7.1 C
Berlin
Sonntag, April 11, 2021
AllgemeinWeltkinderbuchtag: Das Fest der Kinderbücher

Weltkinderbuchtag: Das Fest der Kinderbücher

ARAG Experten über den Weltkinderbuchtag

Am 2. April wird der Weltkinderbuchtag begangen. Lesespaß und der Zugang zu Büchern stehen dabei klar im Vordergrund. Vor allem in Coronazeiten ist der Griff zum Buch eine willkommene Abwechslung zum Dauerentertainer Fernsehen. Doch wie ist es um das Lesen hierzulande bestellt? Nach Zahlen von Statista lasen 34 Prozent der 12 bis 19-Jährigen im Jahr 2019 mehrmals pro Woche ein gedrucktes Buch, Tendenz sinkend. 18 Prozent gaben sogar an, niemals ein Buch zu lesen. Die ARAG Experten klären auf.

Der Weltkinderbuchtag
Der Internationale Tag für Kinder- und Jugendbücher (Englisch „World Children’s Book Day“) wird seit 1967 am 2. April, dem Geburtstag des dänischen Kinderbuch- und Märchenautors Hans Christian Andersen gefeiert. An diesem Tag des geschriebenen Wortes möchte man die Freude am Lesen unterstützen und durch Kinderliteratur die internationale Verständigung fördern. Außerdem gibt es Aktionen, die Kindern den Zugang zu Büchern erleichtern sollen. Dazu gehört unter anderem die Förderung von hochwertigen Kinderbüchern und die Weiterbildung von Personen mit Interesse an Kinder- und Jugendbüchern. Jedes Jahr übernimmt eine nationale Abteilung der Organisation International Board on Books for Young People (IBBY) eine Patenschaft mit besonderem Thema. Üblicherweise richtet sich dann ein prominenter Autor aus dem Patenland an die Jugendlichen. Dieses Jahr sind die USA mit der Jugendautorin Margarita Engle an der Reihe.

Lesekompetenz bei Jugendlichen
Hierzulande ist laut den Ergebnissen der PISA-Studien leider ein negativer Trend in der jugendlichen Lesekompetenz zu erkennen. In der 2018er-Auflage der Studie stand Lesekompetenz sogar ganz besonders im Fokus. Demnach liest jeder fünfte 15-Jährige auf Grundschulniveau. Die ARAG Experten möchten den Kinderbuchtag zum Anlass nehmen, den Kleineren das Lesen wieder schmackhaft zu machen! So können Sie dem Nachwuchs zum Geburtstag statt eines digitalen Produkts ein klassisches, gedrucktes Buch schenken. Verbinden Sie ein Hobby des Kindes mit dem Lesen: Zeichnet Ihr Kind gerne, schenken Sie ihm ein Buch zu Zeichentechniken. Auch als Familie gemeinsam ein Buch zu lesen, kann die Schwelle zum gedruckten Wort senken. Weitere Informationen zu Leseförderung finden Sie auf der Webseite der Stiftung Lesen oder des Bundesverbands Leseförderung e.V..

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch eigene einzigartige, bedarfsorientierte Produkte und Services in den Bereichen Komposit und Gesundheit. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.300 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,8 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender
Vorstand Dr. Renko Dirksen (Sprecher), Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze, Dr. Werenfried Wendler
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.arag.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
04349-228026
cw@klaarkiming-kommunikation.de
http://www.arag.de

PR-News

Author: PR-News

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Aktuelle Pressemeldungen

Lesenswertes