Auto und VerkehrDer Lohn der guten Arbeit - Fachmagazin nominiert innovatives Produkt von Dolezych
Auto und VerkehrDer Lohn der guten Arbeit - Fachmagazin nominiert innovatives Produkt von Dolezych

Der Lohn der guten Arbeit – Fachmagazin nominiert innovatives Produkt von Dolezych

Dortmund. Klappern gehört zum Handwerk. Schön, wenn das Klappern einmal von Dritten übernommen wird. Das Fachmagazin „Logistra“ nominiert im 2-Jahres-Rhythmus die überzeugendsten Logistik-Innovationen für seinen Leserpreis und klappert so für innovative Arbeit.

Unternehmen sind glücklich über eine Bestätigung ihrer guten Arbeit. Daher freut sich das Dortmunder Familienunternehmen Dolezych sehr über die Nominierung seiner neu entwickelten High-Performance-Zurrgurte mit TensionController in der Kategorie „Transportsicherheit“, einer der acht Kategorien des „Best-Practice“-Awards „Innovationen 2022“. Bis zum 17. August haben die Logistra-Leser nun Zeit, hier über ihre Favoriten abzustimmen.

Dolezychs Spezialschlauch „TensionController“ wurde entwickelt, um die Sicherheit für Transporte von LKW und PKW auf Autotransportern zu optimieren. Mit diesem Spezialschlauch werden die „reisenden Reifen“ ganz einfach nach den aktuellen Richtlinien gesichert:

Er verfügt außen über einen speziell entwickelten Abrutschhemmer, so dass er auf dem Reifen „haftet“. Gleichzeitig punktet er durch hervorragende Gleiteigenschaften im Innern, so dass der innenliegende Zurrgurt sehr gut gleiten kann: Hierdurch bleibt die Spannung des Zurrgurtes vor und hinter dem Reifen gleichmäßig verteilt –das Fahrzeug steht während der Fahrt stabil. Beschädigungen des Transporters durch einseitige Belastung etwa im Bodenblech sind bei korrekter Anwendung ausgeschlossen.

Zwei weitere Vorteile: Das Gurtband kann schnell eingefädelt werden und die kompakte Bauform der besonderen Getrieberatsche (mit erheblicher Vorspannkraft (500 daN)) verspricht komfortables Handling auch dann, „wenn wenig Platz ist“.

Mit Dolezychs Zurrgurten mit TensionController sichern Sie immer nach den „anerkannten Regeln der Technik“ (§ 22 Abs. 1 Satz 1 StVO). Diese sind ausschlaggebend für die Beurteilung korrekter Ladungssicherung. Denn die innovative Produktfamilie erfüllt die neuesten Prüfvorgaben der Expertengruppe TÜV Süd. Außerdem entspricht sie neben den aktuellen Verladerichtlinien der OEMs[1] auch bereits der erst Ende 2021 neu entwickelten Daimler-Richtlinie zur Ladungssicherung von PKW nach dem neuesten technischen Stand. Sie ersparen sich damit unnötige Diskussionen mit Kontrolleuren über die Sicherung.

Über Dolezych

Die Dolezych GmbH & Co. KG wurde vor 86 Jahren in Dortmund gegründet und ist mittlerweile mit sieben Tochterunternehmen (Polen, USA, China, Chile, Ukraine, Russland, Türkei) international vertreten. Das Familienunternehmen wird aktuell in zweiter und dritter Generation durch Udo und Tim Dolezych geführt. Als Hersteller für Seil-, Hebe-, Anschlag- und Ladungssicherungstechnik ist Dolezych weltweit der kompetente Partner für einfaches und sicheres Heben und Transportieren. Mehr als 650 Mitarbeiter sind rund um das mehr als 20.000 Produkte und umfangreiche Dienstleistungen (Fachseminare, Schulungen, Prüfservice etc.) umfassende Produktportfolio für Dolezych tätig.

[1] OEM steht für Original Equipment Manufacturer, das bedeutet Erstausrüster bzw. Originalgerätehersteller. In der Automobilindustrie sind damit die Fahrzeughersteller gemeint.

Pressekontaktdaten
Pressekontakt Dolezych GmbH & Co. KG Petra Zimmermann Tel. 0231 8285-423 Fax 0231 827782 Mail petra.zimmermann@dolezych.de Website www.dolezych.de

Diese Pressemitteilung teilen: Der Lohn der guten Arbeit – Fachmagazin nominiert innovatives Produkt von Dolezych

Weitere Pressemeldungen