Hobby und FreizeitVirtueller Tierfriedhof und ANUBIS-Forum
Hobby und FreizeitVirtueller Tierfriedhof und ANUBIS-Forum

Virtueller Tierfriedhof und ANUBIS-Forum

Ein Onlineangebot für trauernde Tierfreunde von ANUBIS-Tierbestattungen

Der Tod eines Haustieres hinterlässt bei seinen Besitzern eine große Lücke und einen tiefen Schmerz. Über diesen Verlust im persönlichen Umkreis zu sprechen fällt oft schwer und stößt zuweilen auf Unverständnis. Mit dem virtuellen Tierfriedhof und dem ANUBIS-Forum bietet anubis-tierbestattungen.de trauernden Tierfreunden eine Plattform zum Austausch. Digital und doch sehr persönlich und mitfühlend.

Der virtuelle Tierfriedhof
Schon vor acht Jahren hat ANUBIS-Tierbestattungen den virtuellen Tierfriedhof eröffnet, um Tierfreunden einen Platz zu geben, wo sie ihr verstorbenes Tier jederzeit besuchen können. Heute gibt es rund 3000 Grabstätten im Tierfriedhof. Um eine virtuelle Gedenkstätte zu eröffnen ist eine Registrierung mit Mailadresse und Name nötig. Der Account wird durch ein persönliches Passwort geschützt. Mit Klick auf „Traueranzeige aufgeben“ können das Foto des Tieres sowie ein Bild des reellen Grabes oder ein Urnenbild von ANUBIS hochgeladen, Name und Sterbedatum sowie ein Abschiedstext eingefügt werden. Für weitere Bilder aus der gemeinsamen Zeit steht die „Galerie“ zur Verfügung. Fotos und Texte der Anzeige können jederzeit geändert werden. Wer Freunde über den Tod seines Tieres informieren möchte, kann eine Trauerkarte per Mail versenden. Fünf verschiedene Designs stehen dafür zur Auswahl.

Viele Geschichten und Bilder gehen ans Herz. Unter dem Menüpunkt „Kondolenzen“ können Tierfreunde ihr Beileid ausdrücken und Trost spenden und sie können Kerzen für das Tier anzünden. Jeder kann den virtuellen Tierfriedhof besuchen, auch ohne Registrierung. Eine besonders schöne Geste von ANUBIS ist es, dass bei Tieren, die lange nicht „besucht“ wurden, immer eine Kerze mit dem Text „Ein helles Licht leuchtet heute für – Tiername“ brennt. So lange, bis der Besitzer sich wieder einloggt.

Eine Gedenkstätte im virtuellen Tierfriedhof hält die Erinnerung aufrecht und verbindet. Im Jahr 2021 wurden die Traueranzeigen 4,5 Millionen Mal angeklickt, 2,8 Millionen Kerzen wurden angezündet, 6500 Kondolenzen verfasst und 100 Trauerkarten verschickt. 600 neue Tierbesitzer haben sich angemeldet und rund 500 Anzeigen geschaltet.

Das ANUBIS-Forum
Die Trauer und den Schmerz um den Verlust eines Tieres können oft nur Menschen verstehen, die das selbst erlebt haben. Deshalb fällt es schwer, im persönlichen Umfeld darüber zu sprechen. Im ANUBIS-Forum ist das anders. Es ist ein Ort, an dem Tierfreunde ihre ganz persönlichen Geschichten erzählen, ihre Trauer und Verzweiflung teilen können und Trost finden.

Mit rund 4000 Mitgliedern und aktuell 12560 Beiträgen hat sich das Forum zu einer äußerst aktiven Plattform entwickelt. Längst geht es nicht mehr nur um Tod und Trost. Viele persönliche Kontakte, sogar Freundschaften sind entstanden, die teilweise über die virtuelle Welt hinausgehen. Inzwischen finden sogar regelmäßige Treffen von Mitgliedern statt.

Forum und virtueller Tierfriedhof sind kostenlose Leistungen von ANUBIS-Tierbestattungen. Denn ANUBIS hilft, wenn Freunde gehen.

Firmenprofil

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen vier hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz, Ludwigshafen-Rheingönheim, Calbe (Sachsen-Anhalt) und in Durmersheim (Kreis Rastatt). Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem drei Servicebüros, einen Vorort-Service und 17 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Im Herbst 2018 wurde für das gesamte Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt und im Februar 2019 zertifiziert. Der ANUBIS-Hauptsitz, ANUBIS-Servicebüros, ANUBIS-Tierkrematorien und ANUBIS-Franchisenehmer arbeiten nach einheitlichen Standards und können ihren Kunden und Geschäftspartnern somit bundesweit Transparenz, eine reibungslose Zusammenarbeit und hohe Qualität zusichern.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern auszutauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen. Neu seit 2020 ist der Blog mit interessanten Themen und außergewöhnlichen Geschichten rund um Haustiere.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestraße 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49 (0)9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Bildquelle: anubis-tierbestattungen.de

Weitere Pressemeldungen