Allgemein Zwei neue Anlagen steigern die Performance im Stahl-Service Center

Zwei neue Anlagen steigern die Performance im Stahl-Service Center

Bandanlagen für Stahl-Service-Center

Die Heinrich Georg Maschinenfabrik hat kürzlich im Stahl-Service-Center der Schütz GmbH & Co. KGaA in Selters/Westerwald eine Längs- und eine Querteilanlage für hochfestes Material in Betrieb genommen. Mit intelligenter Prozesssteuerung, umfangreicher Vernetzung in die Prozesskette des Werkes und einer Vielzahl konstruktiver Details erzielen die Anlagen eine außerordentlich hohe Produktivität.

Die Längsteilanlage, die eine bereits vorhandene ersetzt, spaltet als integraler Bestandteil des Stahl-Service-Centers hochwertige Bänder, bei denen es auf besonders hohe Oberflächenqualität ankommt. Außerdem stellt sie Spaltband für Schutzbleche und Rohrkäfige der im Werk produzierten Transportverpackungen her – zum Beispiel für IBC-Container.

Ein zentrales Element ist die Softwarelösung von GEORG für die Einbindung in die übergeordnete Fertigungsplanung: Die Daten werden von der Arbeitsvorbereitung direkt an die Anlage übermittelt. Deren Prozessteuerung stellt nicht nur die Parameter der gesamten Anlage automatisch auf die Erfordernisse des jeweiligen Kundenauftrages ein, sondern steuert auch die Logistik des vollautomatischen Coillagers. Außerdem hat GEORG ein erweitertes Logistikkonzept für die ebenfalls automatisch arbeitenden Verpackungsanlagen realisiert. Paletten zum Beispiel werden von Robotern aufgelegt. Die fertigen Ringe können vom Drehkreuz entweder zur Verpackungsanlage transportiert oder für die Verladung auf Eisenbahnwaggons auf einen Bundhubwagen abgelegt werden.

Bei einer maximalen Geschwindigkeit von 400 m/min erzeugt die neue Anlage aus Material mit einer Breite von bis zu 1.850 mm und einer Dicke von maximal 4 mm bis zu 40 Streifen. Die Zugfestigkeit des Bandes kann bis zu 1.400 N/mm² betragen.

Der Saumschrottschneider ist mit der “GEORG Shimless Tooling” Technologie ausgestattet, die beim Abschleifen der Schneiden das Einlegen von Passblättern überflüssig macht. Die hochpräzise Kreismesserschere mit automatischem Messersatzwechsel und die patentierte automatische CNC-Separierung sind Gewähr für minimale Rüstzeiten.

Großen Wert haben die Konstrukteure von GEORG auch auf die Energieeffizienz gelegt: Beim Betrieb der Anlage arbeitet der Abwickelhaspel generatorisch, die Energie wird in einem Zwischenkreis gespeichert und später in das System zurückgespeist.

Axel Sturm, der Vertriebsleiter für Bandanlagen bei GEORG, weist auf einen anderen wichtigen Aspekt hin: “Die ausgeklügelte Sicherheitstechnik leistet einen wichtigen Beitrag zur herausragenden Effizienz der gesamten Anlage. Mit mehreren intelligent gekoppelten Sicherheitszonen optimieren wir Produktionsabläufe. So können Bediener in Teilbereichen arbeiteten, ohne dass die Produktion gestoppt werden muss. Das macht in Bezug auf die Produktivität der Gesamtanlage oft mehr aus, als beim Wirkungsgrad einzelner Komponenten an der letzten Nachkommastelle zu feilen.”

Auch die Querteilanlage ist auf höchste Performance ausgelegt: Sie ist mit einer Hochleistungs-Richtmaschine mit automatischem Kassettenwechsel und einer kontinuierlich – ohne Schlaufe – schneidenden Exzenterschere ausgestattet. Auch arbeitet der Saumschrottschneider mit der innovativen Schneidgeometrie und der “GEORG Shimless Tooling” Technologie.

Der Magnetbandstapler der Querteilanlage verfügt über eine fliegende Umschaltung zwischen beiden Stapelstellen bei voller Anlagengeschwindigkeit, die Nebenzeiten minimiert. Während ein fertiger Stapel von der einen Position abgedient wird, wird die andere parallel dazu neu beladen.

Die neue Anlage schneidet aus Bändern mit einer Zugfestigkeit von bis 800 N/mm², einer Dicke von 0,4 bis 3,0 mm und einer Breite zwischen 400 und 1.650 mm Tafeln mit einer Länge zwischen 500 und 6.000 mm. Die maximale Geschwindigkeit im Automatikbetrieb beträgt 80 m/min.

Über die Heinrich Georg Maschinenfabrik

Für starke Hightech-Lösungen in Maschinenbau und Prozessoptimierung ist GEORG ein weltweit gefragter Partner. Die fortschrittlichen Bandanlagen und Sonderwerkzeugmaschinen sowie Produktionsanlagen, Maschinen und Vorrichtungen für die Transformatorenindustrie sind international in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Mit seinen breit aufgestellten Produkt- und Dienstleistungsbereichen sowie weltweiten Vertriebs- und Serviceniederlassungen bedient das in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit fast 500 Mitarbeitern besonders die Märkte Energie, Mobilität und Industrie.
Weitere Informationen unter: georg.com

Über die Schütz Gruppe

Die SCHÜTZ Gruppe gehört zu den größten Verarbeitern von Feinblech in Europa. Das hochmoderne Stahl Service Center in Selters bringt jährlich mehrere Hunderttausend Tonnen flachgewalzten Stahl in die gewünschte Form und beliefert stahlverarbeitende Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen mit passgenauen Vorprodukten. Modernste Anlagen sorgen dabei für höchste Präzision und Effizienz bei der Stahlverarbeitung.

Firmenkontakt
Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Axel Sturm
Langenauer Straße 12
57223 Kreuztal
+49.2732779-0
+49.2732779-340
axel.sturm@georg.com
http://www.georg.com

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Kategorien

Aktuelle Pressemeldungen

Lesenswertes