Nancy Faeser kontra Cem Özdemir

Artikel teilen

Pressemitteilung zum Thema ᐅ Nancy Faeser kontra Cem Özdemir

Initiative gegen Übergewicht

sup.- Während Cem Özdemir sich mit den Pfunden quält, nicht mit den eigenen, sondern mit dem angeblichen Übergewicht der Deutschen und speziell der Kinder und Jugendlichen, wird eine Kollegin im Bundeskabinett endlich mit einer konstruktiven Maßnahme im besten Sinne des Wortes aktiv. Der Ernährungsminister hat viele wirkungsvolle Projekte, mit denen er die Menschen schlanker und gesünder machen will. Er ist für bunte Aufkleber auf Lebensmittelverpackungen. Olivenöl ist dann schlecht, die Fertigpizza allerdings prima. Für die Hersteller von Fertiggerichten, die in den Laboren passend designt werden können, sind die bunten Signalmarken ein attraktives Mittel im Wettbewerb. Deshalb preschen die großen Konzerne damit auch gerne vor. Özdemir, der Vorkoster der Nation, plant, die Deutschen mittels steuerlicher Lenkung zu mehr vegetarischer Ernährung zu erziehen. Kindern soll der Appetit auf Süßigkeiten durch freudlose Verpackungen verleidet werden. Und weil angeblich Werbung dick macht, soll diese auch gleich reguliert oder partiell verboten werden. Der Mann hat Phantasie.

Nancy Faeser, die Bundesinnenministerin, ist da strategisch viel schlichter, allerdings vernünftig und pragmatisch. Sie hat verstanden, dass weder ein Schnitzel noch ein Stück Schokolade dick machen, sondern ein unausgewogener Lebensstil. Das ist die Erkenntnis ernsthafter und seriöser Ernährungswissenschaftler und Mediziner. Über alle Altersstufen hinweg bewegen wir uns zu wenig. Mehr körperliche Aktivität verbraucht überflüssige Energie, hält Gelenke und Muskeln fit, vitalisiert. Förderung statt Verbote und Umerziehung lautet das Prinzip der Ministerin. Sportvereine sollen für Aktionen und Kooperationen gefördert werden. Unter dem Slogan „Dein Verein: Sport, nur besser.“ sollen Bewegungsmuffel mit einem Zuschuss von 40 Euro motiviert werden. Für zunächst 150.000 Aktivierte stehen Fördermittel bereit.

Endlich ein Lichtblick. Während der Ernährungsminister auf freudlose Umerziehung der Bevölkerung setzen will, macht die Innenministerin den Menschen durch Motivation Beine. Sie hat erkannt, dass der ausgewogene Lebensstil, zu dem ganz wesentlich Bewegung gehört, der beste Weg zur besseren Gesundheit ist.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Graf-Adolf-Straße 41
40210 Düsseldorf
0211/555545
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Bildquelle: stock.adobe.com / natasnow

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Nancy Faeser kontra Cem Özdemir