Montag, November 28, 2022
News und Nachrichten

Verkehr

Alle Nachrichten und Informationen zum Thema Verkehr

Teurer Parkplatz: Bushaltestellen sind für Autos tabu

R+V-Infocenter: Hohe Bußgelder möglich Wiesbaden, 4. November 2022. Nur schnell etwas erledigen: Auch wer sein Auto lediglich kurz an einer Bushaltestelle abstellt, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Denn hier herrscht Parkverbot. Darauf macht das Infocenter der R+V Versicherung aufmerksam. Ähnlich streng sind die Regeln bei Parkflächen für behinderte Menschen, Taxis oder für E-Autos. Gerade Bushaltestellen bieten oft genug Platz, um das Auto abzustellen. Trotzdem ist das streng verboten. "Was viele nicht wissen: Das bezieht sich nicht nur direkt auf den Bereich am Haltestellen-Zeichen. Es gilt auch 15 Meter davor und danach sowie auf den angrenzenden Seitenstreifen oder Gehwegen. Grenzmarkierungen auf der Fahrbahn können diesen Bereich sogar noch vergrößern", sagt Rico Kretschmer, Abteilungsleiter Schadenmanagement bei der R+V Versicherung. Ein kurzer Stopp ist hingegen meist erlaubt, etwa um...

Was Bürgerinnen und Bürger bewegt

Fraunhofer IAO stellt Ergebnisse und Lösungen partizipativer Mobilitätsplanung in Handbuch vor Wie bewegen sich Bürgerinnen und Bürger in einer Stadt fort? Welche Anreize müssen geschaffen werden, um die Akzeptanz von nachhaltiger Mobilität zu erhöhen und das Mobilitätsverhalten in der Bevölkerung zu verändern? Zentrale Fragestellungen, die der NUMIC Projektverbund in den vergangenen drei Jahren untersucht hat. Das Fraunhofer IAO fasst die Ergebnisse und Lösungen in einem Handbuch zusammen. Viele Städte und Kommunen stehen derzeit unter Druck, den öffentlichen Raum neu zu gestalten und mit Konzepten und Lösungen einer gerechteren Verteilung und nachhaltiger Mobilität Rechnung zu tragen. Im vom BMBF geförderten Projekt »NUMIC – Neues urbanes Mobilitätsbewusstsein in Chemnitz« hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO gemeinsam mit der Stadt Chemnitz und weiteren Partnern aus Wissenschaft und...

Klimafreundlicher Güterverkehr: Standort für Pilottank- und Ladeinfrastruktur für E- und Wasserstoff-Lkw gesucht

Fraunhofer IAO und Partner starten Untersuchung zur zukünftigen Wasserstofftankstellen- und Schnellladeinfrastruktur für Langstrecken-Lkw in Baden-Württemberg Bei der Reduktion von CO2-Emissionen birgt der Bereich Langstreckentransport mit schweren Lkw besondere Herausforderungen hinsichtlich der Energieversorgung und der Standortwahl. Mit dem von den Ministerien für Verkehr und für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderten Projekt »VorPiLaTes« sollen wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, wie in Baden-Württemberg eine Pilotinfrastruktur umgesetzt sowie der weitere Ausbau von Lade- und Wasserstofftankstellen unterstützt und beschleunigt werden kann. Die CO2-Flottengrenzwerte der Europäischen Union für schwere Nutzfahrzeuge und der Klimaschutzplan der Bundesregierung erfordern eine erhebliche Reduktion der CO2-Emissionen von Lkw bis 2030. Hierbei bringen die Fahrprofile im Bereich des Langstreckentransports mit schweren Lkw besondere Herausforderungen hinsichtlich der Energieversorgung und der Standortwahl für Tank- und Ladeinfrastruktur mit sich. Um dieser Komplexität...

Tourenplanung für die Lastenradlogistik aus einer Hand

Abgeschlossenes Projektvorhaben zur Entwicklung einer Tourenplanungssoftware für die Lastenradlogistik Lastenräder können einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende leisten, insbesondere in der innerstädtischen Logistik. Um dieses Potenzial voll ausschöpfen zu können, hat das IAT der Universität Stuttgart eine Tourenplanungssoftware für die Lastenradlogistik konzeptioniert und umgesetzt. Die speziell an die Bedürfnisse der Lastenradlogistik angepasste Softwarelösung ist in enger Kooperation mit dem Fraunhofer IAO und weiteren Projektpartnern entstanden. Lieferverkehre tragen zu einem nicht unwesentlichen Anteil zu innerstädtischen Verkehrsproblemen und damit verbundenen Emissionen von Luftschadstoffen bei. Die Zustellung per Lastenrad bildet eine Alternative, die sich zunehmend etabliert und deren Einsatz bei zahlreichen Logistikunternehmen bereits gängige Praxis ist. Dies kann allerdings nur gelingen, wenn bestehende logistische Prozesse an die Spezifika des Lastenrads angepasst werden. Bei der Planung von Lastenradtouren muss etwa mit...

Die Weichen sind gestellt: Eisenbahn-Seminare im HDT für Ein- und Aufsteigende

Bitte einsteigen! Mit seinem Weiterbildungsangebot im Bereich Eisenbahnverkehr, Bahnrecht, Leit- und Sicherheitstechnik bietet das HDT allen, die ihren beruflichen Ein- beziehungsweise Aufstieg im Bahnwesen planen, auch 2022 wieder die notwendigen Wissensgrundlagen. Die Seminare von Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut zeichnen sich durch höchste Praxisrelevanz aus und vermitteln jeweils den letzten Wissensstand. Die Vortragenden sind allesamt ausgewiesene Fachleute. Danach verstehen Sie nicht nur Bahnhof: Einführung in den Bahnbetrieb Das für Neueinsteiger konzipierte Seminar „Einführung in den Bahnbetrieb“ (nächster Termin: 05. bis 06. Oktober 2022 in Berlin) gibt einen umfangreichen Einblick in die Grundlagen der Durchführung, Organisation und Disposition des Fahrbetriebes. Teilnehmende können nach Besuch der Veranstaltung die Komplexität und die betrieblichen Zusammenhänge des Bahnverkehrs überblicken. Alternativ bietet das HDT mit „Das System Bahn – ein fachübergreifender Überblick für Quereinsteiger“ (nächster...

Zur Ferienzeit erhöhte Unfall-Gefahr auf Rastplätzen

R+V-Infocenter: Kinder immer im Blick behalten Wiesbaden, 22. Juni 2022. Wer mit Kindern in den Urlaub fährt, muss regelmäßig Pausen einlegen. Doch Park- und Rastplätze an den Autobahnen sind zu Ferienzeiten oft überfüllt - und dadurch für Kinder gefährlich, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. In den Sommermonaten stehen die Fahrzeuge auf Autobahnparkplätzen dicht an dicht, zwischen Autos und Lkw drängeln sich Menschen. "Viele Kinder überfordert diese unübersichtliche Lage", sagt Rico Kretschmer, Abteilungsleiter Schadenmanagement bei der R+V Versicherung. "Gerade kleinere Kinder können die Gefahren nicht einschätzen." Eltern sollten sie deshalb nicht unbeaufsichtigt loslaufen lassen. Denn Kinder wollen sich nach einer langen Autofahrt unbedingt bewegen. Kinder an der Hand und im Blick behalten Das größte Risiko geht dabei von ein- und ausparkenden Fahrzeugen aus. "Lkw und Autos rangieren und...

Sichere KI für autonomes Fahren: Förderprojekt „KI Absicherung“ präsentiert Sicherheitsargumentation in Berlin

Als erstes von vier Projekten der "KI Familie" der VDA Leitinitiative für autonomes und vernetztes Fahren schließt das Förderprojekt "KI Absicherung" seine Arbeiten ab. Am 23. Juni 2022 werden in Berlin die Forschungsergebnisse des öffentlich geförderten Projekts präsentiert. In den vergangenen drei Jahren hat "KI Absicherung" an der Nachweisbarkeit der funktionalen Sicherheit von KI-basierten Systemen in automatisierten Fahrzeugen geforscht. Verfahren der künstlichen Intelligenz (KI) spielen eine Schlüsselrolle, um hochautomatisiertes und autonomes Fahren zu ermöglichen. Zu deren Aufgaben zählt unter anderem, die Umwelt - wie z.B. andere Fahrzeuge und Fußgänger - wahrzunehmen wie auch komplexe Verkehrsszenarien zu erfassen, um auf diese vorausschauend und angemessen reagieren zu können. Mit den Chancen und Herausforderungen, die KI-basierte Funktionsmodule beinhalten, beschäftigt sich der Projektverbund der "KI Familie" als Ganzes. "KI Absicherung"...

Neu: Lastenrad im E-Bike-Programm der ADAC SE Kompaktes Metz-Lastenrad „Made in Germany“ bei ADAC e-Ride Robustes, variables Trägersystem mit hoher Zuladung Preisvorteil für ADAC...

München (ots)  Unter dem Namen ADAC e-Ride bietet die ADAC SE bereits seit 2019 E-Bikes und andere Zweiräder an. Neben E-Bike-Abonnements von 6 bis 24 Monaten gibt es im Programm auch Gebraucht-E-Bikes von Premium-Marken - jeweils mit ADAC Mitgliedervorteil. Ab sofort sind auch Lastenräder Teil des Angebots: In Kooperation mit den Mikromobilitätsspezialisten der deutschen Firma Metz mobility ist das elektrisch unterstützte City-Lastenrad E-PACKR neu bei ADAC e-Ride erhältlich. Das Segment der Lastenräder gilt seit Jahren als besonders wachstumsstark. Sie machten 2021 bereits sechs Prozent des Gesamtmarkts der E-Bikes in Deutschland aus. Betrug das Absatzvolumen von Lastenrädern mit E-Antrieb 2019 noch 54.000 Exemplare, stieg es 2021 bereits auf 120.000 Stück an (Zweirad-Industrie-Verband 2022). Das kompakte E-Lastenrad von Metz verfügt auf Grund seines kurzen Radstands über einen kleinen...

EV Readiness Index 2022 von LeasePlan: Für jedes neue E-Auto eine Ladestation

Düsseldorf (ots) Die fehlende Ladeinfrastruktur ist nach wie vor ein großes Hindernis für eine flächendeckende Einführung der Elektromobilität auf dem gesamten Kontinent, obwohl das Interesse der Autofahrer an E-Fahrzeugen gestiegen ist. Das ist die wichtigste Erkenntnis aus dem EV Readiness Index 2022 von LeasePlan, der umfassend analysiert, wie gut 22 europäische Länder auf den Umstieg auf Elektrofahrzeuge eingestellt sind. Der Index basiert auf drei Faktoren: Zulassungen von E-Fahrzeugen, Reifegrad der E-Infrastruktur und staatliche Anreize in den einzelnen Ländern. Die Top-3-Länder sind dieselben wie im vergangenen Jahr mit Norwegen auf Platz 1, den Niederlanden auf Platz 2 und dem Vereinigten Königreich auf Platz 3. Deutschland steht zwar oben im EV Readiness Index, hat aber eine niedrige Bewertung für die Entwicklung der Ladeinfrastruktur erhalten. Schweden, Österreich, die Tschechische...

Riskante Fahrt ins Blaue? Großteil der Deutschen reist uninformiert mit dem Auto ins EU-Ausland

Leusden (ots) Über die Hälfte der Deutschen sind schon einmal mit dem Auto ins EU-Ausland verreist. Doch nur die wenigstens informieren sich vorab über den geltenden Versicherungsschutz und die Verkehrsregeln. Wen das Fernweh packt, dem bietet das Auto eine wunderbare Möglichkeit, Urlaubsziele spontan und unabhängig zu erkunden. Laut einer repräsentativen Umfrage* des Anbieters für Online-Versicherungen InShared, sieht das auch mehr als die Hälfte der Deutschen so: 59 Prozent der Befragten sind schon mit dem Auto ins EU-Ausland gereist. Bei lediglich 4 Prozent der Befragten kommt beim Gedanken, in den Pkw zu steigen, keine Reisestimmung auf: Sie gaben an, weder Erfahrung mit Auslandsreisen im Auto zu haben noch eine Reise in der Zukunft zu planen. Wer's näher hat, kommt weiter Dabei ist die geographische Lage der Reisenden mitunter...

Fuhrparkverband wird Mobilitätsverband

Mannheim (ots) Neupositionierung und Namensänderung zu Bundesverband Betriebliche Mobilität e. V. / Konsequente Umsetzung der Strategie / Fokus: Gestaltung einer ökonomisch und ökologisch nachhaltigen betrieblichen Mobilität / Expertise für Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement Als der Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V. im Oktober 2010 gegründet wurde, ging es im Wesentlichen um Fuhrparks, Flottenfahrzeuge und deren Management. Der Name war Programm. Die inhaltlichen Schwerpunkte und die strategische Ausrichtung des Verbands haben sich im Laufe der Jahre wesentlich erweitert. Der Vorstand hat intensiv an einer Neupositionierung gearbeitet, die in der Mitgliederversammlung Ende April mit einer Satzungs- und Namensänderung einstimmig beschlossen wurde. Von nun an trägt der Verband den Namen Bundesverband Betriebliche Mobilität e. V. (BBM). "Inhaltlich kümmern wir uns schon viele Jahre um alle Themen der betrieblichen (Mitarbeiter-)Mobilität und unterstützen...

Dustin Senebald: Wie der Düsseldorfer Unternehmer den MPU-Markt revolutioniert hat

Düsseldorf (ots) Dustin Senebald ist MPU-Experte und der Gründer der Sedura Consulting. Er unterstützt seine Kunden, die durch unterschiedliche Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr aufgefallen sind und bereitet sie auf die bevorstehende die Medizinisch-Psychologische Untersuchung vor. In Beratungsgesprächen, kümmert er sich um ihre Fragen und Anliegen. In seiner modernen Beratung zeigt er Betroffenen zudem auch, wie sie den 12 Monate langen Abstinenznachweis umgehen können. Die jährliche Durchfallquote bei den Medizinisch-Psychologischen Untersuchungen ist überdurchschnittlich hoch und liegt bei 91 Prozent. Bei entsprechender Vorbereitung liege sie jedoch nur bei gut 40 Prozent, betont Dustin Senebald von der Sedura Consulting. Die temporäre Abgabe des Führerscheins kann für die Betroffenen erhebliche Schwierigkeiten mit sich bringen. So sind beispielsweise viele für den täglichen Weg zur Arbeit auf ihr Auto angewiesen. Diese...
News nach Themen
Presseverteiler für Auto-News
Neueste Nachrichten und NEWS