Familie und KinderKluge Lösungen für eine nachhaltig entspannte Babyzeit
Familie und KinderKluge Lösungen für eine nachhaltig entspannte Babyzeit

Kluge Lösungen für eine nachhaltig entspannte Babyzeit

Speiki in Efeu_klein.jpg

Im Alltag werden Eltern von Speikindern und Säuglingen mit Reflux damit konfrontiert, dass die ausgespiene Mutter- oder Ersatzmilch ihre Spuren auf Kind, Kleidung und Möbeln hinterlässt. An diesem Punkt setzt Gründerin Karin Mehling mit ihrem neueröffneten Online-Shop an. Mit dem Launch Ende März bietet sie dort drei Textil-Produkte an, die speziell auf die Bedürfnisse von Speikindern abgestimmt sind.

Etwa 70% der Neugeborenen spucken oder speien in den ersten vier bis sechs Monaten. Je nach Intensität spricht man dann von dem so genannten Reflux. Auch wenn der auftretende Reflux in den meisten Fällen gesundheitlich harmlos und nur vorübergehend ist, so stellt er doch Eltern im Alltag vor Herausforderungen: Ständige Nässe von Haut und Textilien, unangenehme Geruchsbildung und Hautirritationen sind ständige Begleiter. Hier schaffen die Produkte von Unternehmerin Karin Mehling mit einfachen aber effektiven Mitteln Abhilfe.

Aus dem Alltag für den Alltag

Die Produkte sind auf der Basis der eigenen Erfahrungen entwickelt worden. Anders als herkömmliche Spucktücher, die für kleine bis normale „Spuck-Unfälle“ ausreichen, sind die Produkte speziell auf das Handling eines Speikindes abgestimmt. So erinnert das Speiki Original an ein Lätzchen in Umhangform mit einem langen Brust- und Rückenteil. Um den Hals schließt es mit einem Bündchen ab. Durch den Rundumschutz wird die Reflux-bedingte ausgespiene Milch so gut wie vollständig aufgefangen. Der Hals ist durch das Bündchen gut geschützt, das hochgeklappte Rückenteil schützt die Umgebung, das Brustteil die Kleidung des Babys. So werden Geruch, Nässe und Hautirritationen optimal vermieden.

Komplettiert wird das Produkt-Trio durch das Speiki Pad, eine Unterlage für den Kopf, um auch außerhalb der Fütterungszeit Reflux-„Unfälle“ aufzufangen, und dem Speiki, Body, ein kleines Spucktuch „to go“.

Karin Mehling, selbst bald dreifache Mutter, fasst zusammen: „Die Vision hinter unseren Produkten ist es, Säuglingen und Eltern den Start ins Leben zu erleichtern. Wir bieten ihnen bei Spei- und Spuckproblemen eine einfache Lösung an, quasi aus dem Alltag für den Alltag. Die Produkte, allen voran das Speiki Original, sollen Eltern in der ersten Lebensphase ihres Babys zu begleiten, damit sie sich auf die schönsten Momente konzentrieren können.“

Innovation trifft Nachhaltigkeit trifft Design

Allrounderin Karin Mehling konnte bereits mit dem ersten Prototyp die Vorteile bestätigt sehen. Die Hautirritationen ihres Sohnes gingen zurück er fühlte sich sichtlich wohler. Zudem schrumpften die Wäscheberge, Textilien am und um das Kind litten weniger. Quasi nebenbei entstand so mehr Nachhaltigkeit durch Ressourcenschonung.

„Nachhaltigkeit fängt beim Verbraucher an,“ bemerkt die Kleinunternehmerin, „wir selbst können durch unser Alltagsverhalten am meisten verändern. Klug durchdachte Produkte können unser Handeln nicht substituieren, aber durchaus unterstützen.“ Für sich selbst setzt sie im Sinne der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit vor allem auf regionale Partner. So kommt ihre Grafik- und Textil-Designerin aus der Nähe des Ammersees, die Näherin aus Niederbayern.

Neben Nützlichkeit und Nachhaltigkeit kommen Design und Qualität nicht zu kurz. Alle Produkte sind in genderneutralen Farbwelten zu Hause und aus hochwertigen bio-zertifizierten Stoffen in Deutschland hergestellt.

Mehr Infos auf www.speiki.shop

Copyright: Darren Jacklin

Über die Gründerin

2020 brachte Karin Mehling ihren zweiten Sohn zur Welt. Er war goldig, gesund – und ein Speikind. Die gängigen Spucktücher stellten sich schnell aus unpraktisch heraus. Kurzerhand nähte die Autodidaktin ihr eigenes Hilfsmittel, das genau auf die Bedürfnisse der Eltern und das Verhalten eines Speikindes abgestimmt war – das Speiki war geboren.

Die gebürtige Münchnerin lebt mit ihrem Mann und ihren Söhnen in Bayern. Als promovierte Germanistin und gelernte Kauffrau weiß sie, wie sie Theorie und Praxis miteinander verbindet. Die Herausforderung des Gründens hat sie in ihrer aktuellen Tätigkeit in einem Startup kennengelernt.

Die neueste Herausforderung ihres Lebens ist ihre kleine Familie.
Als berufstätige Mutter haben ihre Multi-Tasking-Fähigkeiten ein neues Level erreicht. Die wichtigste und bisher unbekannte Lektion für die Perfektionistin in diesem Lebensabschnitt ist die Fokusveränderung. So heißt es nun immer öfter: Innehalten und einfach mal „nur“ spielen.

Die Erfahrungen aus beiden Welten verbindend hat Karin Mehling sich nun als Kleinunternehmerin selbstständig gemacht. Ihre Söhne und ihr Mann sind dabei Inspiratoren, Antrieb und Unterstützung. Mit ihren Produkten möchte sie Eltern helfen, mehr Sein und weniger Tun in den Alltag zu lassen.
Seit März 2022 ist sie nun mit ihrem eigenen Label Speiki selbstständig.

Text: Dr. Karin Mehling

Pressekontaktdaten:
Speiki – Für Speikinder und Spuckbabys Einzelunternehmen
Dr. Karin Mehling
Peter-Dörfler-Straße 5
87719 Mindelheim

Email: post@speiki.shop

THEMEN DES ARTIKELS:

Beitrag teilen: Kluge Lösungen für eine nachhaltig entspannte Babyzeit

Diese Pressemitteilung teilen: Kluge Lösungen für eine nachhaltig entspannte Babyzeit

Weitere Pressemeldungen