WOLF sensibilisiert Auszubildende für solidarisches Miteinander mit „Respekt! Workshop“

    Für WOLF als einen der größten Arbeitgeber in der Region sind motivierte Mitarbeiter ein sehr wichtiger Faktor für den langfristigen Unternehmenserfolg. Diese können jedoch nur produktiv arbeiten, wenn die Atmosphäre im Betrieb sowie der respektvolle Umgang miteinander stimmen. Um auch neue Mitarbeiter hierfür zu sensibilisieren, fand Anfang November 2019 am Standort Mainburg der von der IG Metall angebotene „Respekt! Workshop“ statt. Diesen organisierte die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) gemeinsam mit der WOLF Personalabteilung. Insgesamt 34 Azubis des ersten Ausbildungsjahres erfuhren zwei Tage lang mehr über die zahlreichen Facetten von Diskriminierung und wurden dazu ermutigt, solidarisch miteinander umzugehen sowie Zivilcourage zu zeigen.

    Respektvolles Miteinander statt gegeneinander
    In dem Seminar knüpften die Workshop-Leiterinnen Berfe Budak und Liesa Kappelmann an die persönlichen Erfahrungen der jungen Teilnehmer an und zeigten im nächsten Schritt Auswege aus solchen Situationen. Dabei diskutierten sie im Laufe der Veranstaltung Begriffe wie Diskriminierung, Toleranz und Respekt. Außerdem tauschten sie sich darüber aus, welchen Einfluss diese Themen auf den Arbeitsalltag haben und wer im eigenen Betrieb Ansprechpartner/-in ist, an den sich die Auszubildenden gegebenenfalls wenden können. „Wir wollen mit diesem Workshop unsere Mitarbeiter sensibilisieren, diskriminierendes Verhalten wahrzunehmen und einzugreifen. Für ein harmonisches Arbeiten ist ein respektvolles Miteinander die Grundvoraussetzung“, erklärt Verena Israel, Managerin Personalentwicklung bei WOLF. „Es waren zwei sehr interessante Veranstaltungstage und die Teilnehmer konnten viele Impulse für ihr Berufs- sowie Privatleben mitnehmen.“ Schon seit längerer Zeit sind bei Wolf überall sogenannte „Respekt! Schilder“ angebracht, um die Mitarbeiter im Arbeitsalltag immer wieder an dieses wichtige Thema zu erinnern.

    Die Wolf Group zählt zu den führenden Systemanbietern von Heizungs- und Klimasystemen und gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft, der börsennotierten Centrotec Sustainable AG, zu den führenden Komplettanbietern für Energiesparlösungen im Bereich der Gebäudetechnik. Mit circa 2.000 Mitarbeitern an allen Standorten und 60 Vertriebspartnern in über 50 Ländern ist Wolf international aufgestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von rund 389 Mio. Euro. Die Wolf Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich gezielt dem Wunsch der Menschen nach persönlicher Wohlfühlatmosphäre zu widmen. Das Unternehmen positioniert sich als „Experte für gesundes Raumklima“ und unterstreicht diesen Anspruch mit der klaren und verbindlichen Aussage: „Wolf – Voll auf mich eingestellt.“ Weitere Informationen unter www.wolf.eu

    Firmenkontakt
    Wolf GmbH
    Gudrun Krausche
    Industriestrasse 1
    84048 Mainburg
    +49 8751 – 74 1575
    presse@wolf.eu
    http://www.wolf.eu

    Pressekontakt
    HEINRICH Agentur für Kommunikation (GPRA)
    Falko Müller
    Gerolfinger Straße 106
    85049 Ingolstadt
    0841/9933958
    falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
    http://www.heinrich-kommunikation.de

    Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.