Donnerstag, Februar 2, 2023
Bauen und WohnenInnovatives Kältehilfe-Projekt in Berlin: Obdachlose übernachten in Festival-Hütten
StartseiteBauen und WohnenInnovatives Kältehilfe-Projekt in Berlin: Obdachlose übernachten in Festival-Hütten

Innovatives Kältehilfe-Projekt in Berlin: Obdachlose übernachten in Festival-Hütten

Veröffentlicht:

Berlin, 05.12.2022. Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter & für Menschen ohne Wohnung wird das ohnehin schon schwere Leben auf der Straße zum knallharten

Überlebenskampf. Für die bis zu 20.000 Obdachlosen, die es nach inoffiziellen Schätzungen allein in Berlin gibt, stehen gerade einmal weniger als 1.000 Übernachtungsplätze bereit. Das Brandenburger Startup My Molo verfolgt gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Antonius / Gemeinschaft Brot des Lebens im Rahmen der Berliner Kältehilfe einen innovativen Ansatz.

Im Sommer Festival-Hotel, im Winter Notunterkunft für Obdachlose 

Mobile Hotelzimmer, die im Sommer als Unterkunft bei Musik-Festivals zum Einsatz kommen, dienen auf dem Gelände der St. Piuskirche in Berlin-Friedrichshain von November bis März Obdachlosen als Notunterkunft. Zusätzlich gibt es Verpflegung, Betreuung – ein Stückchen Heimat und Schutz vor Kälte, Anfeindungen und Übergriffen.

Würdevolles Wohnen auf 4,5 qm 

Zusätzlich zu den je vier Fünf-Bett-Zimmern im Pfarrhaus der St. Piuskirche stehen diesen Winter 8 mobile Unterkünfte von My Molo als Kälteunterkunft bereit. Die Lodges kommen während der Sommermonate als Festival-Hotel zum Einsatz. Im Winter ermöglichen sie nicht nur die Aufstockung der bisherigen Notübernachtungsplätze, sondern bieten vor allem auch Privatsphäre und fördern Eigenverantwortung – für Diakon Wolfgang Willsch ein erster Schritt auf dem langen Weg von der Straße zurück in das Sozialsystem.

Spendenaktion soll Gemeinde entlasten 

Zur Finanzierung der Aktion hat die Kirchengemeinde eine Spendenaktion auf der Online-Plattform betterplace.org gestartet. 9.200,00 Euro (1.150,00 Euro je Lodge für 5 Monate, inkl. Strom, Auf- und Abbau, Transport, Betreuung, Wartung, Versicherung, Gebühren etc.) sollen durch Spenden zusammenkommen und damit die Gemeinde und öffentliche Träger finanziell entlasten.

Link zur Spendenaktion I Übersicht bisheriger Medienberichte I 6 Zahlen zu Obdachlosigkeit in Berlin I Bildmaterial zur freien Verfügung I Video

Pressekontaktdaten:

Fritz Ramisch Diakon Wolfgang Willsch

Mobil: 01578-3545554
Tel: +49 30 53696364

E-Mail: fritz@mymolo.de
E-Mail: Wolfgang.Willsch@erzbistumberlin.de
Web: www.mymolo.de
Web: www.brotdeslebens.net

THEMEN DES ARTIKELS:

Aktuelle Meldung teilen

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Pressemitteilungen

Neusten Beiträge