ONEPOINT stellt mit Planforge 22 die nächste Generation der Projektlebenszyklus-Unterstützung vor PrNews24.com:

Artikel teilen

ONEPOINT stellt mit Planforge 22 die nächste Generation der Projektlebenszyklus-Unterstützung vor

Die neue Planforge-PPM-Plattform umfasst einen dynamischen Projektabschluss, Lessons Learned und vieles mehr.

Graz, Österreich, 28. Februar 2023 – ONEPOINT, ein Gartner Leader für Adaptive Project Management and Reporting, präsentiert heute seine neue Planforge-Plattform (https://www.planforge.io/?utm_medium=press-release&utm_source=PR&utm_campaign=pr_planforge22&utm_content=homepage) – den Nachfolger der hybriden Projekt- und Portfoliomanagement (PPM)-Software ONEPOINT Projects. Die erste Major-Release, Planforge 22, konzentriert sich auf die nächste Generation der Projektlebenszyklus-Unterstützung für agile und klassische Projekte sowie Programme. Planforge 22 umfasst einen neuen dynamischen Projektabschlussprozess, modernisierte Change Requests, deutlich verbesserte Standardberichte und Unterstützung für RACI.

„Planforge ist unser nächster Schritt, hybrides PPM zugänglicher und gleichzeitig leistungsstärker zu machen“, erklärt Gerald Aquila, Gründer und CEO von ONEPOINT. „Best Practices und Erfahrungen aus Hunderten von Kundenprojekten führender PPM-Berater sind in die neue Release eingeflossen. Dadurch verfügt unsere Software über eine unverwechselbare integrierte Projektmanagement-Expertise, die am Markt einzigartig ist.“

Dynamischer Projektabschluss
Der neue dynamische Projektabschlussprozess basiert auf einem jederzeit zugänglichen Projektabschlussformular. Er bildet das Fundament für viele praxisorientierte Erweiterungen der neuen Planforge-Plattform:

* Bewertungen mit 1 bis 5 Sternen und Kommentare sind für den Gesamterfolg des Projekts, jedes Ziel und jeden KPI vermerkbar.
* Die Nachprojektphase lässt sich mittels To-dos effizient planen.
* Lessons Learned können jederzeit hinzugefügt werden.
* Der neu gestaltete PDF-Projektabschlussbericht basiert auf neuen Funktionen.

Lessons Learned
Lessons Learned spielen im neuen Projektabschlussprozess eine wichtige Rolle und sind als leichtgewichtige Geschäftsobjekte mit Planforges flexiblem Berichtsassistenten vollständig auswertbar.

„Dies ist ein essenzieller Schritt, um wertvolles Projektwissen zu sammeln. Damit gewinnen alle Projektbeteiligten wichtige Erkenntnisse und Transparenz. Aus Fehlern der Vergangenheit zu lernen und Erfolge für zukünftige Projekte zu nutzen, wird immer mehr zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor“, betont Dieter Freismuth, CTO von ONEPOINT.

Modernisierte Change Requests
Ein weiterer Erfolgsfaktor ist effektives Change Request Management. ONEPOINT hat deshalb die Erfassung und Darstellung von Change Requests in Planforge völlig neu gestaltet: Aktuelle Best Practices wurden integriert und gleichzeitig die Benutzeroberfläche vereinfacht. ONEPOINT macht zudem die Bearbeitung von Change Requests dynamischer, weil Projektmanager Verantwortung für Änderungen delegieren und diese priorisieren können. Zusätzlich enthält Planforge einen integrierten, anpassbaren Standardbericht über alle Änderungsanforderungen.

Funktionendiagramm (RACI)
Eine weitere Neuerung ist die Unterstützung von RACI. Mit dem Funktionendiagramm gewinnen Projektmanager einen besseren Überblick über Zuständigkeiten der Teams, insbesondere in komplexen Projekten und Programmen.

Verfügbarkeit
Planforge ist kostenlos für bis zu vier User als Cloud-Service oder On-Premises erhältlich. Darüber hinaus bietet ONEPOINT verschiedene Pläne für professionellen Support und erweiterte Konnektivität, einschließlich der bidirektionalen Integration mit Atlassians Jira Software. Testen Sie Planforge jetzt kostenlos unter www.planforge.io (https://www.planforge.io/de/trial?utm_medium=press-release&utm_source=PR&utm_campaign=pr_planforge22&utm_content=trial-de).

ONEPOINT Projects unterstützt Teams, Projekte erfolgreich umzusetzen. Mit seiner hybriden PPM-Software Planforge vereinfacht ONEPOINT die tägliche Projektarbeit durch einen praktischen Ansatz für Projekt- und Portfoliomanagement und Enterprise Agile Planning. ONEPOINT wurde von Gartner als APMR-Leader ausgezeichnet und baut auf wichtigen Standards wie IPMA, PMI, PRINCE2 und SAFe auf. So können projektorientierte Organisationen Projekt- und Portfoliotransparenz erhöhen, Time-to-Market verkürzen und Ressourcenauslastung optimieren.

Kontakt
ONEPOINT Projects GmbH
Kerstin Gaar
Dietrich-Keller-Strasse 24/6
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
https://www.onepoint-projects.com

Bildquelle: ONEPOINT Projects

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: ONEPOINT stellt mit Planforge 22 die nächste Generation der Projektlebenszyklus-Unterstützung vor