Wissenschaft und TechnikLife Science-Projekte schneller in die Anwendung bringen: CARMA FUND I erreicht First...
Wissenschaft und TechnikLife Science-Projekte schneller in die Anwendung bringen: CARMA FUND I erreicht First...

Life Science-Projekte schneller in die Anwendung bringen: CARMA FUND I erreicht First Closing mit 47 Mio. Euro

47 Millionen Euro von den Initiatoren des Fonds, Ascenion und Goethe-Universität, sowie dem European Investment Fund (EIF), Evotec und anderen Investoren

Bild– Investitionsschwerpunkt auf aussichtsreichen, frühen Start-ups und Projekten von Ascenions und Innovectis‘ Partnerinstituten und anderen europäischen akademischen Institutionen

– Investmenthorizont von 15 + 5 Jahren erlaubt den Partnern – und den von ihnen unterstützten Institutionen -, an künftigen Gewinnen zu partizipieren

Ein starkes Konsortium hat den CARMA FUND auf den Weg gebracht: die Initiatoren Ascenion GmbH, ein auf Life Sciences spezialisiertes Technologietransferunternehmen der LifeScience-Stiftung und die Goethe-Universität in Frankfurt am Main mit ihrem Transferunternehmen Innovectis GmbH zusammen mit dem European Investment Fund (EIF), dem Life Science-Unternehmen Evotec SE und anderen Investoren. Der Fonds ist ein neues Instrument, um den Transfer früher Life Science-Projekte in die Anwendung zu unterstützen. Die CARMA FUND Management GmbH wird den Fonds verwalten. Geschäftsführer sind Christian Leikert und Dr. Martin Raditsch.

Das Zielvolumen des Fonds liegt bei 60 Millionen Euro und für das erste Closing wurden 47 Millionen Euro zugesagt. Die Mittel werden in erster Linie in vielversprechende Start-ups und Projekte von Ascenion- und Innovectis-Partnerinstituten oder anderen deutschen und europäischen Institutionen investiert. Die wichtigsten Auswahlkriterien sind wissenschaftliche Exzellenz und die Aussicht auf besonderen gesellschaftlichen oder Patientennutzen sowie finanzieller Erfolg. CARMA adressiert das gesamte Spektrum der Life Sciences und der Medizin, u.a. neue therapeutische und diagnostische Ansätze, Plattformtechnologien, Medizintechnik und Digital Health. Neben der Investition erhalten die ausgewählten Vorhaben auch Unterstützung durch das Netzwerk der Partner, das hochkarätige Industrievertreter und Experten umfasst.

„Mit dem CARMA FUND haben wir ein besonders leistungsfähiges Instrument für den Technologietransfer geschaffen, das erfolgreiche Akteure auf dem Gebiet zusammenbringt“, so Dr. Martin Raditsch und Christian Leikert, Geschäftsführer von CARMA FUND Management.

„Die Zusage der beteiligten Partner zeigt, dass die akademische Life Science-Forschung einen wichtigen Beitrag zur Lösung akuter Probleme leisten kann“, meint Prof. Enrico Schleiff, Präsident der Goethe-Universität. „Mit dem CARMA FUND stärkt die Goethe-Universität die Funding-Aktivitäten innerhalb ihres Knowledge Transfer Eco Systems, bestehend aus IP-Management, Incubation, Founding, Shareholding und Funding“, ergänzt der Vorsitzende des Innovectis-Aufsichtsrats, Prof. Michael Huth, Vizepräsident der Goethe-Universität.

Dr. Christian Stein, Geschäftsführer von Ascenion und Mitglied im Investor Advisory Board des Fonds, ergänzt: „Dieser Fonds markiert einen Wendepunkt für die Ascenion. Er erlaubt uns, schnell und flexibel Geld für die Entwicklung herausragender früher Projekte bereitzustellen. Der Investitionshorizont von mehr als 15 Jahren ist auf die Dauer therapeutischer und diagnostischer Entwicklungen abgestimmt. Das ermöglicht uns, an künftigen Gewinnen teilzuhaben und diese für gemeinnützige Zwecke an die LifeScience-Stiftung auszuschütten.“

Die CARMA FUND Management GmbH wurde rechtlich umfassend von der auf Fonds spezialisierten Boutique-Kanzlei Orbit unterstützt.

Weitere Informationen unter: https://www.ascenion.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ascenion GmbH
Frau Stanislava Zollner
Herzogstraße 64
80803 München
Deutschland

fon ..: +49 89 318814-14
web ..: https://www.ascenion.de
email : zollner@ascenion.de

Über Ascenion:
Die Ascenion GmbH ist ein unabhängiges Technologietransferunternehmen mit besonderer Kompetenz in den Lebenswissenschaften. Sie ist Partner von mehr als 30 Forschungseinrichtungen, Universitäten und Universitätskliniken in Deutschland und Europa, darunter führende Life-Science-Institute der Helmholtz- und Leibniz-Gemeinschaft, die Charité, die Medizinische Hochschule Hannover, die Medizinische Universität Innsbruck und die Universitätsmedizin Göttingen. Ascenions Team verbindet interdisziplinäre Kenntnisse mit Industrieerfahrung. Ascenion arbeitet eng mit den Mitarbeitern ihrer Partnerinstitute zusammen, um Forschungsergebnisse mit hohem Anwendungspotenzial zu identifizieren, patentrechtlich zu schützen und in die Anwendung zu überführen. Besondere Stärken sind die Unterstützung von Ausgründungen und die Projektentwicklung. Dadurch werden frühe Projekte so weit vorangebracht, dass sie für potenzielle Investoren und Lizenznehmer attraktiv sind. So sind bereits zahlreiche neue Unternehmen gegründet und innovative Medikamente zugelassen worden, von denen Tausende von Patienten profitieren. Erlöse, die Ascenion aus dem operativen Geschäft und aus dem Verkauf von Unternehmensanteilen erzielt, fließen über ihre Muttergesellschaft, die LifeScience-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, als Fördermittel an die Partnerinstitute.

Über CARMA FUND Management GmbH:
CARMA FUND Management GmbH ist eine Venture Capital Gesellschaft, die den CARMA FUND I verwaltet, einen Fonds, initiiert von Ascenion und der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der sich auf die Förderung von Frühphasenentwicklungen in den Bereichen Life Sciences und Healthcare konzentriert. CARMA FUND I ist auf den spezifischen Zeitrahmen und die Bedürfnisse von jungen Unternehmen und Projekten in diesen Bereichen zugeschnitten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München und Frankfurt am Main.

Über die Goethe Universität:
Die Goethe-Universität ist eine forschungsstarke Hochschule in der europäischen Finanzmetropole Frankfurt am Main. 1914 mit privaten Mitteln überwiegend jüdischer Stifter gegründet, hat sie seitdem Pionierleistungen erbracht auf den Feldern der Sozial-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Quantenphysik, Hirnforschung und Arbeitsrecht. Am 1. Januar 2008 gewann sie mit der Rückkehr zu ihren historischen Wurzeln als Stiftungsuniversität ein hohes Maß an Selbstverantwortung. Heute ist sie eine der drei größten deutschen Universitäten. Zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt und der Universität Mainz ist die Goethe-Universität Partner der länderübergreifenden strategischen Universitätsallianz Rhein-Main.

Weitere Informationen: https://www.goethe-universitaet.de 

Pressekontakt:

Ascenion GmbH
Frau Stanislava Zollner
Herzogstraße 64
80803 München

fon ..: +49 89 318814-14
web ..: https://www.ascenion.de
email : zollner@ascenion.de

Diese Pressemitteilung teilen: Life Science-Projekte schneller in die Anwendung bringen: CARMA FUND I erreicht First Closing mit 47 Mio. Euro

Weitere Pressemeldungen