5.8 C
Berlin
Montag, April 19, 2021
AllgemeinApplication Lifecycle Management Software kaufen: 3 Tipps

Application Lifecycle Management Software kaufen: 3 Tipps

Welches Programm ist passend für Ihr Unternehmen, welcher Berater der richtige? / Diese Tipps helfen weiter, die richtigen Tools anzuschaffen

Unternehmen, die ihre betrieblichen Daten zukunftssicher machen wollen, kommen nicht darum herum: Software für Application Lifecycle Management (ALM) hilft dabei, vorhandene Daten der Entwicklung, zusammenzuführen und für den weiteren betrieblichen Einsatz zur Verfügung zu stellen. Doch die Leistungsfähigkeit der einzelnen Anwendungen und die Schwerpunkte der jeweiligen Berater unterscheiden sich erheblich. Wer Application Lifecycle Management-Software kaufen will, sollte sich deshalb ausreichend Zeit für die Recherche passender Angebote nehmen. Schließlich soll am Ende auch alles reibungslos funktionieren.
Diese drei Tipps helfen weiter:

1. Welche Anforderungen Ihres Unternehmens soll die ALM-Software erfüllen?
Welche Probleme in Ihrem Unternehmen sollen mit Hilfe einer Application Lifecycle Management Software gelöst werden? Je klarer und eindeutiger Sie die Anforderungen im Vorwege festlegen, umso leichter fällt die Abstimmung mit passenden Anbietern. Wichtig ist es deshalb, vorab vor allem folgende Punkte zu klären:
-Geht es lediglich um die schnelle Integration des ALM- Tools in Ihre ERP-Infrastruktur oder um die Synchronisierung sämtlicher Daten im Unternehmen?
-Welche verschiedenen Programme und Tools werden derzeit im Unternehmen benutzt – und welche davon sollen weiterhin im Einsatz bleiben?
-Welche Schritte soll der Berater mit Ihnen gemeinsam gehen, was führen Sie in Eigenregie durch?
-Wie sehen die Prozess-Schritte aus und in welchem Zeitraum stellen Sie sich diese vor?
-Wie geht es nach der Umsetzung weiter, zum Beispiel im Hinblick auf Qualitätssicherung, Schulung und Wartung?

2. Welcher IT-Anbieter ist der passende für Ihre Bedürfnisse?
Anbieter von ALM-Software gibt es viele. Doch bevor es an den Kauf geht, ist zu klären: Welcher davon passt am besten, um Ihre Herausforderungen im unternehmerischen Alltag zu lösen? Machen Sie sich vor der Anfrage bei IT-Dienstleistern ein klares Bild darüber, was Sie erwarten (siehe Punkt 1). Entscheidend ist vor allem die Frage, ob Sie sich auf einen Anbieter beschränken wollen, der lediglich ein ALM-Tool in Ihr System implementiert. Oder einen echten Dienstleister, der sämtliche Schritte mit Ihnen gemeinsam durchgeht, bis alles auch tatsächlich rund läuft. „Nach unserer Erfahrung ist es wichtig, dass IT-Berater nicht nur fachlich exzellent sind, sondern auch jahrelange Erfahrung in dem jeweiligen Fachbereich haben“, weiß Thomas Arends vom Anbieter DEUTSCHER MITTELSTAND. „Nur dann wissen sie, welche Stolperfallen beim Einsatz von Application Lifecycle Management-Software lauern und können ihre Kunden so lange begleiten, bis tatsächlich alles funktioniert“. Thomas Arends ist spezialisiert auf Application Lifecycle Management in der Industrie und geht bei Aufträgen selbst nach diesem Prinzip vor. Sein Unternehmen DEUTSCHER MITTELSTAND setzt ausschließlich Berater-Teams ein, die über Praxis-Erfahrung in der Branche der jeweiligen Kunden verfügen. Der ALM-Anbieter lässt Kunden nicht mit der neuen Software allein, sondern durchläuft mit ihm gemeinsam sämtliche Prozessschritte bis zum gewünschten Ziel.

3. Welche Programme für Application Lifecycle Management sind auf dem Markt?
Polarion, Codebeamer, DOORS, oder Kovair? Tools für Application Lifecycle Management unterscheiden sich deutlich im Hinblick auf ihre Leistungsfähigkeit. So hat die in Deutschland bislang kaum bekannte ALM-Software Kovair bereits mehr 90 fertige Schnittstellen zu allen gängigen Programmen, die im unternehmerischen Alltag im Einsatz sind, inklusive der Microsoft-Office-Anwendungen: und ist zudem im Hinblick auf Datenkonsistenz über alle Prozesse hinweg wesentlich zuverlässiger als viele andere Produkte auf dem Markt. Unternehmen, die Application Lifecycle Management-Software einsetzen, sollten deshalb auch hier vorab festlegen, welche Erwartungen Sie an die IT haben. Ein kostenloses Excel-Sheet zur Bewertung der Anforderungen an die Software und die Berechnung der Total Cost of Ownership gibt es bei DEUTSCHER MITTELSTAND. Unternehmen erhalten damit ein TOC-Hilfsmittel an die Hand und können nach eigenen Kriterien bewerten.

Deutscher Mittelstand Ltd. ist spezialisiert auf IT-Beratung und -Implementierung für Unternehmen aus dem Bereich der Industrie. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland und Hongkong ist Vertriebspartner für hochleistungsfähige Software und verfügt über ein spezialisiertes Berater-Team mit langjähriger Erfahrung im produzierenden Gewerbe.

Kontakt
Deutscher Mittelstand Ltd.
Thomas Arends
Schillerstr. 12/1
73249 Wernau
(07153) 750 9918
info@deutscher-mittelstand.com
http://www.deutscher-mittelstand.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

PR-News

Author: PR-News

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Aktuelle Pressemeldungen

Lesenswertes