SportDas NORDEN Festival 2022 lässt nicht lange auf sich warten!
SportDas NORDEN Festival 2022 lässt nicht lange auf sich warten!

Das NORDEN Festival 2022 lässt nicht lange auf sich warten!

Im Norden hält langsam der Winter Einzug und die sonnigen Festivaltage in diesem Jahr liegen weit zurück. Umso größer die Freude, dass bereits jetzt die ersten Bands für das NORDEN Festival 2022 feststehen. Vom 25. August bis zum 11. September 2022 begrüßt das NORDEN wieder lokale und internationale Bands aus den nordischen Teilen Europas. Über drei Wochenenden hinweg wird auf den Schleswiger Königswiesen auch im kommenden Jahr ein vielfältiges Programm an Musik, Literatur, Theater, Workshops und vielem mehr zu erleben sein. Das Festival bleibt auch 2022 seinem hohen Anspruch einer nachhaltigen Ausrichtung treu.

Nachdem das NORDEN 2021 unter anderem durch das NORDPOP – your local music weekend besonders viele lokale Bands auf seinen Bühnen zeigte, wird es im kommenden Festivaljahr internationaler. Künstlerinnen und Künstler aus Skandinavien, den baltischen Ländern, Polen und Norddeutschland gestalten das bunte Programm des Festivals mit. Erstmalig erweitern 2022 auch Künstler*innen aus den Niederlanden das große kulturelle Angebot auf dem NORDEN.

Folgende Musikerinnen und Musiker haben bereits jetzt für NORDEN 2022 zugesagt
Signe Marie Rustad (Norwegen): Die norwegisch-amerikanische Singer-Songwriterin Signe Marie Rustad besticht durch ihre kraftvolle, elastische Stimme und den poetischen, lyrischen Stil, der ihr in Norwegen bereits eine treue Fangemeinde und eine erneute Spellemann-Nominierung eingebracht hat.

Scotch & Water (Hamburg): Melancholisch reinfizierend, aber den Blick stets vorwärts gewandt – schon seit ihrer Gründung ziehen sich duale Gegensätze wie ein roter Faden durch das Schaffen der Hamburger Indie/Dreampop-Band. (am
Shishi (Litauen): Das litauische Trio macht „Zero-Waste-Trash-Musik“. Sie singen darüber, wie es ist, in einer Zeit zu leben, in der nichts mehr Sinn macht. Genremäßig nehmen Shishi Zucker, Gewürze und alles Schöne aus dem Surf-Rock und vermischen es mit einer chemischen Formel, die aus den rohen Klängen der besten Riot-Girl- und Punk-Bands destilliert werden.

Lisa Wanloo (Schweden): Die aufstrebende Indie-Künstlerin Lisa Wanloo ist in den letzten Jahren durch eine Zeit der Einkehr und der Klarheit gegangen. Furchtlos erforscht sie ihre Gefühle und drückt sie in schnörkelloser Musik auf eine Weise aus, die nur wenige Zuhörer*innen ungerührt zurücklässt. Wanloo wird unter anderem mit Künstlerinnen wie Angel Olsen oder Sharon Van Etten verglichen.

Bubbeli (Finnland): Der Indie-Künstler Bubbeli stammt aus Turku in Finnland und wuchs in der kleinen Stadt Parkas in den Schären Südfinnlands auf. Bubbeli schreibt, komponiert und produziert seine eigene Musik auf Schwedisch, Englisch und Finnisch. Seine Musik, die manche als Reggae/Indie/Soul bezeichnen, hat bereits die Herzen vieler Fans erobert.

Olympya (Hamburg): Mit seiner neuen Band Olympya unternimmt der Rapper Marcus Borchert aka Pierre Sonality den radikalsten Schritt seiner Karriere. Zielsicher überführt die Hamburger Band auf ihrem ersten Album Auto NDW, Post-Punk, Dark Wave, Hip-Hop und Pop zu hochinfektiösem, modernem Pop.

Karwendel (Hamburg): Auf seinem Debütalbum Im Lichte der Zeit bringt der Hamburger Singer-Songwriter Sebastian Krol alias Karwendel alles zum Schwingen – das Flüchtige ebenso wie die lange in uns nachhallenden Geschichten. Es ist eine eigensinnige Zeitlosigkeit, die Karwendels Lieder prägt. Obwohl auf Deutsch getextet, klingen die Lyrics im Fluss von Karwendels Gesang wie eine eigene Sprache.

Minor Majority (Norwegen): Mit sechs Alben und Songs wie Dancing in the Backyard, Come Back To Me und nicht zuletzt Supergirl, waren Minor Majority eine der einflussreichsten norwegischen Bands Anfang der 2000er Jahre. 2019 markierte das 20-jährige Jubiläum, das mit der Veröffentlichung eines brandneuen Albums namens Naphkin Poetry gefeiert wurde.

Weitere Informationen zu den bisher bestätigten Künstlerinnen und Künstlern finden sich auf der Website des Festivals, sowie den Social-Media-Kanälen.

Beliebte Hardcover Wochenendtickets endlich wieder da
Im neuen Online Ticket Shop des Norden Festivals stehen weiterhin Print at Home Festivalpässe sowie Wochenend-Tickets für alle drei Festivalwochenenden zur Verfügung. Als besondere Aktion, kurz vor Weihnachten, wird es ab dem 22. November 2021 in der Buchhandlung Liesegang in Schleswig noch einmal für alle drei Festivalwochenenden jeweils 300 der stark nachgefragten Wochenend-Hardcover Tickets im Vorverkauf geben. Darüber hinaus bietet die Buchhandlung eine limitierte Auflage des Festival Hoodies mit dem Eisbärenprint an. Das beliebte Merchandising ist ab der kommenden Woche auch wieder im NORDEN Onlineshop erhältlich.

NORDEN Festival Tickets bei Liesegang in Schleswig (ab dem 22.11.21)
Wochenendticket Einzelperson:
Hardcover 39,-EUR/ 35,-EUR ermäßigt zzgl. VVK-Gebühr

NORDEN Festival Onlineshop
Festivalticket:
Print@Home 79,-EUR/ 69,-EUR ermäßigt zzgl. VVK-Gebühr
Wochenendticket Einzelperson:
Print@Home 39,-EUR/ 35,-EUR ermäßigt zzgl. VVK-Gebühr
Familienwochenendticket (2 Erwachsene, 3 Kinder bis 14 Jahre):
Print@home 78,-EUR zzgl. VVK-Gebühr

Pakusius Events veranstaltet das NORDEN Festival auch im nächsten Jahr und bringt die wundervolle Kulisse und das gesamte Spektakel wieder nach Schleswig.

Kontakt
Pakusius Events
Hanna Hefftner
Bismarckstraße 38
20259 Hamburg
040 414 69 606
presse@norden-festival.com
https://www.norden-festival.com/de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Pressemeldungen