Freitag, Februar 3, 2023
Beruf und KarriereWertvolle Impulse durch Simuki-Fortbildung
StartseiteBeruf und KarriereWertvolle Impulse durch Simuki-Fortbildung

Wertvolle Impulse durch Simuki-Fortbildung

Veröffentlicht:

SIMUKI ist ein Fortbildungsprogramm für Personen in Kitas, Chören und Musikschulen. Jetzt Teilnahme für das Jahr 2023 planen.

Das Kürzel „SIMUKI“ steht für „Singen und Musizieren in der Kindertagesstätte“. Simuki ist ein Gemeinschaftsprojekt des Chorverbands Rheinland-Pfalz, des Chorverbands der Pfalz, des Rheinland-Pfälzischen Chorverbands, des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz und des Landesverbands der Musikschulen – LVDM – RLP. Es wird durch das Landesministerium für Bildung unterstützt.

Das Fortbildungsprogramm richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, an Lehrende in Musikschulen sowie an chorleitende Personen. Für in einer KiTa angestellte Personen und Tageseltern ist das Simuki-Programm als Fortbildung anerkannt. Die KiTa-Träger haben nach dem seit 2021 geltenden KiTa-Gesetz ein Budget in Höhe von einem Prozent der erstattungsfähigen Personalaufwendungen für die Finanzierung von Qualifizierungsmaßnahmen ihrer Fachkräfte zur Verfügung. Interessierte sollten die KiTa-Leitung unbedingt daraufhin ansprechen.

Das Singen und Musizieren hat gerade bei Kindern im Vorschulalter einen unverzichtbaren Stellenwert. Dies belegen Erfahrungen aus der Praxis sowie Erkenntnisse der Bildungsforschung. Durch eine elementare musikalische Bildung wird die Entwicklung der Kinder auf vielfältige Weise positiv beeinflusst. So erhalten gerade die motorische und sprachliche Entwicklung durch tägliches Singen, Tanzen und Musizieren wertvolle Impulse.

Wie man mit allen Kindern in der KiTa gewinnbringend und freudvoll singt und musiziert, ist Inhalt der Simuki-Fortbildung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Arbeit. Im Jahr 2023 werden hierzu acht Basis- und vier Aufbaukurse an verschiedenen Standorten angeboten. Interessierte Personen sollten sich bereits jetzt anmelden, um die Teilnahme an beiden Kursvarianten fest in ihre Jahresplanung zu integrieren.

Alle weiteren Informationen zum Fortbildungsprogramm „Simuki – Singen und Musizieren in Kindertagesstätten“ – sind hier nachzulesen: https://simuki.de

Artikel erstveröffentlicht am 24.01.2023 auf https://singendesland.de

Chorverband Rheinland-Pfalz – Dienstleister für die Chorkultur
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 als Sängerbund Rheinland-Pfalz – seit 2005 Chorverband Rheinland-Pfalz – in Koblenz gegründet und feierte damit im Jahr 2019 seinen 70. Geburtstag. Mit über 1.200 Chören und ihren rund 75.000 Mitgliedern, davon mehr als 30.000 aktiv Singende, ist er der größte Amateurmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf großen Landes-Chormusikverbänden in Deutschland.

Aufgaben und Dienstleistungen des Verbandes:
– Attraktivmachen des Chorsingens für die Menschen in Rheinland-Pfalz;
– Fördern des Singens in Schulen und Kindergärten im Land
– Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung von Chorleitern und Lehrern an allgemeinbildenden Schulen;
– Anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Choraktive;
– Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
– Beraten von Choraktiven, Chorleitern sowie Chören und Chorvereinen in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
– Öffentlichkeitsarbeit zu und das Fördern von chorkulturellen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung der Chorkultur im Land;
– Unterstützen bei Medienproduktion wie CD oder Video sowie bei Promotion und Vertrieb als Teil der Öffentlichkeitsarbeit;
– Bewusstmachen und Verankern der Chorkultur / des Chorsingens als sozialisierendes, für Bildung und Gesellschaft wichtiges Kulturgut im Land.

Dem Chorverband Rheinland-Pfalz ist stets an einer engen Zusammenarbeit und intensiven Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören gelegen. Gewählter Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Singendes Land online und als Newsletter unter https://singendesland.de

Was ist der Sila Award?
Der Sila Award zeichnet positives Wirken um und für die Chorkultur in Rheinland-Pfalz aus. Bei den Chören geht es insbesondere um innovative Konzepte, die ein möglichst großes Medienecho gefunden haben. Der Sila Award prämiert ausdrücklich nicht die chormusikalische Qualität, sondern Konzepte und Medienarbeit der Chöre. Chöre, Personen, Institutionen, so auch Medien selbst, die sich im positiven Sinne um die Chorkultur im Land verdient gemacht haben, stehen im Fokus des Sila Award 2022 / Chor des Jahres 2021 und können und sollten nominiert werden.

SINGENDES LAND richtet sich an Choraktive, Chorinteressierte und Fans guter Chormusik in Rheinland-Pfalz und der angrenzenden Regionen. SINGENDES LAND erscheint viermal im Jahr mit Tipps und Hinweisen rund um die Chormusik für Chorvorstände (Entscheider), Chorleiter, aktiv singende sowie chorinteressierte Leser. SINGENDES LAND ist Informationsmedium und Kommunikationsplattform. Nach umfassendem Relaunch in Layout und Redaktion gewinnt das Chormagazin zunehmend weitere interessierte Leser. Chorinteressante Themen, spannend und fundiert aufbereitet, geben Choraktiven und Chorinteressierten praxisorientierte Tipps und Hinweise – von A wie Auftritt über C wie Choreografie, Chorportrait oder CD-Produktion und M wie Mitgliederwerbung oder Medienerstellung bis Z wie Zuschussgewinnung. Die Printausgabe von SINGENDES LAND – Das Magazin zur Chorkultur erscheint immer zur Mitte eines Quartals und wird herausgegeben vom Chorverband Rheinland-Pfalz.

Kontakt
Chorverband Rheinland-Pfalz
Dieter Meyer
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
02631 8312696
dieter.meyer@cvrlp.de

Aktuell

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

Aktuelle Meldung teilen

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Pressemitteilungen

Neusten Beiträge