Allgemein GAIA-X Kurzumfrage: Die Ergebnisse liegen vor

GAIA-X Kurzumfrage: Die Ergebnisse liegen vor

Ziel der von der Bundesregierung vorangetriebenen Europa-Cloud “Gaia-X” ist es, der deutschen und später dann auch der europäischen Industrie eine cloudbasierte Datenplattform zu bieten, die nach europäischen Sicherheitsstandards und Datenschutzvorgaben (DSGVO) funktioniert. Damit soll GAIA-X die Datensouveränität deutscher Cloud-Nutzer sichern sowie die Abhängigkeit von US-Cloud-Anbietern wie Amazon, Google oder Microsoft verringern. Im Rahmen einer Kurzumfrage unter deutschen Unternehmen wurde untersucht, wie diese die Ziele und Erfolgsaussichten des ambitionierten Projekts einschätzen. An der Umfrage beteiligten sich 100 Fach- und Führungskräfte aus deutschen Unternehmen. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Ziele und Erfolgsaussichten von GAIA-X: 1. Datensouveränität für europäische Cloud-Nutzer

Eines der Ziele von GAIA-X ist wie bereits erwähnt der Aufbau einer dezentralen Europa-Cloud, die die digitale Souveränität der europäischen Wirtschaft stärken soll. Die Teilnehmer der GAIA-X-Kurzumfrage wurden um eine Beurteilung der Bedeutung dieses Ziels gebeten. Das Ergebnis ist eindeutig: Für 97 Prozent der Befragten ist das Ziel, eine dezentrale Europa-Cloud zur Stärkung der digitalen Souveränität der europäischen Wirtschaft aufzubauen, sehr wichtig, bzw. wichtig.

Danach wurden die Teilnehmer gefragt, wie groß sie die Chance einschätzen, dass dieses Ziel erreicht wird. Knapp dreißig Prozent (29 %) sehen gute Chancen, dass das Ziel auch erreicht werden kann. Für 44 Prozent sind die Chancen für eine Zielerreichung dagegen eher gering. Unter “Sonstiges” gaben Teilnehmer an, dass viel von der Entwicklung der nächsten Monate abhängt (Praxisbezug, Umsetzung)

Ziele und Erfolgsaussichten von GAIA-X: 2. Europäisches Gegengewicht zu Amazon, Google, Microsoft & Co.

Ein weiteres Ziel, das zu Beginn der GAIA-X Initiative formuliert wurde, war, die Abhängigkeit insbesondere von den amerikanischen Cloud Service Providern wie Amazon, Microsoft oder Google zu verringern und ein europäisches Gegengewicht zu schaffen. In der GAIA-X Kurzumfrage wurde untersucht, welche Bedeutung deutsche Unternehmen diesem Ziel beimessen und wie hoch sie die Erfolgsaussichten bewerten. Genau die Hälfte der Umfrageteilnehmer bewertet die Bedeutung dieses Ziels als “sehr wichtig”, weitere 34 Prozent bewerten es als wichtig. Gerade einmal 13 Prozent der Befragte bewerten allerdings die Chance als groß ein, dass das Ziel erreicht werden kann, mit GAIA-X ein Gegengewicht zum Angebot der großen amerikanischen Hyperscaler zu schaffen. Fast 60 Prozent (59 %) sehen die Chance eher als gering an.

Beteiligung der internationalen Cloud-Giganten an GAIA-X

Ein Thema, dass derzeit für Diskussionen im Zusammenhang mit GAIA-X sorgt, ist die Frage, ob die großen internationalen Cloud Service Provider an GAIA-X beteiligt werden sollen oder nicht. Und deshalb wurde auch in der GAIA-X Kurzumfrage dazu nachgefragt. 47 Prozent der Umfrageteilnehmer sprechen sich gegen eine Beteiligung der internationalen Cloud Service Provider aus, 37 Prozent dafür. 16 Prozent trauen sich dazu derzeit keine Beurteilung zu.

Quo vadis GAIA-X?

Zum Abschluss wurden die Umfrageteilnehmer dann gebeten, eine Bewertung zu einigen vorgegebenen Aussagen zur Zukunft von GAIA-X vorzunehmen. ( Ergebnisdiagramm)

Fazit: GAIA-X – Zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Wie insbesondere die persönlichen Statements am Ende der GAIA-X Kurzumfrage verdeutlichen, liegen die Einschätzungen deutscher Unternehmen zu den Erfolgsaussichten von GAIA-X zwischen Hoffnung – insbesondere, wenn es um die Sicherung der Datensouveränität europäischer Cloud-Nutzer geht – und Ernüchterung – insbesondere auf Grund der unklaren Organisationstruktur und der politischen Ausprägung.

Die gesamten Ergebnisse der GAIA-X Kurzumfrage stehen auf der GROHMANN BUSINESS CONSULTING-Webseite (https://www.grohmann-business-consulting.de/gaia-x-kurzumfrage-ergebnisse) zur Verfügung. Darüber hinaus beschäftigt sich auch Folge 79 des Cloud Computing Report Podcast (https://www.cloud-computing-report.de/podcast-folge-79/11-09-2020) mit den Ergebnissen der Kurzumfrage.

Über die GAIA-X Kurzumfrage

Für die GAIA-X Kurzumfrage wurden im Rahmen einer Online-Umfrage zwischen 13.08. und 11.09.2020 100 Fach- und Führungskräfte aus deutschen Unternehmen befragt.

Bereits seit 2001 unterstützt GROHMANN BUSINESS CONSULTING deutsche und internationale IT-Unternehmen bei der strategischen Geschäftsentwicklung.

Das Unternehmen mit Sitz in Freiburg im Breisgau liefert die dafür erforderlichen Inhalte in Form von Anwenderberichten, Hintergrundartikeln, Whitepaper, E-Books, Trendstudien, u.v.m. und unterstützt dann bei zielgruppenfokussiertem Content Marketing und Leadgenerierung.

Neu im Portfolio von GROHMANN BUSINESS CONSULTING ist die Unterstützung bei Konzeption und Umsetzung von Audio-Podcasts für B2B-Unternehmen.

Weitere Informationen sind im Internet unter https://www.grohmann-business-consulting.de verfügbar.

Firmenkontakt
GROHMANN BUSINESS CONSULTING
Werner Grohmann
Basler Straße 115
79115 Freiburg
+49 (0) 761 2171 6067
feedback@grohmann-business-consulting.de
https://www.grohmann-business-consulting.de

Pressekontakt
GROHMANN BUSINESS CONSULTING
Werner Grohmann
Basler Straße 115
79115 Freiburg
+49 (0) 761 2171 6067
wgrohmann@grohmann-business-consulting.de
https://www.grohmann-business-consulting.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Pressemeldungen

Artikel teilen

Kategorien

Aktuelle Pressemeldungen