Kunst und KulturRonja Anja Heim - Autorin mit Lebenslust
Kunst und KulturRonja Anja Heim - Autorin mit Lebenslust

Ronja Anja Heim – Autorin mit Lebenslust

Ronja Anja Heim reichte uns Anfang 2018 ihr Manuskript mit dem Titel „Wenn die Hoffnung schwindet“ ein. Bereits im darauffolgenden Juni erschien ihr Erstling, welcher seither unter dem Genre Krimi/Thriller im Handel zu finden ist. In den 383 spannungsgeladenen Seiten entführt uns die Autorin durch die Augen ihrer Protagonistin in eine actiongeladene Welt. Als in den Weihnachtsferien eine gewöhnliche, junge Frau von einem Unbekannten entführt wird, beginnt für sie ein neues Leben. Um dem Tod zu entkommen, flüchtet sie sich in die illegalen Machenschaften ihres Peinigers und gerät in ein Wechselbad der Gefühle. Zahlreiche Leserinnen und Leser konnte die inzwischen 31-jährige Schriftstellerin mit ihrem Roman fesseln. Die unerwartete Fortsetzung ihres Romans holte das wartende Publikum dort ab, wo sie mit der Beendigung des Romans auf die Fortsetzung der taffen Protagonistin warteten.

Inzwischen hat die gebürtige Kulmbacherin neben „Wenn die Hoffnung schwindet“ und dessen Fortsetzung „Verrate nichts – Wenn die Hoffnung schwindet, Teil 2“, auch noch zwei weitere Kriminalromane veröffentlicht. „Death Base“ begleitet eine 16-jährige Teenagerin, die neben den altersentsprechenden Herausforderungen ebenfalls mit einem falschen Freundeskreis zu kämpfen hat. Die erste große Liebe, mysteriöse Umstände und das Finden des richtigen Weges bereiten Marina große Schwierigkeiten. Drogen und Gewalt machen ihr das Leben schwer, doch ihre sie liebende Familie gibt sie nicht auf. Auch in diesem Roman bleibt der Ausgang bis zum Ende hin völlig offen.

In „Schrei so laut du kannst!“ vereint Ronja Anja Heim ein Buch im Buch. „Ich begann ursprünglich einen Liebesroman, doch zum ersten Mal kam ich einfach nicht weiter. Anstatt das Schriftdokument zu verwerfen, legte ich es ab und wartete. Als die Inspiration für einen weiteren Kriminalroman kam erkannte ich plötzlich, dass meine ursprüngliche Geschichte kein Ende benötigt, sondern dass ich diese Stück für Stück einfließen lassen kann. So entstand ein Buch im Buch.“ Was den Leser hier erwartet, ist ein emotionales Auf und Ab. Während der ewige Junggeselle Richard sich hoffnungslos in die brünette Schönheit Marett verliebt, die dessen Gefühle nicht erwidern kann und sich die ersten, ernsthaften Probleme für die unbescholtene Frau abzeichnen, erzählt „Ich Sehe Dich“ die romantische Liebesbeziehung zweier Seelen, die füreinander bestimmt zu sein scheinen. Es ist diese Romanze, welche Richard in die Finger bekommt und zum Träumen verleitet. Erst die Polizei kann ihn schließlich aus seiner Traumwelt zurückholen. Ob dies rechtzeitig geschehen wird, um die junge Marett vor einem schlimmen Schicksal zu bewahren?

Um ihr Portfolio zu erweitern und auch in mehreren Richtungen auf Papier träumen zu können, wagte Ronja Anja Heim letztlich den Spruch zu einem interaktiven Kinderbuch, in welchem Familien die gelesene Geschichte dank freier Malseiten auch nach dem Leseabenteuer gemeinsam weiterhin aufgreifen können. Die Idee hierzu kam ihr mit einem bevorstehenden Geburtstag ihrer Nichte. „Ich wollte mir etwas Besonderes für sie ausdenken. Sie war schon als kleines Mädchen sehr klug und so wollte ich ihr etwas Außergewöhnliches bieten können.“

Gemeinsam mit ihrer Freundin Nicole Putschky-Kaiser veröffentlichte Ronja Anja Heim im September letzten Jahres einen weiteren, dieses Mal wahrlich lebensfrohen Roman namens „Lebenslust Hoch Zehn“. In diesem veranschaulichen die zwei Powerfrauen die Umstände ihres Kennenlernens und auch ihrer Existenzgründung etwas überspitzt, aber dennoch an ihren wahren Begebenheiten angelehnt. Eine ordentliche Portion Sarkasmus, Ironie, Humor, wundervolle Sprüche und Zitate und wertvolle Lektionen aus dem Leben herausgegriffen erwarten alle Leserinnen und Leser, die bereit sind, die Hürden des Lebens zu umschiffen, um am Ende eines Tages mit einem Lächeln zu Bett gehen zu können. „Zwei Frauen, so prickelnd und erfrischend wie die Bläschen im Champagner.“

Das jüngste Werk entstammt ebenfalls aus der gemeinsamen Feder dieses kreativen Duos. „Gedichte sind die Melodien der Worte“ heißt ihr erster, im November letzten Jahres erschienener Gedichtband.

Ronja Anja Heim ist eine junge Frau, die ihre Leidenschaft gefunden hat. Ihre Leserinnen und Leser lässt sie in ihre facettenreichen Gedanken blicken und entführt sie in fremde Welten. Wir dürfen gespannt sein, was uns in Zukunft noch alles erwartet.

Bücher der Autorin:

* Wenn die Hoffnung schwindet – ISBN 978-3038311904, HC, 383 Seiten für 16,00EUR, Deutsche Literaturgesellschaft
* Verrate nichts – ISBN 978-3944370989, HC, 288 Seiten für 12,50EUR/Kindle 1031 KB für 9,99EUR
* Schrei so laut du kannst – ISBN 979-8713466299, SC, 149 Seiten für 9,95EUR/Kindle 3085 KB für 2,99EUR (frei bei KindleUnlimited)
* Death Base – ISBN 978-1790349869, SC, 211 Seiten für 9,95EUR/Kindle 2328 KB für 2,99EUR (frei bei KindleUnlimited)
* Flexus das Pony – ISBN 978-1693344473, SC, 26 Seiten interaktiv für 4,95EUR/Kindle für 0,99EUR (frei bei KindleUnlimited)
* Gedichte sind die Melodien der Worte – ISBN 979-8759465676, SC, 73 Seiten für 5,30EUR
* Lebenslust hoch 10 – ISBN 978-3982127422, SC, 315 Seiten für 13,80EUR/Kindle 1366 KB für 7,49EUR (frei bei KindleUnlimited)

Self-Publishing mit Verlags-Know How: Die Deutsche Literaturgesellschaft veröffentlicht ausgewählte Werke von Autoren und sorgt dafür, dass diese im richtigen Umfeld wahrgenommen werden. Die Bücher der Deutschen Literaturgesellschaft werden unter anderem in den ehrwürdigen Bibliotheken von Cambridge, Oxford und der Sorbonne archiviert. Über die Autoren der Deutschen Literaturgesellschaft und ihre Bücher haben mehrfach große Medien berichtet, darunter die BILD, SÜDDEUTSCHE, FAZ, SPIEGEL, ZDF, ARD, RTL, VOX, SAT1, PRO7, SRF, ORF u.v.a.m.

Firmenkontakt
Deutsche Literaturgesellschaft
Rodja Smolny
Fasanenstr. 61
10719 Berlin
030/76 75 99 22
Empfang@Deutsche-Literaturgesellschaft.de
http://deutsche-literaturgesellschaft.de

Pressekontakt
Deutsche Literaturgesellschaft Ansprechpartner Presse
Rodja Smolny
Fasanenstr. 61
10719 Berlin
030/224 09 258
030/224 09 259
Empfang@Deutsche-Literaturgesellschaft.de
http://deutsche-literaturgesellschaft.de

Bildquelle: @Ronja Anja Heim

Diese Pressemitteilung teilen: Ronja Anja Heim – Autorin mit Lebenslust

Weitere Pressemeldungen