Elektronik und TechnikTQ-Automatisierungslösungen mit Cobots als Game-Changer für den EMS-Bereich
Elektronik und TechnikTQ-Automatisierungslösungen mit Cobots als Game-Changer für den EMS-Bereich

TQ-Automatisierungslösungen mit Cobots als Game-Changer für den EMS-Bereich

Praxiserprobt, flexibel und kostengünstig: So helfen Cobots EMS-Dienstleistern

Seefeld, 24. November 2021: Selten waren die Herausforderungen für deutsche und europäische EMS-Dienstleister sowie -Produzenten so anspruchsvoll wie derzeit: Materialverknappung in fast allen Bereichen, dazu steigende Kosten für Mitarbeiter, Rohstoffe und Energie – um nur einige der aktuellen Probleme zu nennen. Zudem sind Fachkräfte mit speziellem EMS-Know-how rar, was wiederum verstärkt zu Kapazitätsengpässen oder Qualitätsmängeln führen kann. Die Lösung ist der Einsatz von kollaborativen Cobots. Ausgestattet mit entsprechender TQ-Prozessperipherie tragen sie maßgeblich dazu bei, die Konkurrenzfähigkeit der EMS-Produzenten und damit Arbeitsplätze zu sichern.

Als einer der größten Technologiedienstleister und Elektronik-Spezialisten Deutschlands verfügt die TQ-Group, die eine eigene starke E2MS-Sparte betreibt, über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Elektronikfertigung. Da das innovative Unternehmen stets auf höchste Qualität setzt und gleichzeitig eine stabile, unterbrechungsfreie Produktion gewährleisten will, war der Einsatz von kollaborativen Robotern – kurz Cobots – der nächste logische Schritt. Bei der Wahl des Roboters waren sich die TQ-Experten schnell einig: Der preisgekrönte Roboter von Franka Emika wurde mit speziellen, von TQ entwickelten Apps ausgestattet und führt seitdem die Prozesse in der Elektronikfertigung je nach Bedarf teil- oder vollautomatisiert aus. Und das mit großem Erfolg.

Robotik-Lösungen von TQ für die EMS-Branche: Von Machern für Macher

Einer der Vorteile der TQ-Robotics-Lösungen, die nicht nur TQ selbst, sondern auch EMS-Dienstleistern und -Produzenten zur Verfügung stehen, ist, dass diese aus dem Praxisbedarf heraus entwickelt wurden und dort tagtäglich im Einsatz sind. Quasi „von Machern für Macher“. Dieses tiefe und umfassende Praxis-Know-how überzeugt auch Kunden wie den EMS-Dienstleister Frank Elektronik aus Traunstein: „Seitdem der Cobot das Test-Handling übernimmt und die Mitarbeiter:innen nur noch montieren, konnten wir unsere Produktionskapazität verdoppeln“, freut sich Wolfgang Meyer, verantwortlich für das Prozess-Engineering bei Frank Elektronik. Weitere Pluspunkte der TQ-Cobot-Lösung sind die völlig unkomplizierte und schnelle Einarbeitung sowie Inbetriebnahme: „Ich habe noch nie einen Programmierkurs besucht und bin trotzdem sofort mit der Lösung klargekommen“, erläutert Meyer.

Ein weiterer unschlagbarer Vorteil der Out-of-the-Box-Lösungen von TQ – bestehend aus Software, Cobot und entsprechender Peripherie: Die Cobots lassen sich für vielfältige Aufgaben einsetzen und bei Bedarf – etwa bei einem Produktwechsel – innerhalb kürzester Zeit flexibel umrüsten. Und auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht punkten die Robotik-Lösungen von TQ deutlich: mit geringen Anschaffungskosten und einem Return-of-Investment (ROI) in nur wenigen Monaten.

Drei kollaborative „Out-of-the-Box“-Lösungen von TQ für die EMS-Branche

TQ bietet seinen Kunden verschiedene Cobot-basierte Automatisierungslösungen, z.B. für Sortier-, Füge-, Test-, Lötprozesse und vieles mehr. Drei der Lösungen werden im Folgenden näher vorgestellt:

1) PCB-FKT-Funktionstest: TQ bietet hierfür eine standardisierte Cobot-Zelle mit flexibel rüstbarem Prüfsystem. Dadurch lässt sich der bisher rein manuelle Prozess automatisieren, und der / die Prüfmitarbeiter:in kann mehrere Roboterzellen gleichzeitig betreuen. Preis: TQ-Robotics-Lösung für das PCBA-Testing: ab 18.600 EUR (zzgl. MwSt.)

2) Automatisierte Lötprozesse: Die TQ-Lösung ermöglicht das Teilautomatisieren der THT-Bestückung und löst dadurch gleich mehrere Probleme: weniger Personalaufwand, weniger Fachkräfte, Stundensatzsenkung und gleichzeitig maximale Qualitätssicherung. Preis: TQ-Robotics-Lösung (Roboter + Prozessperipherie) für automatisiertes Löten: ab 31.600 EUR (zzgl. MwSt.)

3) Automatisierte Klebe- und Dosierprozesse: Diese Cobot-Lösung von TQ automatisiert die bei elektromechanischen Systemen die erforderlichen Klebe- und Dosierungsprozesse auch bei kleinen Losgrößen. Preis: TQ-Robotics-Lösung (Roboter + Prozessperipherie) für automatisiertes Dosieren: ab 27.800 EUR (zzgl. MwSt.)

Die TQ-Group wurde 1994 als 2-Mann-Unternehmen gegründet und besteht heute aus rund 1.700 Mitarbeitern an 15 Standorten in Deutschland, der Schweiz, den USA und in China. Als einer der größten Technologiedienstleister und Elektronik-Spezialisten in Deutschland realisiert die TQ-Group maßgeschneiderte und innovative Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen, sowohl im Hardware- wie auch im Softwarebereich – von der Entwicklung, Produktion und weiteren Dienstleistungen bis hin zum Produktlebenszyklusmanagement.
Das bedeutet: TQ bietet Kompetenz, Erfahrung und Weitblick für die Bereiche E²MS, Embedded-Module, elektronische Antriebe, Last- und Lademanagement, Automatisierungslösungen, Medizintechnik und Aviation/Avionics. TQ wächst zudem konsequent mit einem vielfältigen Produktportfolio an Eigenprodukten in den wirtschaftlichen aktuellen Megatrends wie Digitalisierung, Robotik, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, E-Mobilität, Energiemanagement. Beides kombiniert die TQ-Group zudem als ODM (Original Design Manufacturer).
Auf Basis des Dienstleistungs- und Lösungsbaukastens werden international kundenspezifische Produkte entwickelt und produziert. Und das alles „Made in Germany“. Im Geschäftsjahr 2020/2021 betrug der weltweite Gesamtumsatz des inhabergeführten Unternehmens 284,3 Mio. Euro. Weitere Informationen gibt es unter: www.tq-group.com

Firmenkontakt
TQ-Group
Michael Horky
Mühlstrasse 2
82229 Seefeld
+49 8153 9308-0
michael.horky@tq-group.com
http://www.tq-group.com

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
089189087335
ff@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Pressemeldungen
Artikel teilen
Aktuelle Pressemeldungen