7.7 C
Berlin
Samstag, Mai 15, 2021

RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte

Presseportal News Hier finden Sie alle Pressemeldungen News über RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte

CO2-Kompensation mit Qualitätskontrolle

Beim Klimaschutz auf Nummer sicher gehen sup.- Die Beheizung von Wohngebäuden ist eine der maßgeblichen Ursachen für klimaschädliche Treibhausgasemissionen. Über wirksame Gegenmaßnahmen wie die Integration erneuerbarer Energien sind die meisten Hausbesitzer zwar informiert, trotzdem setzen sich z. B. Wärmepumpen oder Solaranlagen noch immer zu zögerlich durch. Umso wichtiger ist es, dass eine bisher eher unbekannte Methode der Emissionsminderung zur gängigen Praxis wird: die freiwillige CO2-Kompensation, die mittlerweile auch beim Erwerb von Wärmebrennstoffen möglich ist. Wer...

Gebäudebereich belastet die Klimabilanz

Jahres-Reduktionsziel für Emissionen verfehlt sup.- Deutschland soll den Treibhausgasausstoß bis zum Jahr 2030 im Vergleich zu 1990 um 55 Prozent reduzieren. Bis 2050 gilt dann sogar die vollständige Treibhausgasneutralität als Ziel. Diese ehrgeizigen Vorgaben aus dem Bundes-Klimaschutzgesetz haben durch die Pandemie unerwartete Schützenhilfe erhalten. Wie Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf Basis der aktuellen Emissionsdaten mitteilte, sank der Ausstoß von Treibhausgasen im Corona-Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 8,7 Prozent. Das ist der größte jährliche Rückgang seit...

Kontrollsystem für CO2-kompensierte Heizenergien

Berechnung der Minderungszertifikate wird überwacht sup.- Was bedeutet es, wenn ein Hausbesitzer "CO2-neutrales Heizöl" bestellt? Entsteht nicht bei jeder Verbrennung CO2? Richtig, aber diese Emissionen lassen sich kompensieren, wenn sich dafür an anderer Stelle durch zertifizierte Klimaschutzprojekte eine Emissionsreduzierung in adäquater Höhe ergibt. Dass für die gekaufte Wärmeenergie solch ein Ausgleich durchgeführt wurde, belegt das " RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte". Dieses Prädikat erhalten ausschließlich Brennstoffe, bei deren Handelsweg der vollständige Prozess dieser Ausgleichsberechnung von neutralen Sachverständigen...

Gebäudeenergiegesetz erleichtert Sanierungen

Neues GEG bündelt bisherige Vorgaben-Vielfalt sup.- Muss ein Eigentümer erst Jura studieren, bevor er sein Haus energetisch sanieren darf? Diesen Eindruck hatten zumindest bisher so manche Besitzer von Wohngebäuden, wenn sie eine Modernisierung der Wärmeerzeugung planten. Dieses Vorhaben ließ sich nämlich schon lange nicht mehr einfach dadurch erledigen, dass ein Fachbetrieb mit der Heizungserneuerung beauftragt wurde. Stattdessen waren zunächst einmal die komplexen Vorgaben des Energieeinsparungsgesetzes (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zu beachten....

Kompensation von Treibhausgas-Emissionen

Unternehmen gehen mit gutem Beispiel voran sup.- Eine immer bedeutsamere Möglichkeit, zum Klimaschutz beizutragen, ist die freiwillige Kompensation von Emissionen. Jenseits aller gesetzlichen Vorgaben oder Umwelt-Audits können Unternehmen oder Gewerbebetriebe auf diese Weise ihren so genannten CO2-Fußabdruck zusätzlich verringern. Dies geschieht beispielsweise, indem bei der Buchung dienstlicher Flüge darauf geachtet wird, dass ein bestimmter Anteil des Ticketpreises zum Erwerb von Emissionszertifikaten verwendet wird. Mit diesen Zertifikaten werden Klimaschutzprojekte unterstützt, die die Emissionen des Fluges an...

CO2-neutrale Energien kompensieren Emissionen

Gütezeichen belegt Einhaltung von Qualitätsstandards sup.- Den Verbrauch fossiler Energien wie Öl oder Gas nach Möglichkeit zu vermeiden: Das ist die effektivste Strategie gegen klimaschädliche Treibhausgas-Emissionen. Wenn eine vollständige Vermeidung jedoch nicht möglich ist, sollte die Verminderung des Energieverbrauchs oberstes Gebot sein. Die Entwicklung sparsamer Fahrzeugmotoren, Heiztechniken oder Elektrogeräte hilft Verbrauchern heute bei der Umsetzung wirksamer Minderungsziele. Aber da auf fossile Energien noch lange nicht völlig verzichtet werden kann, sollte neben dem Vermeiden und Vermindern...

Verringerung des persönlichen CO2-Fußabdrucks

Kompensation von Emissionen auch beim Heizen möglich sup.- Rund 11,6 Tonnen: Diese Menge klimaschädlicher Emissionen, das so genannte CO2-Äquivalent, produziert jeder Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr. Der persönliche "CO2-Fußabdruck" der Deutschen liegt damit weit über den europäischen und den globalen Durchschnittswerten. Die enorme Pro-Kopf-Bilanz soll nach den Klimaschutzplänen der Bundesregierung bis zum Jahr 2050 auf weniger als eine Tonne verringert werden. Effektive Chancen, die eigene Klimabilanz zu verbessern, bieten einerseits sämtliche Strategien zur Vermeidung oder Verringerung...

CO2-kompensierte Brennstoffe mit Qualitätsnachweis

Gütezeichen weist auf zertifizierte Energieprodukte hin sup.- "Gleichen Sie unvermeidbare Treibhausgasemissionen nach Möglichkeit durch freiwillige Kompensationszahlungen aus." Das empfiehlt das Umweltbundesamt (UBA) den deutschen Verbrauchern. Aber wie lässt sich dieser Rat praktisch umsetzen? Dass man durch seinen Energieverbrauch beispielsweise beim Heizen, Kochen, Autofahren oder Fliegen den Ausstoß von Klimagasen verursacht, ist wohl jedem bewusst. Und von der Möglichkeit, beim Flugticket durch einen Zuschlag ausgleichende Maßnahmen für den Klimaschutz zu unterstützen, machen bereits viele Menschen Gebrauch....

Qualitätskontrolle erleichtert CO2-Kompensation

Transparenz beim Handel mit Minderungszertifikaten sup.- Klimaschutz und Energieeffizienz sind immer bedeutsamere Faktoren für die Außenwahrnehmung eines Unternehmens. Nicht nur im Rahmen standardisierter ISO-Zertifizierungen, sondern - mindestens ebenso wichtig - auch bei den alltäglichen Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartnern. Dass der firmenspezifische CO2-Fußabdruck durch die heute verfügbaren Kompensationsmodelle verringert wird, gehört längst zum "must have" einer umweltbewussten Firmenphilosophie. In jedem Betrieb gibt es zahlreiche Gelegenheiten, bei denen sich die aus der Geschäftstätigkeit resultierenden Schadstoffemissionen durch...

CO2-neutral heizen

Auf Gütezeichen achten! sup.- Zahlreiche Verbraucher leisten bereits durch ihren verantwortungsvollen Umgang mit Energie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Sie vermeiden den unnötigen Verbrauch von Kraftstoff oder Wärmebrennstoffen, sie nutzen besonders effiziente Elektrogeräte und recyceln Wertstoffe. Jetzt gibt es für Heizungsbesitzer noch größere Spielräume, um die weltweite Menge klimaschädlicher Emissionen zu verringern - selbst dann, wenn sie Wärme oder warmes Wasser mit fossilen Brennstoffen wie Öl erzeugen. Sofern diese Brennstoffe mit dem "RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte"...

Energie mit zertifizierter CO2-Kompensation

Effektive Kontrolle der Verrechnungsabläufe sup.- Klimagas-Emissionen nach Möglichkeit zu minimieren, ist heute ein zentrales Ziel bei jeder Form der Heizwärmeerzeugung. Vollständig lässt sich der CO2-Ausstoß bei einer Verbrennung fossiler Energien wie Gas oder Öl aber nicht vermeiden. Deshalb entscheiden sich umweltbewusste Heizungsbesitzer immer häufiger für eine ergänzende Maßnahme zum Klimaschutz: Sie wählen einen CO2-kompensierten Wärmebrennstoff. Das bedeutet, dass der Energiehändler für die Emissionsmenge, die die von ihm vertriebenen Brennstoffe verursachen, so genannte Minderungszertifikate erworben hat....

Was bedeutet freiwillige CO2-Kompensation?

Immer mehr Chancen auf Klimaschutz im Alltag sup.- Der so genannte CO2-Fußabdruck, den jeder Mensch hinterlässt, kann durch klimabewusstes Handeln reduziert, in einigen Bereichen sogar neutralisiert werden. Das ermöglicht die so genannte freiwillige CO2-Kompensation: Produzenten oder Dienstleister, deren Angebot Emissionen verursacht, erwerben in entsprechender Höhe Zertifikate aus Klimaschutzprojekten, die Emissionen verhindern. Verbraucher können inzwischen bei immer mehr Fluggesellschaften, Busunternehmen oder Reiseportalen diesen Emissionsausgleich zum Auswahlkriterium machen. "Anbieter für Kompensationen gibt es viele", erklärt das Umweltbundesamt...

CO2-Kompensation unter Experten-Kontrolle

Emissionsausgleich durch Klimaschutzprojekte sup.- Der effiziente Umgang mit Energie gehört längst zu den Basis-Aufgaben jedes Unternehmensmanagements. Weder die Klimaschutzziele noch der Wettbewerb im Markt lassen es zu, dass ein vermeidbarer Brennstoffverbrauch die Umwelt bzw. das Betriebsergebnis unnötig belastet. Die Optimierung von Unternehmensabläufen, energetische Sanierungen oder die Einbeziehung regenerativer Energieträger haben deshalb in vielen Betrieben hohe Priorität. Natürlich ist der Bedarf an Energie auch nach erfolgreichen Effizienzmaßnahmen nicht vollständig eliminiert. Dieser Restbedarf kann dort, wo beispielsweise...

CO2-Fußabdruck lässt sich verringern

Klimaschutzprojekte gleichen Emissionen aus sup.- Mit dem persönlichen CO2-Fußabdruck wird die Menge an Schadstoffemissionen bezeichnet, die ein Mensch durch sein Verhalten verursacht. In Deutschland geht ein Großteil dieses Abdrucks auf das Konto der Brennstoffe, die wir für die Wärmeerzeugung benötigen. Der dabei unvermeidbare Treibhausgasausstoß lässt sich durch sparsamen Energieeinsatz und effiziente Technik bereits deutlich reduzieren. Mittlerweile gibt es noch eine weitere Chance zur Emissionsvermeidung. Wer beim Energieeinkauf auf Brennstoffe mit dem "RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte" achtet,...

Neues Qualitätsprädikat für Energieprodukte

RAL-Gütezeichen bestätigt CO2-Neutralität sup.- Der Klimaschutz stellt unseren Umgang mit Energie vor neue Herausforderungen. Insbesondere bei der Wärmeerzeugung kommt es darauf an, den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase wie CO2 möglichst global zu verringern. Ein neues Qualitätsprädikat zur Kennzeichnung von Brennstoffen bietet deutschen Heizungsbesitzern dafür jetzt einen wesentlich größeren Spielraum. Selbst wer bisher schon konsequent auf einen sparsamen Einsatz von Energie geachtet hat, kann sich dank des "RAL-Gütezeichens CO2-kompensierte Energieprodukte" noch effizienter an der notwendigen Emissionsminderung beteiligen....

Suchergebnisse über Pressemeldungen und News über RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemeldungen

Thomas Bippes: If Content is King, Context is Queen of SEO

Herausragend gute Inhalte müssen sowohl Zielgruppen-, als auch Plattformgerecht aufgearbeitet werden Dass Content King ist, scheint in der Online-Marketing Welt mittlerweile überall angekommen zu sein....

Klappbare Stehtische die keine Wünsche mehr offen lassen

Auf der Suche nach klappbaren Stehtischen kommt man an der Firma Lönne & Sohn GmbH, die im münsterländischen Oelde beheimatet ist, nicht vorbei. Das Sortiment...

Bodenversand24 bietet neue innovative Versiegelungsprodukte von RZ

Bodenversand24 ist einer der europaweit führenden Onlineplattformen für Bodenbeläge und Zubehör. Mit Bodenbelägen von über 100 namhaften Herstellern und einem Produktsortiment mit mehr als...

Bodenversand24 listet umweltfreundlichen Bodenbelag vom führenden Hersteller GRANORTE

Aufgrund des wachsenden Interesses der Kunden an alternativen und nachhaltigen Bodenbelägen, rundet Bodenversand24 das Produktportfolio nun mit der Listung von GRANORTE Bodenbelägen ab. Die...

DER PIAVE KÄSE DOP WIRD ZUM PROTAGONIST BEI CIBO A REGOLA D’ARTE 2021

Food Talk am Samstag, den 15. um 11:45 Uhr mit der Teilnahme von Chiara Brandalise, Rocco Buffone, Paolo Castiglioni, Riccardo Gaspari. Es moderiert Anna...