhalten?

Haben Sie eine Kündigung erhalten? CoronaVirus - Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Wir beraten Arbeitnehmer, die eine Kündigung erhalten haben. Der Arbeitgeber kann u.a. wegen der Betriebsstilllegung oder aus anderen Gründen zu einer Kündigung seiner Arbeitnehmer gezwungen sein, aber auch aus anderen Gründen. Dabei ist nicht jede Kündigung eines Klein- oder Großbetriebes rechtmäßig. Zu bedenken sind beispielsweise auch eine Sozialauswahl, eine mögliche andere Beschäftigungsmöglichkeit in dem Betrieb, Homeoffice, Kurzarbeitergeld u.s.w. Sollten Sie eine Kündigung erhalten haben, können...

Entspannt umziehen – Beim Wohnungswechsel hilft eine Checkliste

Der Onlineservice von Das Telefonbuch erleichtert die Vorbereitung Ein Umzug ist immer eine große Sache - aufwendig und kostenintensiv. Zudem haben die meisten Deutschen nicht wirklich viel Übung darin, denn die Wohnung wird nur vier bis fünf Mal im Leben gewechselt. Deswegen empfiehlt es sich, den eigenen Umzug möglichst gut vorzubereiten. Am einfachsten geht das mit einer entsprechenden Checkliste, die es kostenfrei im Internet gibt. Besonders durchdacht ist die " Checkliste Umzug" auf www.dastelefonbuch.de. Hier...

Zusatzbeitrag 2021: Für die Mehrheit der Versicherten wird es teurer

Mehr als 60 Prozent aller Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland sind ab Januar 2021 von Beitragserhöhungen betroffen. Die Zahl günstiger Krankenkassen schrumpft - aber es gibt sie weiterhin. Bislang haben 25 geöffnete gesetzliche Krankenkassen eine Anhebung beim Zusatzbeitrag beschlossen und bekannt gegeben, darunter die Techniker Krankenkasse (TK), die Barmer, AOK Baden-Württemberg, IKK Classic oder die Knappschaft. Die Spanne der Beitragserhöhungen reicht dabei von 0,2 bis 0,6 Prozent. Für durchschnittlich verdienende Arbeitnehmer...

OLG Köln ebnet Weg für smarte Dokumentenerstellung

Erstellung rechtssicherer Dokumente In Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt Kilian Springer hat das Leipziger Unternehmen KP Smart Media UG (haftungsbeschränkt) einen webbasierten Generator entwickelt. Dieser ermöglicht es Gründern und Unternehmern, Dokumente wie Arbeitsverträge, Geheimhaltungsvereinbarungen und Kündigungen rechtsgültig und schnell zu erstellen. Dadurch bleibt mehr Zeit (und Geld) für das operative Geschäft und somit für das Wachstum der Firma. Eine wichtige Entscheidung, den Weg für den Dokumentengenerator ebnete, fällte das Oberlandesgericht Köln im Sommer 2020. Der Entschluss...

Corona als Kündigungsgrund?

Liebe Arbeitnehmer, wurde Ihnen gekündigt aufgrund der Pandemie und Ihr Arbeitgeber begründete dies mit "Corona"? Dann sollten Sie sich schleunigst in unserem Verein anmelden und als Mitglied von der kostenfreien Rechtsberatung im Arbeitsrecht profitieren. 1. Corona als Kündigungsgrund Selbstverständlich ist Corona kein Kündigungsgrund. Kündigungsgründe nach dem Kündigungsschutzgesetz sind "betriebsbedingte", "personenbedingte" oder "verhaltensbedingte" Gründe, soweit Sie Kündigungsschutz haben. Leider erlebe auch ich, seit Beginn dieser Pandemie, dass der Arbeitgeber mit diesem Grund allzu leicht umgeht. Seit...

Buchankündigung: „Gekündigt – zum Glück!“

Das Mutmachbuch für den Neustart Fünf Jahre nach seinem eigenen Rauswurf veröffentlicht der ehemalige Marketing- und Vertriebschef Everhard Uphoff sein Buch "Gekündigt - zum Glück!". Darin beschreibt er Ursachen sowie Hintergründe von Kündigungen und zeigt den darauffolgenden Trennung - und Verarbeitungsprozess auf. Seine Kernbotschaft: Dieses Buch soll allen Betroffenen in der turbulenten Zeit nach dem Jobverlust Mut machen und ihnen beim Neustart helfen! Grassau, 10. November 2020 - "Gekündigt - zum Glück!" von Everhard Uphoff...

Aufgrund Corona Kündigung erhalten?

Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Aufgrund Corona Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Corona-Krise: Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! CoronaVirus - Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Wir beraten Arbeitnehmer, die eine Kündigung erhalten haben. gesundheit(at)service-rakienert.de Der Arbeitgeber kann u.a. wegen der Betriebsstilllegung oder aus anderen Gründen zu einer Kündigung seiner Arbeitnehmer gezwungen sein, aber auch aus anderen Gründen. Dabei ist nicht jede Kündigung eines Klein- oder Großbetriebes rechtmäßig. Zu bedenken sind beispielsweise auch eine Sozialauswahl,...

Aufgrund Corona Kündigung erhalten?

Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Corona-Krise: Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! CoronaVirus - Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Wir beraten Arbeitnehmer, die eine Kündigung erhalten haben. gesundheit(at)service-rakienert.de Der Arbeitgeber kann u.a. wegen der Betriebsstilllegung oder aus anderen Gründen zu einer Kündigung seiner Arbeitnehmer gezwungen sein, aber auch aus anderen Gründen. Dabei ist nicht jede Kündigung eines Klein- oder Großbetriebes rechtmäßig. Zu bedenken sind beispielsweise auch eine Sozialauswahl, eine mögliche andere Beschäftigungsmöglichkeit in dem Betrieb, Homeoffice,...

Corona-Krise: Kündigung erhalten?

Gegen eine Kündigung vorgehen! Corona-Krise: Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! CoronaVirus - Kündigung erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bundesweit! Wir beraten Arbeitnehmer, die eine Kündigung erhalten haben. recht(at)service-rakienert.de Der Arbeitgeber kann u.a. wegen der Betriebsstilllegung oder aus anderen Gründen zu einer Kündigung seiner Arbeitnehmer gezwungen sein, aber auch aus anderen Gründen. Dabei ist nicht jede Kündigung eines Klein- oder Großbetriebes rechtmäßig. Zu bedenken sind beispielsweise auch eine Sozialauswahl, eine mögliche andere Beschäftigungsmöglichkeit in dem Betrieb, Homeoffice, Kurzarbeitergeld u.s.w. Sollten...

Der ERGO Rechtsschutz Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Mietrecht

Kündigung wegen Mietrückstand: Wie viel ist zu viel? Vermieter können einen Mietvertrag fristlos kündigen, wenn der Mieter an zwei aufeinanderfolgenden Terminen mit einem erheblichen Teil der Miete im Rückstand ist. Der Mietrückstand muss allerdings beide Male erheblich sein - 19 Prozent der Gesamtmiete sind das nicht. So hat laut Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH, das Landgericht Berlin entschieden. Worum ging es bei Gericht? Der Mieter schuldete dem Vermieter die gesamte Warmmiete für Februar 2018...

Outtplacement als Chance

...wenn es miteinander nicht mehr geht - oder gehen kann - was dann? Wirtschaftliche Einbrüche, Veränderungen durch Fusionen oder anstehende Restrukturierungen und, wie das aktuelle Zeitgeschehen uns gerade zeigt, sogar Pandemien können Arbeitsplätze überflüssig machen. Manchmal kommt es auch zwischenmenschlich zu Situationen, bei denen Arbeitgeber und Mitarbeiter nicht mehr konform sind, was die weitere Zusammenarbeit erschwert, vielleicht sogar unmöglich macht. Umso wichtiger ist es, auf diese Veränderungen ausreichend vorbereitet zu sein, um die...

Sixt-Leasing! Geld zurück!

Leasingvertrag bei Sixt abgeschlossen? Sensationelles GERICHTSURTEIL! Sixt - Leasing - Kunden können Geld zurückbekommen! Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass ein Leasingnehmer den Leasinggeber - hier Sixt - zur Rückabwicklung des Vertrages verpflichten kann. In dem vorliegenden Fall hatte ein Verbraucher einen Leasingvertrag mit Sixt über einen BMW abgeschlossen und rund 1 Jahr später einen Widerruf erklärt. Das OLG München gab dem Leasingnehmer recht, da Sixt seinen Kunden nicht richtig über sein Widerrufsrecht aufgeklärt hatte. Folge: Der Kunde gab sein Auto...

Kategorien

Presseverteiler für Auto-News

Neueste Nachrichten und NEWS