Kunst und KulturUnvergänglich
Kunst und KulturUnvergänglich

Unvergänglich

Hybrid-Konzert aus der reihe Westfalen Barock 2021 zum Gedenken an Johann Friedrich Fasch und Johann Gottlieb Graun im Schloss Horst Gelsenkirchen

BildAm 10.10.2021 spielt caterva musica zum 333. Geburtstag von Johann Friedrich Fasch und zum 250. Todestag von Johann Gottlieb Graun ein Konzert im Schloss Horst Gelsenkirchen. Aufgeführt werden eine Ouvertüre und drei Konzerte der beiden bekannten Komponisten. Joachim Gresch als „critischer Musikus“ führt durch das Programm mit Werken für Oboen, Fagott, Violinen, Violen, Violoncello, Violone und Cembalo.

„Unvergänglich“ ist das nächste Konzert der Konzertreihe „Westfalen Barock 2021“. Seit circa 20 Jahren führt das Barockorchester caterva musica in unterschiedlichen Besetzungen unter diesem Titel bereits Alte Musik im Schloss Horst Gelsenkirchen auf. Gefördert werden sie dabei durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Stadt Gelsenkirchen. Das Konzert am 10.10.2021 findet dank der Förderung durch das Programm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN der Staatsministerin für Kultur und Medien der Bundesregierung und der Kulturstiftungen der Länder als Hybrid-Veranstaltung statt. Die Zuhörer haben dementsprechend die Möglichkeit, das Konzert in Präsenz zu besuchen oder es über das Online-Musikzimmer des Ensembles live zu streamen. 

Eintritt: Im VVK 16EUR / ermäßigt 13EUR (Vereinsmitglieder caterva musica e.V. und Schwerbehinderte), AK 18EUR / ermäßigt 15EUR, Sozialkarten 2EUR (Sozialhilfeempfänger, Schüler, Studierende, Auszubildende), unter 18 Jahren freier Eintritt. Um Voranmeldung wird gebeten. Einlass nur mit 3G-Nachweis.

Caterva musica e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, von der Ländergemeinschaft über die Kulturstiftung der Länder sowie durch das Förderprogramm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN, welches aus dem Zukunfts- und Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien und von der Ländergemeinschaft über die Kulturstiftung der Länder finanziert wird. Die Angebote des Ensembles werden zudem durch die Stadt Gelsenkirchen und die Sparkasse Gelsenkirchen unterstützt. 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

caterva musica e.V.
Herr Elke Fabri
Paulstr. 6b
Oer-Erkens Oer-Erkenschwick
Deutschland

fon ..: 02368695006
web ..: https://caterva-musica.de/
email : fabri@caterva-musica.de

Caterva musica – Barockorchester in Westfalen

Barockensemble
caterva musica kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „musikalische Schar“. 1998 wurde sie vom Musiker-Ehepaar Elke und Wolfgang Fabri gegründet und seitdem organisiert und geleitet. Das Ensemble setzt sich aus professionellen Musikern zusammen. Holzbläser, Streicher und Tastenspieler bilden den Kern des Kammerorchesters.
caterva musica ist im Ruhrgebiet zuhause und hebt sich hier durch ihre historische Aufführungspraxis ab. Die Mitglieder spielen auf originalen oder nach historischen Vorbildern rekonstruierten Instrumenten, die den besonderen Klang im Zusammenspiel ergeben.
Weitere Infos unter:
www.caterva-musica.de

Pressekontakt:

caterva musica e.V.
Herr Elke Fabri
Paulstr. 6B
45739 Oer-Erkenschwick

fon ..: 02368695006
email : fabri@caterva-musica.de

Weitere Pressemeldungen
Artikel teilen
Aktuelle Pressemeldungen
Lesenswertes