Montag, November 28, 2022
News und Nachrichten

Reise

Alle Nachrichten und Informationen zum Thema Reise

Was tun bei Ärger mit Airbnb?

Immer mehr Urlauber suchen sich ihr Feriendomizil auf der Plattform Airbnb. Vom Tinyhouse bis zum Schloss kann man hier alles finden und an wunderbaren Orten mal ganz anders wohnen als zu Hause. Doch worauf sollte man achten, um Ärger zu vermeiden und kann man überhaupt reiserechtliche Ansprüche geltend machen wie bei Pauschalreisen? Wichtig ist zu wissen, dass Airbnb kein Reiseveranstalter ist, sondern ein reiner Plattformgeber. Insofern legt jeder Vermieter von Ferienunterkünften die Bedingungen, zu denen er diese anbietet, selber fest: Stornierung, Regeln für Haustiere oder das Feiern von Partys. Diese AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) sind meist über einen Link erreichbar. Man sollte sich die Zeit nehmen, diese vor Buchung zu lesen, um Differenzen zu vermeiden. Bei privaten Mietern greift Mietrecht Entspricht das gemietete Objekt nicht der Vereinbarung, kann...

Brescia: Große Bühne für Dissidentenkunst

Die lombardischen Stadt Brescia widmet der russischen Künstlerin Victoria Lomasko eine Einzelausstellung. Unter dem Titel „Victoria Lomasko – the last soviet artist“ werden die Werke der Russin, die mit ihrem grafischen Schaffen unter anderem Proteste gegen das Putin-Regime dokumentiert, bis zum 8. Januar 2023 im Museum Santa Giulia gezeigt. Menschen am Rande der Gesellschaft, ihre soziale Situation, ihre psychische Verfassung – das sind Sujets, auf denen die russische Künstlerin ihren Fokus richtet. Lomasko, 1978 in der damaligen Sowjetunion geboren, absolvierte ihr Studium an der Staatlichen Universität für Druckwesen in Moskau und entdeckte die  „grafische Reportage“ neu – eine Kommunikationsform, die es schon im vorrevolutionären Russland gegeben hatte und die in der Sowjetunion von der öffentlichen Bildfläche verschwunden war. Nach dem Studium bereiste sie die ehemaligen...

Facettenreiche Herbsttrips in die lebenswerteste Stadt der Welt: Wien

Zum Ende der Sommerreisewelle steht die Wahl des nächsten Reiseziels im Herbst an. Während in den vergangenen Monaten Stranddestinationen populär waren, eignet sich der Herbst hervorragend für eine Städtereise nach Wien. Die Stadt wurde erst kürzlich erneut als lebenswerteste der Welt ausgezeichnet und lockt mit vielfältigen Kulturerlebnissen, exzellenter Kulinarik, diversen Naturerlebnissen und vielem mehr. Hilton zeigt, warum Wien diesen Herbst auf die Agenda eines jeden Reisebegeisterten gesetzt werden sollte, und präsentiert Geheimtipps für einen Urlaub der Extraklasse. Das kulturelle Herz von Wien entdecken Schloss Schönbrunn, der Stephansdom, die zahlreichen Museen: Wien ist rund um den Globus für sein reiches kulturelles Erbe bekannt. Ein Großteil davon lässt sich, je nach Unterkunft, direkt vom Hotel aus bequem zu Fuß erkunden. Nur wenige Minuten vom Art Deco Hilton...

Cork die heimliche Gastro Hochburg Irlands

Die eindrucksvolle Atmosphäre der vielen Häuser aus dem 18. /19. Jhd., der River Lee, die schönen Einkaufsstraßen, die vielen Sehenswürdigkeiten auch in der Region - Cork lässt einen nicht mehr los.

Brunftzeit in den Dünen: Zandvoort zeigt im Herbst seine wilde Seite

Niederländischer Küstenort ist im Oktober Schauplatz eines echten Naturspektakels Im Oktober geht es an der niederländischen Küste richtig hoch her. Denn es ist Brunftzeit bei den Damhirschen, die in den südlich von Zandvoort gelegenen Amsterdamer Waterleidingdünen leben. Bei einem Spaziergang durch dieses beeindruckende Naturgebiet kann man die Hirsche nun schon von Weitem röhren hören und mit etwas Glück auch miteinander kämpfen sehen. Um spannende Einblicke in diese wilde Seite von Zandvoort zu erhalten, können Besucher sich nun für geführte Wildexkursionen anmelden. Wildwanderung in den Amsterdamer Waterleidingdünen In den Amsterdamer Waterleidingdünen ist die größte Damhirschpopulation der Niederlande zu Hause. Hier kann man die Tiere das ganze Jahr über aus nächster Nähe beobachten. Während der Brunftzeit im Oktober ist eine geführte Wanderung jedoch ein ganz besonderes Erlebnis. Auf der...

Wenn einer eine Reise tut… Was bei Buchungen und Verspätungen in den Herbstferien zu beachten ist

Wichtige Tipps und Hinweise In den ersten Bundesländern starten die Herbstferien - und allen ist das Chaos an Flughäfen und Bahnhöfen noch zu gut in Erinnerung. Deshalb hier die wichtigsten Tipps, wie man sich bei Mängeln, Verspätungen und ähnlichem verhalten sollte. Buchungen bei Online-Plattformen Viele buchen ihr Ferienhaus an der Küste im Internet. Zu häufig stimmt die Wirklichkeit nicht mit der malerischen Beschreibung überein. Volker Henn-Anschütz, Reiserechts-Experte und Seniorpartner bei Schumacher und Partner (https://schumacherundpartner.de/), rät: "Ganz wichtig: Machen Sie Screenshots von den Online-Beschreibungen! Denn Websites lassen sich schnell ändern - und dann gibt es gar keinen Beweis für die Mängel." Dazu kommt, dass besonders bei professionellen Anbietern häufig die zustellungsfähige Adresse fehlt. Dann ist es später schwierig, Forderungen durchzusetzen, weil man Fristsetzungen oder Einschreiben nicht...

Hilfe zur Selbsthilfe – „Humanitäres Buchprojekt“ für Menschen in Ruanda

Wir wollten nie ein Buch schreiben und dennoch ist es passiert Wir, Marion Wehner und Jürgen Lauer, Weltenbummler aus Herzogenrath, wollten fremde Länder sehen, Menschen und ihre Kulturen kennenlernen. Deshalb waren wir zwei - eigentlich wir drei, denn unser Hund Minouk war auch dabei - auf Tour im LKW und erlebten einmalige Dinge. Und plötzlich kam alles anders. Im Jahr 2020 landeten wir im Senegal im Lockdown. An Reisen war nicht mehr zu denken, uns blieb viel Zeit. Die wollten wir sinnvoll nutzen und hatten die Idee, unser Nomadenleben zu dokumentieren, als ein "humanitäres Buchprojekt". Das Ergebnis "Die Welt erfahren - Zwei im Lkw mit Hund" zeigt auf 328 Seiten mit Texten und rund 700 Fotos unsere Abenteuer und Erlebnisse. "In der Tat, ein erstaunliches Werk, bei dem schon...

Neue Reiselust: Mit ACHAT Hotels versteckte Ecken in Deutschland entdecken

Deutschland ist vielfältig, hat traumhaft schöne Ecken, ist nach wie vor das beliebteste Urlaubsland der Deutschen und auch abseits der bekannten Hotspots gibt es touristisch viel zu entdecken.

OM the Bike – Mit dem Fahrrad nach Indien

"Desto weiter ich reise, desto näher komme ich an mich heran." Andrew McCarthy Yoga verbreiten und Menschen einfache Wege zu einem friedlichem Miteinander zeigen, Abenteuerlust und Fernweh, soziales Engagement und Aktivismus - all dies bewegt Felix Kaufmann seitdem er denken kann. Der 30-Jährige lehrt Yoga im Yoga Vidya Stil im Seminarzentrum Bad Meinberg, und das nicht nur für Erwachsene. Als Kinder-, Acro- und Lachyogalehrer gewinnt er durch seine Offenheit, Herzlichkeit und viel Humor besonders die Herzen der jungen Generation. "Lachen ist die schönste und zugleich die schwerste aller Asanas", findet Felix, der sich am 28. August 2022 mit einem ungewöhnlichen Projekt vom Bad Meinberger Yoga Vidya-Ashram auf nach Rishikesh, Indien, machen möchte. "OM the bike" heißt das Projekt. Mit seinem Fahrrad wird der ehemalige Fahrradkurier...

Bis zum Ende der Welt in 108 Tagen – ein Yogi auf dem Jakobsweg

Sein Fahrrad-Anhänger ist prall gefüllt. Das neue Zwei-Mann-Zelt, der Campingstuhl für etwas mehr Komfort, der Gaskocher zur Selbstverpflegung, Kleidung, Notfallset - seine Ausrüstung steht. Niko Guyda wird am Donnerstag, den 4. August 2022 mit seinem Carver Route 150 Trekking Rad in Richtung Kap Finisterre aufbrechen, um auf dem Jakobsweg über Santiago der Compostela bis ans "Ende der Welt" zu reisen. Den Hin- und Rückweg möchte er in 108 Tagen schaffen. Sein Tagesbudget: 15 Euro. Seine Motivation: persönliches Wachstum. "Das wird eine große Herausforderung für mich", erzählt Niko Guyda, der weitgehend untrainiert in sein persönliches Reiseabenteuer startet. "Denn ich war immer eher der Typ Mensch, der Ruhe, Rückzug und Sicherheit gesucht hat. Meine eigenen vier Wände waren schon immer meine Festung. Als Junge habe ich lieber...

Maritime Reisegeschichten von Herbert Schwind

Mit "Vaters ganzem Stolz" auf Entdeckungsreise Herbert Schwind, erfolgreicher Unternehmer und Autor von Brillengeschichten, erzählt von seinen Entdeckungsreisen auf dem Mittelmeer mit der Motoryacht "VAGASTO": von dem Eintauchen in unterschiedliche Kulturen und ihrer Geschichte, von der Freiheit und Unabhängigkeit eines Lebens auf dem Boot, von Begegnungen und kulinarischen Genüssen, zu denen auch eine kompakte Weinkunde der Mittelmeerländer gehört. Sein Boot trägt den Namen VAGASTO, was so viel bedeutet wie "Vaters ganzer Stolz" und das ist es in der Tat für den Autor. "Die Sehnsucht nach dem Wasser schlummert unentdeckt in vielen Menschen", sagt Herbert Schwind. Seine große Sehnsucht war es immer, die Länder und Menschen im Mittelmeerraum kennenzulernen. Die Schiffsreisen mit seiner Frau und seiner Crew führten ihn u. a. zur französischen Riviera, nach Nizza,...

Verkehrssünden im Ausland schmälern die Reisekasse

R+V-Infocenter: Strengere Vorgaben, höhere Strafen Wiesbaden, 1. Juli 2022. Strengere Vorgaben, höhere Strafen: Wer im Ausland Auto fährt, sollte die dortigen Verkehrsregeln kennen. In einigen europäischen Ländern sind bei Verstößen 500 Euro oder deutlich mehr fällig. Bußgelder können auch in Deutschland vollstreckt werden. Darauf macht das Infocenter der R+V Versicherung aufmerksam. Rund die Hälfte der Deutschen fährt mit dem eigenen Auto in Urlaub. Andere nehmen vor Ort einen Mietwagen. "Was vielen nicht bewusst ist: Die Verkehrsregeln unterscheiden sich in den europäischen Ländern zum Teil erheblich", sagt Rico Kretschmer, Abteilungsleiter Schadenmanagement bei der R+V Versicherung. "Zudem ändern sich die Regelungen mitunter je nach Tageszeit und Wetterlage." Auf einigen österreichischen Autobahnen müssen Autofahrerinnen und Autofahrer beispielsweise nachts langsamer fahren. In Italien oder Frankreich gelten besondere Beschränkungen bei Nässe...
News nach Themen
Presseverteiler für Auto-News
Neueste Nachrichten und NEWS