Kunst und Kultur rbb freut sich über Deutschen Kamerapreis für Felix Korfmann

rbb freut sich über Deutschen Kamerapreis für Felix Korfmann

Berlin (ots) – Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) gratuliert Felix Korfmann zum Deutschen Kamerapreis für die rbb-Reportage “Anni am Limit – Zwischen Körper und Geist”. Korfmann erhielt die Auszeichnung heute (29.5.) für seine herausragende Kameraleistung in der Kategorie “Beste Kamera, Journalistische Kurzformate”.

rbb-Produktions- und Betriebsdirektor Christoph Augenstein: “Felix Korfmann hat die rbb-Reporterin Anni Dunkelmann auf ihrer Suche nach Selbstoptimierung mit der Kamera begleitet. Durch seine konsequent im Reportage-Stil geführte Kamera kommen wir den Menschen ganz nah, die auf ganz unterschiedlichem Wege versuchen, das Beste aus Körper und Geist herauszuholen. Dennoch sind Korfmanns Bilder nie voyeuristisch oder entblößend, sondern gehen respektvoll mit dem Gegenüber um. Dass diese Arbeit mit dem renommierten Deutschen Kamerapreis gewürdigt wird, ist ein schöner Erfolg für das ganze Team.”

Die Jury lobt Felix Korfmann in ihrer Begründung für “seine unaufdringliche und mit Bedacht auf das Geschehen ausgerichtete Art der Bildgebung”.

Felix Korfmann ist Jahrgang 1975 und seit 2005 als Kameramann tätig. Er hat über 80 Dokumentationen und Reportagen in mehr als 40 Ländern realisiert. Zur Sendung

In der Reportage “Die rbb Reporter – Anni am Limit! Zwischen Körper und Geist” begibt sich Anni Dunkelmann auf die Suche nach einem tolleren Ich, denn dem allgegenwärtigen Trend nach Selbstoptimierung kann auch sie sich nicht entziehen. Die rbb-Reporterin möchte endlich ihren eigenen Platz finden: irgendwo zwischen spiritueller Achtsamkeit und Körperkult.

“Anni am Limit” ist eine Produktion der Alpha Container GmbH (Produzent: Norbert Lübbers) im Auftrag des rbb. Die Erstausstrahlung der zweiten Folge “Anni am Limit – Zwischen Körper und Geist” im rbb Fernsehen war am 23. Januar 2019, 21.15 Uhr.

Der Deutsche Kamerapreis

Der Deutsche Kamerapreis steht unter der Federführung des WDR. Die Gewinnerinnen und Gewinner haben sich gegen rund 430 Mitbewerber durchgesetzt und konnten die Fachjurys und die diesjährige Jurypräsidentin Simone Stewens mit ihren herausragenden Leistungen überzeugen.

Pressekontakt:

Ulrike Herr
Tel 030 / 97 99 3 – 12 115
ulrike.herr@rbb-online.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4609306
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Kategorien

Aktuelle Pressemeldungen