Radware Kubernetes WAF ermöglicht DevOps die sichere Bereitstellung von Anwendungen ohne Einschränkung der Agilität

    Radware hat die Radware Kubernetes Web Application Firewall (WAF) vorgestellt, eine umfassende und hochskalierbare Anwendungssicherheitslösung für Kubernetes-basierte Umgebungen. Die neue Kubernetes WAF von Radware ermöglicht es Unternehmen, Microservices zu sichern, die On-Premise- und Cloud-basierte Implementierungen ausführen. Sie ist die erste, die in von Kubernetes orchestrierten Mikroservice-Ökosystemen sowohl ein positives als auch ein negatives Sicherheitsmodell anwendet, damit Unternehmen die Daten- und Anwendungssicherheit maximieren können. Radware Kubernetes WAF ist auch die erste Lösung, die eine auf Machine Learning basierte automatische Richtliniengenerierung und -optimierung für Kubernetes-Umgebungen realisiert. Die Lösung bietet sowohl dem IT-Security- als auch dem DevOps-Personal detaillierte Einblicke bis auf Pod-Ebene.

    Wenn Unternehmen auf Mikroservices und hochentwickelte Orchestrierungswerkzeuge wie Kubernetes setzen, um ihren Software Development Lifecycle (SDLC) zu beschleunigen und damit die betriebliche Effizienz und Agilität zu verbessern, leiden sie unter einer sehr eingeschränkten Transparenz ihrer containerisierten Umgebung. Bestehende Sicherheitslösungen passen nicht in diese Umgebungen, da sie nicht den erforderlichen Grad an Automatisierung, Flexibilität und Elastizität bieten. Bestehende Sicherheitslösungen sind umständlich, was zu frustrierten Benutzern, begrenztem Schutz und hohem manuellen Aufwand führt. Mit der Kubernetes WAF von Radware können Unternehmen ihre Anwendungen jetzt vor größeren Bedrohungen wie Datendiebstahl, verschlüsselten Angriffen und API-Manipulationen schützen, ohne die Agilität zu beeinträchtigen, die DevOps benötigt, um die Markteinführungszeit neuer oder erweiterter Dienste zu minimieren.

    „Agilität ist der Hauptgrund für Unternehmen und Organisationen, sich auf Microservices und Orchestrierungswerkzeuge wie Kubernetes zu konzentrieren, aber Anwendungssicherheit wurde oft vernachlässigt, da sie die Fähigkeit von DevOps eingeschränkt hat, die Time to Market zu verkürzen“, sagt David Aviv, Chief Technology Officer bei Radware. „Mit Radware Kubernetes WAF ermöglichen wir DevOps nun die nahtlose Integration der Anwendungssicherheit in ihre Umgebungen, ohne ihre Entwicklungs- oder Implementierungsprozesse zu verlangsamen.“

    Radware Kubernetes WAF ist die einzige Lösung zur Anwendung der von NSS Labs empfohlenen und von ICSA Labs zertifizierten Kerntechnologie für den Anwendungsschutz von Microservices, die in einem Kubernetes-Ökosystem laufen. Es unterstützt sowohl positive als auch negative Sicherheitsmodelle und schützt Anwendungen vor Angriffen, die von außen oder innen (Nord-Süd- und Ost-West-Verkehr) des Unternehmens ausgehen. Radware Kubernetes WAF ist hochgradig skalierbar, wächst automatisch mit der Kubernetes-Umgebung und bietet starke Sicherheit ohne manuelle Eingriffe. Die Lösung lässt sich problemlos in gängige Software-Bereitstellungs-, Test- und Sichtbarkeitstools und damit in die CI/CD-Pipeline integrieren, um eine schnelle Bereitstellung neuer Dienste und Anwendungen zu ermöglichen.

    Radware Kubernetes WAF ist derzeit die einzige Lösung, die eine Auto-Policy-Generierungs- und Optimierungs-Engine für die Anwendungssicherheit in Kubernetes-Umgebungen anbietet, die Schutz sowohl vor bekannten Bedrohungen als auch vor Zero-Day-Angriffen ermöglicht. Sie verhindert Datenverlust über Webanwendungen und APIs hinweg und verschafft sowohl DevOps- als auch Security-Teams eine beispiellose Visibility, einschließlich Sicherheitsereignissen und -richtlinien, Anwendungstelemetrie, Netzwerkstatistiken, Leistung und minimaler Latenzzeiten. Die Lösung ermöglicht eine Terminierung des TLS-Verkehrs ausschließlich auf Host-Ebene und erübrigt so die Verwaltung mehrerer Zertifikate über verschiedene Parteien hinweg. Integrierte Berichte und Analysen bieten sowohl DevOps- als auch Security-Teams Kontrolle in einem einheitlichen Portal und Interoperabilität mit verschiedenen Open-Source-Sichtbarkeitsplattformen.

    Radware (NASDAQ: RDWR) ist ein weltweit führender Lösungsanbieter im Bereich Anwendungsbereitstellung und Cybersicherheit für virtuelle, cloudbasierte und softwaredefinierte Rechenzentren. Das preisgekrönte Portfolio des Unternehmens sorgt für eine zuverlässige Quality of Service unternehmenskritischer Anwendungen bei maximaler IT-Effizienz.
    Mehr als 12.500 Enterprise- und Carrier-Kunden weltweit profitieren von Radware-Lösungen zur schnellen Anpassung an Marktentwicklungen, Aufrechterhaltung der Business Continuity und Maximierung der Produktivität bei geringen Kosten. Radware Cloud Security Services bietet Unternehmen weltweit Cloud-basierten Infrastrukturschutz, Anwendungsschutz und unternehmensweiten IT-Schutz.

    Firmenkontakt
    Radware GmbH
    Michael Tullius
    Terminalstraße 18
    85356 München
    +49 6103 70657-0
    info_de@radware.com
    https://www.radware.com

    Pressekontakt
    Prolog Communications GmbH
    Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München
    089 800 77-0
    radware@prolog-pr.com
    https://www.prolog-pr.com/radware

    Bildquelle: Radware GmbH