6.7 C
Berlin
Samstag, April 17, 2021
AllgemeinSpende von "Gekündigt - zum Glück!" geht an Kindergarten

Spende von „Gekündigt – zum Glück!“ geht an Kindergarten

Der Kindergarten Mariä Himmelfahrt Grassau bekommt zwei neue Bollerwagen, gespendet aus dem Verkaufserlös des im November 2020 erschienen Buches

Der Autor Everhard Uphoff bringt Kinderaugen zum Leuchten: der Kindergarten Mariä Himmelfahrt Grassau bekommt zwei neue Bollerwagen, gespendet aus dem Verkaufserlös seines im November 2020 erschienen Buches

Grassau, 23. März 2021 – Der Autor und Karriere-Coach Everhard Uphoff übergibt der Leiterin des Grassauer Kindergarten Mariä Himmelfahrt Irene Stemmer zwei neue Bollerwagen und bringt den Kindern Spiel, Spaß und Freude.

Bereits beim Launch seines Buches „Gekündigt – zum Glück!“ im November 2020 erklärte der Autor, dass er 1EUR aus dem Verkaufserlöses seines Buches im Januar 2021 spenden werde. Er rief seine Kunden und Leser auf, entsprechende Organisationen hierfür vorzuschlagen. Unter den zahlreichen Einsendungen, entschied er sich für den Kindergarten in Grassau.

Everhard Uphoff möchte mit seiner Spendenaktion zu einer tragfähigen und gemeinwohlbasierten Gesellschaft beitragen. In seinem Mutmach-Buch „Gekündigt – zum Glück!“ zeigt der Autor auf, was es mit den Menschen macht, wenn Unternehmen ihre gesellschaftspolitische Verantwortung ihren Angestellten gegenüber nicht wahrnehmen und sie ohne Wertschätzung und unter unfairen Bedingungen „entsorgen“.
Mit „Gekündigt – zum Glück!“ will er einerseits aufrütteln, damit sich am unanständigen Umgang mit Arbeitnehmern in den Betrieben etwas ändert und andererseits allen Betroffenen klar machen, dass nur sie selbst durch ihr Tun etwas bewirken können. Er zeigt anhand konkreter Beispiele wie man in der Krise handlungsfähig bleibt und am Ende gestärkt aus ihr hervor kommt.

„Ich fühle mich verpflichtet, der Gesellschaft, in der ich lebe, auch etwas zurückzugeben“, so Everhard Uphoff. „Denn, wenn wir nur an den eigenen Profit denken, sehe ich schwarz für unsere Zukunft. Zu groß sind die Herausforderungen, vor denen wir alle stehen, gerade wenn wir uns bewusst machen, wie sich alles wandelt – Stichwort Industrie 4.0 und Klimawandel, um nur zwei zu nennen! Und deshalb freue ich mich, wenn ich mit meinem kleinen Beitrag Kinderaugen zum Leuchten bringen kann!“
Gerade in dieser schwierigen Zeit, wo die Corona-Pandemie unser aller Leben beherrscht, müssen viele gemeinnützige Organisationen einen erheblichen Rückgang an Spenden verzeichnen.

„Ich freue mich sehr über die beiden Bollerwagen“, so Irene Stemmer, Leiterin des Kindergartens. „Denn leider konnten wir dieses Jahr Corona bedingt kaum selbst Spenden aus den sonst üblichen Aktionen wie Martinsumzug, Weihnachtsbasar oder Sommerfest generieren. Toll, dass wir die heißersehnten Bollerwagen nun doch anschaffen konnten!“

Everhard Uphoff will mit seinem Buch „Gekündigt – zum Glück!“ vor allem Eines: Mut machen für den Neustart und allen Betroffenen aufzeigen: „Ihr seid nicht alleine und auch ihr schafft das! Es gibt Licht am Ende des Tunnels.“
Dies sollten wir uns auch in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie immer vor Augen führen: gemeinsam sind wir stärker und schaffen es der Pandemie die Stirn zu bieten!

„Gekündigt – zum Glück!“ ist als Taschen- oder Hardcoverbuch sowie in digitaler Form als Ebook erhältlich. Zu beziehen ist es beim Autor selbst unter www.everharduphoff.com, bei www.tredition.de oder im Buchhandel. Weitere Infos über den Autor sowie über weiterführende Angebote erhalten Sie unter www.everharduphoff.com Das nächste Seminar „Gekündigt – zum Glück: In 7 Schritten zum Neustart“ findet online am 19.04.2021 statt. Bei Fragen oder wenn Sie Ihre Geschichte erzählen wollen, wenden Sie sich bitte an kontakt@everharduphoff.com.

Über das Buch:
In seinem Buch “ Gekündigt – zum Glück!“ beschreibt der Autor Everhard Uphoff Ursachen und Hintergründe von Kündigungen und zeigt den darauffolgenden Trennungsprozess auf. Wichtig ist ihm, dass dieses Buch allen Betroffenen in der turbulenten Zeit nach dem Jobverlust Mut macht und ihnen beim Neustart hilft. Denn auch er kennt die Achterbahnfahrt, die Betroffene oft nach einem Jobverlust erleben und weiß wie man sich dabei fühlt. Mit seinem Erstlingswerk zeigt er Wege auf, wie Betroffene in dieser Krise handlungsfähig bleiben und das Beste für sich herausholen.
Der Leser erfährt auf insgesamt 207 Seiten, wie die Arbeitswelt von heute tickt und wie andere Betroffen mit ihrem Jobverlust umgegangen sind. Es geht Everhard Uphoff darum, aufzuzeigen, wie Fehler vermieden werden können und Gekündigte am Ende sogar – wie er selbst auch – erkennen können: „Ich wurde gekündigt – zum Glück!“.

Everhard Uphoff ist mittlerweile seit 2016 als Karriereberater tätig. In dieser Zeit hat er viele Menschen durch ihren beruflichen Trennungsprozess begleitet und ihre persönlichen Geschichten in seinem Buch zusammengetragen. Insgesamt hat Everhard Uphoff mit mehr als 100 Fach- und Führungskräften aller Hierarchiestufen gesprochen, die aus unterschiedlich großen Unternehmen sowie Branchen stammen. Sie alle haben berufliche Umbrüche erlebt. Manche von ihnen haben die Veränderung selbst herbeigeführt, andere wurden dazu gezwungen, ihren Arbeitsplatz zu räumen. Die Gespräche mit ihnen hat der Autor in Form von anonymisierten Interviews ausgearbeitet. Das illustrierte Buch ist als Taschen- oder Hardcoverbuch sowie in digitaler Form als Ebook erhältlich. Zu beziehen ist es beim Autor selbst unter www.everharduphoff.com, bei www.tredition.de oder im Buchhandel.

Zielgruppe des Buches:
Dieses Mutmach-Buch ist genau richtig für Arbeitnehmer*innen, bei denen absehbar der Arbeitsplatz wegfallen wird sowie diejenigen, die bereits freigestellt wurden, frisch gekündigt sind oder die schon in der beruflichen Neuorientierung stecken. Es gibt emotionalen Halt und hilft dabei, sich nicht unterkriegen zu lassen. Und: Die Betroffenen erkennen womöglich, dass die Beweggründe, die zur Kündigung geführt haben, nichts mit ihnen als Person zu tun haben. Diese Erkenntnis hilft ungemein, das Erlebte schneller zu verarbeiten und hinter sich zu lassen. Darüber hinaus können Menschen in Führungsrollen das Buch hervorragend nutzen. Denn es zeigt auf, welchen wirtschaftlichen Schaden eine unprofessionelle Trennungskultur im gesamten Unternehmenssystem anrichten kann. Dieses Buch richtet sich auch an Betriebsräte, Unternehmer*innen, Personaler*innen und alle anderen Personen, die am Trennungsprozess beteiligt sind. Es trägt dazu bei, dass sich alle ihrer Verantwortung und Rolle bewusst werden und die Bedürfnisse und Motive der anderen besser zu verstehen.

Über den Autor

Everhard Uphoff ist waschechter Friese, Baujahr 1971. Er hat an der Universität Passau, in Spanien und den USA studiert, langjährige Erfahrung als Marketing- und Vertriebsleiter, erfolgreich eine internationale Marke aufgebaut sowie eine Trainer- und Coachingausbildung (BDVT/ICF) absolviert. Seit mehr als drei Jahren berät er als Trennungsexperte Fach- und Führungskräfte, die ihren Job verlieren werden oder verloren haben. Er begleitet sie bei dem oft langwierigen und harten Prozess vom Ausstand bis zum Neustart. Hilfreich sind ihm dabei seine große Portion Urvertrauen, die Fähigkeit andere zu begeistern und an sich selbst zu glauben. Er selbst hat 2015 seinen Job verloren und in dieser Lebensphase erfahren, was es heißt, wenn der Wind sich dreht und es stürmisch zugeht.

Zudem ist Everhard Uphoff Familienvater, gerne am und auf dem Wasser, meistens anständig und gradlinig, loyal und psychologisch geschult. Seine ganz besondere Kraft: Er ist und bleibt Optimist – auch wenn die Lage mal wenig heiter ist. Mit seiner ruhigen, gelassenen, authentischen und reflektierten Art schafft er es, andere da abzuholen, wo sie stehen, sie aufzubauen und während der Zeit des Abschieds, der Trauer und der Neuorientierung zu unterstützen.

Kontakt:
Everhard Uphoff
Hochplattenstrasse 23
83224 Grassau
0176/63363322
www.everharduphoff.com
kontakt@everharduphoff.com

Leserstimmen:
„Everhard Uphoffs Buch schließt eine Lücke in einer Zeit, in der sein „Mutmachbuch“ dringender denn je gebraucht wird. Ein überfälliges Werk, das den Scheinwerfer auf ein Tabu-Thema lenkt: Kündigungen und Trennungen – und wie die Menschen damit umgehen. Was auf den ersten Blick negativ klingt, ist auf den tieferen Blick unglaublich kraftvoll und stärkend: Denn man erkennt, wie resilient Menschen sind, wie sie das Beste aus der Situation machen und wieder auf die Füße kommen. Eines der wohl wichtigsten Bücher für die aktuelle Krise und es ist zu wünschen, dass sehr viele Betroffene das Buch aktuell lesen – denn die Botschaft ist klar: Es geht immer weiter und Du bist niemals allein – wo eine Tür zugeht, gehen dutzende neue auf!“

„Ein Meisterwerk! Nicht nur für diejenigen, die bereits gekündigt haben / denen gekündigt wurde, sondern auch für diejenigen, deren Herz nicht mehr beim aktuellen Arbeitgeber ist oder bei denen die Trennung vom „Ex“ schon länger zurückliegt:-)“

„Das Buch hat mich sehr angesprochen und war wirklich spannend, an manchen Stellen fast wie ein Krimi zu lesen. Ich bin überzeugt, dass „Gekündigt -zum Glück!“ in schwierigen beruflichen Situationen gut helfen kann mehr Klarheit und Distanz bei kritischen Arbeitssituationen zu entwickeln. Es wird betroffenen Personen Entlastung, neue Aspekte, Ideen und Perspektiven eröffnen. Ich bin seit vielen Jahren als Betriebsrat tätig und fand das Buch auch aus dieser Perspektive sehr interessant und hilfreich. Es ist schon sehr fragwürdig und bedauerlich, wie Arbeitgeber sich manchmal verhalten. Ich bin jetzt noch mehr ermutigt, Ungerechtigkeiten und schwieriges Führungsverhalten gegenüber einzelnen Mitarbeitern nicht einfach hinzunehmen, sondern betroffene Kollegen tatkräftig zu unterstützen, ihnen den Rücken zu stärken und sich gegenüber Vorgesetzten für faires Verhalten einzusetzen.“

Everhard Uphoff ist waschechter Friese, Baujahr 1971. Er hat an der Universität Passau, in Spanien und den USA studiert, langjährige Erfahrung als Marketing- und Vertriebsleiter, erfolgreich eine internationale Marke aufgebaut sowie eine Trainer- und Coachingausbildung (BDVT/ICF) absolviert. Seit mehr als drei Jahren berät er als Trennungsexperte Fach- und Führungskräfte, die ihren Job verlieren werden oder verloren haben. Er begleitet sie bei dem oft langwierigen und harten Prozess vom Ausstand bis zum Neustart. Hilfreich sind ihm dabei seine große Portion Urvertrauen, die Fähigkeit andere zu begeistern und an sich selbst zu glauben. Er selbst hat 2015 seinen Job verloren und in dieser Lebensphase erfahren, was es heißt, wenn der Wind sich dreht und es stürmisch zugeht.

Kontakt
Everhard Uphoff
Everhard Uphoff
Hochplattenstrasse 23
83224 Grassau
017663363322
kontakt@everharduphoff.com
https://everharduphoff.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

PR-News

Author: PR-News

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Aktuelle Pressemeldungen

Lesenswertes