3D-Druck mit der NUFORM auf der Zuliefermesse in Leipzig/Deutschland

Mit der „Z“ vom 07. bis 10. März 2023 in Leipzig findet eine wichtige internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien statt. Die „Z“ ist eine der wichtigsten Messe in Europa und zieht jedes Jahr Tausende von Fachleuten und Interessierten aus verschiedenen Branchen an. Dr. Christian Lamberti, Projektleiter der Nuform aus Trierweiler, schätzt die Zuliefermesse als eine Plattform, um neue Technologien und Innovationen zu präsentieren und den Austausch zwischen Unternehmen zu fördern.

Die Nuform in der Halle 4 Stand D16 auf der Zuliefermesse ist Spezialist für technische Transformation in Unternehmen. „Wir haben uns darauf spezialisiert, wie man Veränderungen im Kleinen beginnt und langfristig erfolgreich entwickelt“, sagt Dr. Christian Lamberti im Gespräch. In den letzten Jahren entwickelt sich die 3D-Drucktechnologie zu einem wichtigen Thema auch auf der Zuliefermesse. Unternehmen beginnen, die Vorteile der 3D-Technologie für ihre Produktion zu nutzen. Auf der Zuliefermesse präsentieren sich eine Vielzahl von Ausstellern, die auf 3D-Drucktechnologie spezialisiert sind, und Besuchern die Möglichkeit geben, sich über die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich zu informieren.

Der neue Trend bei Präzisionsteilen auf der Basis von 3D-Druck Technologie

Innovationen in der 3D-Drucktechnologie finden sich für Unternehmen in der Herstellung und Nutzung von qualitativ hochwertigen Teilen aus verschiedenen metallischen und Polymer Werkstoffen. Die Nuform bietet Messebesuchern die Möglichkeit, sich über die neuesten Fortschritte in der 3D-Drucktechnologie zu informieren und die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten kennenzulernen. Der Einblick in diese fortschrittliche Fertigungstechnologie schließt über den reinen Druck hinaus auch die Weiterverarbeitung der gedruckten Bauteile ein. Denn letztlich zählt für den Kunden, was am Ende der Prozesskette rauskommt und es ist nicht unerheblich, wie gut diese mit der bestehenden Produktionstechnik zusammenspielt. Experte Dr. Lamberti gibt zu bedenken, dass es für Unternehmen nicht mehr ausreicht, effizient zu produzieren, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Es liegt in der Verantwortung der Unternehmen, den technologischen Vorsprung durch stetige Innovationen aufrechtzuerhalten. „Damit den Unternehmen Innovation gelingt, müssen sie über kompromisslose Risikotoleranz, Flexibilität und Freiheitsgrade verfügen“, sagt Dr. Lamberti.

Der 3D-Druck hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erfahren. Insbesondere in der Automobil- und Luftfahrtindustrie wird die 3D-Drucktechnologie immer häufiger genutzt, um komplexe und präzise Bauteile herzustellen. Auch in der Medizintechnik und im Maschinenbau wird die 3D-Druck-Technologie bereits erfolgreich eingesetzt.

Die Vorteile des 3D-Drucks liegen dabei auf der Hand: Durch den Einsatz von 3D-Druck können Bauteile in kleineren Stückzahlen schneller, effizienter und kostengünstiger hergestellt werden als mit herkömmlichen Verfahren. Darüber hinaus bietet die Technologie die Möglichkeit, individuelle Bauteile herzustellen, die genau den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen entsprechen.

Nuform mit innovativem Messestand auf der Z in Leipzig

Nuform präsentiert auf der Leipziger Zuliefermesse in der Halle 4 Stand D16 innovative Lösungen und zeigt, wie 3D-Druck-Technologie genutzt wird, um qualitativ hochwertige Präzisionsteile herzustellen, die den Anforderungen der Kunden entsprechen.

Ein Highlight des Messestandes von Nuform ist die Möglichkeit, individuelle Prototypen und Kleinserien in kurzer Zeit zu produzieren. Die Experten von Nuform stellen dabei auch die Vorteile der additiven Fertigung im Hinblick auf Nachhaltigkeit heraus. „3D-Druck-Technologien helfen, Ressourcen zu sparen und Abfall zu minimieren, weil Materialien nur in der Menge verwendet werden, die tatsächlich benötigt wird“, erklärt Dr. Lamberti. Darüber hinaus erfolgt die umweltfreundliche Herstellungsweise mithilfe der 3D-Druck-Technologien, indem recycelte Materialien verwendet werden, soweit es der jeweilige Prozess zulässt.

3D-Druck-Lösungen von Nuform punkten sowohl mit Vorteilen in Bezug auf Effizienz und Genauigkeit und kommen dem Nachhaltigkeitsanspruch nach. Auf der Leipziger Zuliefermesse zeigt das Unternehmen, wie diese Technologie in der Fertigung eingesetzt werden kann, um individuelle Lösungen für Kundenbedürfnisse zu schaffen.

Nachhaltige Zulieferlösungen auf der Leipziger Messe

Auch die Z Messe steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Unternehmen präsentieren ihre nachhaltigen Zuliefer Lösungen, um der steigenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten gerecht zu werden. Dr. Lamberti erklärt, dass der 3D-Druck (auch Additive Fertigung genannt) sich als innovationsschaffende Fertigungsmethode der Gegenwart durchgesetzt hat. In den richtigen Händen befähigt sie Unternehmen nicht nur innovativer, sondern auch flexibler zu sein. „Nuform findet für Unternehmen die passende Vorgehensweise, um diese Technologie für sich zu aktivieren, individuell und ehrlich“, sagt Dr. Christian Lamberti. Im Fokus der andauernden Weiterentwicklung ist die Verwendung nachhaltiger Materialien. Viele Unternehmen präsentierten ihre Lösungen zur Reduzierung von Abfall und CO2-Emissionen. So werden beispielsweise recycelte Materialien oder biologisch abbaubare Kunststoffe verwendet, um umweltfreundliche Produkte herzustellen und Lösungen zur Reduzierung des Energieverbrauchs bei der Produktion. Durch den Einsatz von Energieeffizienztechnologien wird langfristig der Energieverbrauch reduziert, damit Umweltbelastung minimiert.

V.i.S.d.P.:

Maximilian
Industriemechaniker & Blogger

Durch seine Ausbildung zum Industriemechaniker ist Maximilian seit Jahren in der technischen Materie involviert und begeistert sich für die neusten Trends aus der Maschinenbaubranche. Seine alltäglichen Tätigkeiten liegen in der Optimierung von technischen Prozesse und Abläufen in Unternehmen. Dabei arbeitet er oft mit anderen Abteilungen wie dem Produktionsmanagement, dem Vertrieb oder der Logistik zusammen. Für ABOWI schreibt Maximilian seit 2022 über technische Errungenschaften. Weitere Informationen findest du unter: www.abowi.com

Nuform – A Venture of Abacus Alpha GmbH mit Sitz in Trierweiler sind Spezialisten für 3D-Druck Made in Germany. Nuform baut auf qualitativ hochwertigen 3D-Druck Lösungen für Präzisionsteile und robusten Leichtbau. Nuform ist ein junges und aufstrebendes Unternehmen, setzt auf moderne Technologien mit innovativen Ideen zur Produktion von hochpräzisen und maßgeschneiderten Bauteilen für verschiedene Branchen und Industrien.

Kontakt
Nuform – A VENTURE OF ABACUS ALPHA GMBH
Dr. Christian Lamberti
Roderstraße 4
54311 Trierweiler
+49 651 99792190

Nuform Startseite (Final)

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren