Montag, Januar 30, 2023
Vereine und VerbändeSpendenparlament Reutlingen uebergibt 2600 Euro Spende an die TSG Reutlingen
StartseiteVereine und VerbändeSpendenparlament Reutlingen uebergibt 2600 Euro Spende an die TSG Reutlingen

Spendenparlament Reutlingen uebergibt 2600 Euro Spende an die TSG Reutlingen

Veröffentlicht:

Schwimmen macht Freude und verbindet

Mit der Förderung des Integrations- und Sportprojektes durch das Spendenparlament Reutlingen wird ein neuer Schwimmkurs für Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund unterstützt. Dieses Angebot soll ein wiederkehrendes TSG Kursangebot werden. Nun waren die Verantwortlichen vor Ort um sich bei der symbolischen Spendenübergabe ein Bild des Projektfortschrittes zu machen. Durch die Förderung konnte das integrative Kursangebot zwischenzeitlich aufgebaut werden.

Die Kurse sind an Nichtschwimmerinnen mit Migrationshintergrund gerichtet. Junge Mädchen und Frauen lernen im geschützten Umfeld schwimmen und bekommen so einen ersten Zugang zum Verein. Auch soll ein weitergehendes Interesse an anderen Vereinsangeboten geweckt werden, um den integrativen Gedanken dauerhaft zu unterstützen. Die TSG Reutlingen bietet mit ihren rund 4 500 Mitgliedern und 18 Sportabteilungen ausreichend Möglichkeiten.

Beim neuen Kurs treffen sich die Teilnehmerinnen im Lernschwimmbecken der Eduard-Spranger-Schule. Einmal wöchentlich wird unter Anleitung der Schwimmtrainerin Susanne Keck Schwimmen gelernt. Bereits im Mai betraten die ersten Teilnehmerinnen neugierig die Schwimmhalle. Inzwischen ist der Andrang so hoch, dass es schon eine Warteliste gibt. Da es bei Erwachsenen Schwimmanfängern erfahrungsgemäß etwas länger dauern kann, bis das Schwimmen sicher erlernt ist, hofft die TSG auf nachhaltige Anschlussangebote.

Die Rolle von Sportvereinen bei der Integration und bezüglich gesellschaftlichen Zusammenhalts ist bedeutender als gedacht, wenn man bedenkt, dass ca. 15 % aller Sportvereinsmitglieder in Deutschland einen Migrationshintergrund aufweisen. Denn mittlerweile haben auch gut 25 % der Bevölkerung in Deutschland einen Migrationshintergrund. In Reutlingen und insbesondere beim TSG ist der Anteil der Vereinsmitglieder mit Migrationshintergrund jedoch weitaus höher und darauf kann der Verein stolz sein.

Herr Tobias Buss, Geschäftsführung TSG- Turn- und Sportgesellschaft Reutlingen e.V., startete die Projektbewerbung beim Spendenparlament. In einer der letzten Parlamentssitzungen hatten die Mitglieder des Spendenparlaments die Förderung für dieses Projekt beschlossen. Und nicht nur das. Die ParlamentarierInnen waren so begeistert vom Projekt, dass sie die beantragte Summe um 400 Euro auf 2600 Euro aufgestockt haben.

Nun war Vorständin Christiane Köster Wagner und Parlamentspräsidentin Dr. Barbara Dürr gemeinsam mit Vertretern des Mentorenkreises vor Ort. Sie freuen sich über die vielen Privatspender und die Spenderunternehmen, die sich seit Jahren gemeinsam mit den Ehrenamtlichen für die Region und für die Förderung der sozialen Projekte einsetzen. Knapp 275 Projekte gegen gesellschaftliche Ausgrenzung, Isolation und Armut im Landkreis Reutlingen konnten durch das Spendenparlament in den letzten 22 Jahren mit einer Summe von über 800.000EUR bereits gefördert werden.

Volker Feyerabend, Kurator des Spendenparlaments und Präsident des Mentorenkreises betonte „die Mentoren sind sozial sehr engagiert und schätzen die gemeinnützigen Projekte und die Arbeit der Mitglieder des Spendenparlaments sehr.“

Jörg Heider und Jörg Prillinger der J&J Dentaltechnik in Kusterdingen sind Gesundheits- & Sportprojekte sehr wichtig und sie zeigten großes Interesse an der integrativen Ausrichtung des Projektes. „Es ist beeindruckend aus erster Hand den Fortschrittsbericht und die Erfahrungen der Verantwortlichen zu hören“, so Jörg Heider.

Die TSG vertreten durch Toni Gönninger und Tobias Buss freuten sich über das Engagement und die große Spende über 2600 Euro. Gemeinsam beschrieben sie den Projektfortschritt, den Kursverlauf und die ersten Erfolge. Gönninger bemerkt dazu: „Das Projekt wird gut angenommen und das Feedback der Teilnehmerinnen ist sehr gut.“

Frau Lena Barth der Kreissparkasse Reutlingen als langjähriger Mentor war erfreut, dass auch an die Weiterführung des Projektes gedacht wurde. Im Anschluss an die Anschubfinanzierung des Spendenparlaments soll das Projekt 2023 durch das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und die Sportförderung der Stadt Reutlingen finanziert werden. Die Anträge wurden bereits gestellt.

Weitere Informationen:
www.Spendenparlament-Reutlingen.com
www.tsg-reutlingen.de

Spendenparlament Reutlingen

Wir stehen seit 1999 für Transparenz, Gerechtigkeit und Leistungsstärke.

Seit der Gründung wurden bald 250 soziale Projekte in der Region Reutlingen realisiert.
Derzeit zählt das Parlament und der Verein ungefähr 140 Mitglieder.
Wollen Sie spenden, sich engagieren oder mit Ihrem Projekt bewerben?

Dann sind Sie bei uns richtig.

Firmenkontakt
Reutlinger Spendenparlament e.V.
Christiane Koester-Wagner
Pestalozzistraße 54
72762 Reutlingen
07121 / 929629
info@APROS-Consulting.com
https://spendenparlament-reutlingen.com

Pressekontakt
APROS Consulting & Services GmbH
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://www.APROS-Consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

Aktuelle Meldung teilen

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Pressemitteilungen

Neusten Beiträge