Donnerstag, Oktober 6, 2022
Was ist Presse? Pressearbeit Definition und Bedeutung.
Was ist Pressearbeit und Presse? Definition – Bedeutung einfach erklärt – Sowie Definition von Nachrichten, Medien und Presseagentur.

Die Pressearbeit, die auch als Medienarbeit bezeichnet wird, umfasst sämtliche konkret an die Medien gerichteten Aktivitäten. Sie gilt als klassische journalistische Tätigkeit und wurde ursprünglich ausschließlich in Redaktionen und vergleichbaren Institutionen ausgeübt.

Was ist Presse? Pressearbeit?

Definition Presse und Pressearbeit

Presse steht für die Gesamtheit damit alle zusammenhängende öffentliche Medien wie Zeitung, Zeitschriften, Hörfunk, Fernsehen und Internet.

Der Oberbegriff der Pressearbeit ist Medienarbeit, die Bezeichnung dafür ist das Aufgabenfeld der Öffentlichkeitsarbeit, wie die Bereitstellung von Information für Massenmedien, Presse, Fernsehen, Hörfunk und sowie Online-Medien. Der Mittelpunkt der Medien- bzw. Pressearbeit ist, Botschaften schnell und gezielt zu verbreiten.

Der Begriff „Presse“ leitet sich aus den Anfängen des Nachrichtenwesens ab und hat seinen Ursprung in der Druckerpresse oder auch Druckpresse. Diese wurde Mitte des 15. Jahrhunderts von Johann Gutenberg erfunden und fand zunächst Verwendung im Buchdruck, der sich den darauffolgenden Jahren nicht nur in Europa rasch ausbreitete. Es dauerte nicht lange, bis der Einsatz der Druckerpresse auch für kleinere Projekte Fahrt aufnahm.

Flugblätter ließen sich mit einem Mal problemlos vervielfältigen, womit der Bevölkerung mit einem Mal die Möglichkeit offenstand, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Auch Meinungsbildung ließ sich auf diese Weise hervorragend betreiben – eine Entwicklung, von der nicht nur politische Parteien und Gruppierungen, sondern auch Gewerkschaften sehr schnell Gebrauch machten.

Was ist Pressearbeit Pressearbeit? Definition / Bedeutung und einfach erklärt!
Was ist Pressearbeit Pressearbeit? Definition / Bedeutung und einfach erklärt!

Erklärung der Begriffe Presse und Pressearbeit sowie ihre Anwendungsmöglichkeiten

Heute wird der Begriff „Presse“ juristisch wie folgt definiert: Die Presse umfasst sämtliche wie auch immer gearteten Informationen. Diese können unter anderem in Form von Texten, Grafiken, Filmen, Bildern und Tonträgern transportiert werden. Dieser Definitionsansatz besagt im Prinzip nichts anderes, als dass sämtliche Publikationen unter dem Begriff „Presse“ zusammengefasst sind, unabhängig davon, ob es sich um eine wissenschaftliche Dissertation handelt oder einen Marketing-Text. Jede Form der Presse eint, dass sie der Kommunikation dient und sich an unterschiedliche Zielgruppen richten kann. Sprach man in der Vergangenheit vor allem in Hinblick auf Druckerzeugnisse dem Wortursprung entsprechend von „Presse“, so umfasst der Begriff inzwischen in gleichem Maße Inhalte, die online transportiert werden. Ob nun jedoch von online oder über Printmedien verbreitete Presse gesprochen wird: Der Presse insgesamt kommt von jeher eine große Bedeutung zu.

Dieser enormen Bedeutung wird in Deutschland mit dem Artikel 5 des Grundgesetzes Rechnung getragen, das die Pressefreiheit ausdrücklich garantiert und jegliche Zensur und Einflussnahme von staatlicher Seite verbietet. Dieser Artikel hat seinen Ursprung in der ‚Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte‘, der bereits 1948 nach Beschluss der Vereinten Nationen verfasst wurde.

Pressefreiheit im Grundgesetzbuch
Pressefreiheit im Grundgesetzbuch

Wörtlich lautet der Artikel 5 (1 + 2) des Grundgesetzes:

  1. „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
  2. (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.“ Die Pressefreiheit, die untrennbar mit der Meinungsfreiheit verbunden ist, bezieht sich nicht nur auf die sogenannten Printmedien, sondern darüber hinaus auf alle weiteren Medien, wie beispielsweise Fernseh- und Rundfunkanstalten.

 

Einige wichtige Argumente für die Bedeutsamkeit der Presse:

  • Sie informiert über aktuelle Entwicklungen in der Welt – beispielsweise in Form von Tageszeitungen
  • Sie befriedigt den Wissenshunger der Menschheit – beispielsweise in Form von Fachliteratur
  • Sie ermöglicht das Verständnis anderer Länder und Lebenssituationen – beispielsweise in Form von Reportagen
  • Sie ermöglicht eine pluralistische Meinungsvielfalt

Häufige Begriffe in der Presse

Beschäftigt man sich mit dem Begriff „Presse“ genauer, so fällt schnell auf, dass sehr viele Fachausdrücke aus dem journalistischen und Marketing-Bereich aus diesem Wortursprung hervorgehen. Als Beispiele seien an dieser Stelle die Pressearbeit und die Presseagentur genannt. Viele dieser Begriffe werden synonym genutzt oder überschneiden sich in ihrer Bedeutung. Die Pressearbeit, die auch als Medienarbeit bezeichnet wird, umfasst sämtliche konkret an die Medien gerichteten Aktivitäten. Sie gilt als klassische journalistische Tätigkeit und wurde ursprünglich ausschließlich in Redaktionen und vergleichbaren Institutionen ausgeübt.

Öffentlichkeitsarbeit, synonym Public Relations
Öffentlichkeitsarbeit, synonym Public Relations

Schwerpunkt der Pressearbeit (Öffentlichkeitsarbeit)

Ihr Schwerpunkt war dementsprechend ein völlig anderer als der heutige, da unter Pressearbeit in erster Linie die Verarbeitung von Informationen zu Nachrichten verstanden wurde. Heute wird der Begriff „Öffentlichkeitsarbeit“ – oder auch Pressearbeit – sehr viel breiter ausgelegt und umfasst neben den Journalisten weitere Berufsgruppen. Die Öffentlichkeitsarbeit ist über das journalistische Tätigkeitsfeld hinaus ein Oberbegriff, der im Marketing von Unternehmen eine zentrale Rolle spielt. Synonym wird die Bezeichnung „Public Relations“ oder kurz „PR“ verwendet.

„Öffentlichkeitsarbeit ist darauf ausgerichtet, Informationen, die sich beispielsweise auf das Unternehmen selbst oder einzelne Produkte beziehen, an die Leserschaft zu vermitteln. Die avisierte Leserschaft können Kunden, Interessenten, Redakteure, aber auch das eigene Personal sein. Vertrauensbildung und Imagegewinn sind die wichtigsten Ziele der Öffentlichkeitsarbeit.“

Unternehmens Marketing mit Public Relations
Unternehmens Marketing mit Public Relations

Unternehmens-Marketing mit Content Marketing und Public Relations in der Öffentlichkeitsarbeit

Ein weiterer Begriff, der für das Unternehmens-Marketing eine wichtige Rolle spielt, ist das „Content Marketing“. Die Grenzen zwischen Content Marketing und Public Relations sind fließend und nicht in jedem Fall klar abzugrenzen. Im Grunde genommen steht bei der Öffentlichkeitsarbeit das Unternehmen im Fokus, wohingegen das Content-Marketing punktueller, beispielsweise auf eine bestimmte Interessensgruppe ausgerichtet, arbeitet.

Im Content-Marketing spielt die exakte Platzierung von Informationen eine noch größere Rolle als innerhalb der Öffentlichkeitsarbeit. Die Pressemitteilung wiederum ist ein Instrument der zuvor beschriebenen Marketingstrategien und gleichzeitig ein weiterer häufiger Begriff, der sich direkt aus dem Wortursprung ableitet. Die Pressemitteilung ist ebenso wie Blog-Beiträge Teil der Öffentlichkeitsarbeit. In Zeiten, in denen das Internet und Social Media tragende Rollen bei der Informationsverbreitung und für die betriebliche Relevanz spielen, sind sie ein wichtiger Pfeiler aller Marketingbestrebungen und werden insbesondere für ein erfolgreiches Link-Building eingesetzt.

Instrumente

Ziel und Zielgruppen

  • Sichtbarkeit in Medien erhöhen
  • Bekanntheitsgrad steigern
  • Präsenz in der Öffentlichkeit herstellen
  • Positives Image (Reputation) aufbauen
  • Angekratzt Image aufbauen
  • Sympathie aufbau für das Unternehmen
  • Erfolge des Unternehmensleistungen informieren
  • Neuigkeiten mitteilen
  • Eigene Standpunkte darstellen bei öffentliche Diskussion
  • Fachleserschaft etablieren (Expertenposition aufbauen)
  • Branchenführerschaft in einem bestimmten Fachgebiet aufbauen

Umfeld

  • PR-Agenturen
  • Redaktionsbüros
  • Pressedienstleister
  • Materndienste
  • Pressemitteilungs-Distributoren