Großes Special zur italienischen Weinregion Etna DOC

Teilen

wein.plus veröffentlicht und 150 Verkostungen, alle Infos zum Terroir sowie Insidertipps zu Kulinarik und Reisezielen

Mit einem großen Special berichtet wein.plus über die spannende Entwicklung des Anbaugebietes Etna DOC auf Sizilien. Marcus Hofschuster und Kim Schreiber haben dazu über 150 Weine bewertet, die Redaktion bietet zudem ausführliche Informationen zur Entwicklung der Region, zum Terroir, zur Weinkultur sowie jede Menge kulinarische Insidertipps. Es ist auf magazin.wein.plus abrufbar.

Die Vulkan-Region gilt als eine der spannendsten und dynamischsten in Italien: In der Etna DOC haben sich in den vergangenen 20 Jahren rund 100 Weingüter neu angesiedelt, die oft mit hohen Ansprüchen arbeiten. Die speziellen Bedingungen der Böden, des Kleinklimas, der Höhe der Weinberge definieren die Region – trotz ihrer geographischen Lage – als Cool-Climate-Anbaugebiet. Das alles macht den Betrieben die Produktion von Weinen mit unverwechselbarem Charakter möglich.

Der Anbau in den Weinbergen, die auf teils über 1.000 Metern Höhe liegen und oft mit uralten, wurzelechten Reben bestockt sind, ist aber mühevoll und nur mit Handarbeit möglich. Zudem werden über 60 Prozent der Anbaufläche inzwischen biologisch bewirtschaftet. „Kostengünstig zu produzieren ist dort unmöglich. Die Lösung kann also nur heißen, erstklassigen und eben einzigartigen Wein zu erzeugen. Wie gut das schon nach so kurzer Zeit gelungen ist, überrascht uns immer wieder“, erklärt Verkostungsleiter Marcus Hofschuster. Er und Kim Schreiber haben in den vergangenen Wochen über 150 Ätna-Weine bewertet.

Dazu beschreibt die Redaktion mit mehreren Storys und einem Interview das Terroir, die Weinkultur sowie die neue Perspektive der von vielen jungen Winzern vorangetriebene Region, die bislang nur als Reiseziel weltberühmt war. Im Interview mit Redakteurin Raffaella Usai beschreibt der Winzer und Konsortiums-Präsident Francesco Cambria die Entwicklung so: „Etna DOC ist mit seinen Rotweinen bekannt geworden. In den vergangenen Jahren sind jedoch hauptsächlich weiße Rebsorten gepflanzt worden, in erster Linie Carricante. Die Nachfrage nach Weißweinen hat massiv angezogen. Sie werden unter anderem wegen ihrer Langlebigkeit geschätzt.“

Dazu bietet das Special ausführliche Informationen zum vulkanischen Terroir, zur Weinkultur der Region sowie jede Menge kulinarische Insidertipps – etwa zu den unter Gourmets sehr begehrten Pistazien des Ortes Bronte, die dort auf etwa 3.400 Hektar wachsen. Abgerundet wird es mit Tipps zu Restaurants mit authentischer Küche und guter Weinkarte sowie mit Hinweisen zu Hotels und Sehenswürdigkeiten.

wein.plus wurde 1998 von Utz Graafmann in Erlangen gegründet und ist die bekannteste digitale Weinplattform Europas. Sie ist in fünf Sprachen verfügbar. Das Unternehmen verkauft keinen Wein, sondern vernetzt Weininteressierte, Winzer, Händler und Dienstleister. Verkostungsleiter Marcus Hofschuster gehört zu den weltweit renommiertesten Weinkritikern. Finanziert wird wein.plus ausschließlich von den Beiträgen seiner Mitglieder. Die Weinplattform beschäftigt rund 25 feste Mitarbeiter.

Firmenkontakt
Wein-Plus GmbH
Utz Graafmann
Wetterkreuz 19
91058 Erlangen
09131 7550-10
utz@wein.plus
https://wein.plus

Pressekontakt
Wein-Plus GmbH
Uwe Kauss
Wetterkreuz 19
91058 Erlangen
09131 7550-31
uwe@wein.plus
https://wein.plus

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade die Pressemitteilung - Großes Special zur italienischen Weinregion Etna DOC