tubesolar kooperiert mit ZinCo im Bereich Green Building PrNews24.com:

Artikel teilen

tubesolar kooperiert mit ZinCo im Bereich Green Building

Der Agri-PV-Hersteller tubesolar AG (ISIN DE000A2PXQD4) unterzeichnet eine strategische Partnerschaft mit der ZinCo GmbH, einem der weltweit führenden Unternehmen für extensive und intensive Dachbegrünung, mit Sitz in Nürtingen. Damit kommen die innovativen Solarmodule des Augsburger Tech-Unternehmens künftig auch verstärkt im Bereich Green Building zum Einsatz. ZinCo-Kunden erhalten Zugang zu dem innovativen und weltweit einzigartigen Produkt von tubesolar.

Augsburg, 09. März 2023 – Das Interesse am sogenannten Green Building steigt seit Jahren rasant an. Immer autarker, platzsparender und vor allem klimaschonender sollen neue Gebäude gebaut werden, ohne dass auf Komfort und Lebensqualität verzichtet werden muss. Im Zuge des Green-Building-Booms rücken Dachbegrünungen in Kombination mit Solaranlagen immer weiter in den Fokus. Befeuert wird dieser Trend zusätzlich durch die Einführung der sogenannten Solarpflichten, die seit dem Jahr 2023 in vielen Bundesländern rechtlich bindend sind. Diese sehen vor, dass man bei Neubauten und Dachsanierungen von privat und gewerblich genutzten Gebäuden Solaranlagen installieren muss, um den Klimaschutzanforderungen gerecht zu werden. So weist z. B. das baden-württembergische Klimaschutzgesetz darauf hin, „…eine öffentlich-rechtliche Pflicht zur Dachbegrünung … bestmöglich mit der jeweiligen Pflicht zur Installation einer Photovoltaikanlage in Einklang zu bringen.“ Deshalb bündeln nun mit dem Agri-PV-Hersteller tubesolar und dem Experten für Dachbegrünungen ZinCo zwei Spezialisten ihr Know-how und schaffen somit völlig neue Möglichkeiten bei der Dachgestaltung.

Das Portfolio von ZinCo reicht von begrünten großflächigen Dächern über parkähnlich bepflanzte Tiefgaragendächer bis hin zu kompletten Dachgartenanlagen. Auch Solarelemente kommen dabei in vielen Fällen zum Einsatz, jedoch limitieren die klassischen PV-Flachmodule die Flächen für Dachbegrünungen. „Durch die Aufnahme der röhrenförmigen PV-Solarmodule von tubesolar können wir für unsere Kunden völlig neue Anwendungskonzepte bieten und Dachflächen einer dualen Nutzung – ökologisches Gründach bei gleichzeitiger Stromgewinnung auf denselben Flächen – zuführen“, erklärt Dieter Schenk, Geschäftsführer bei ZinCo.

Auch bei tubesolar freut man sich auf die künftige Zusammenarbeit. „Das Thema Green Building gewinnt weltweit immer stärker an Relevanz, die zur Verfügung stehenden Flächen sollen effizienter genutzt werden und die Gebäude so autark und umweltfreundlich wie möglich funktionieren. Mit unseren neuartigen PV-Modulen können wir dazu einen wichtigen Beitrag leisten“, sagt Felix Mantke, CFO von tubesolar.

Die innovativen, röhrenförmigen Solarmodule von tubesolar haben ihren großen Nutzen in der Landwirtschaft bereits bewiesen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Solaranlagen mit PV-Flachmodulen sind sie licht- und regenwasserdurchlässig und die mit den PV-Modulen überdeckten Flächen stehen weiterhin zum Anbau unterschiedlichster Agrargüter zur Verfügung. Durch den lichten Halbschatten wird außerdem der Bedarf an Wasser beim Ackerbau reduziert. Doch nicht nur im Agrarbereich können die Solarmodule von tubesolar ihre Stärken ausspielen, sondern auch im Bereich Green Building. Durch die Partnerschaft mit ZinCo wird dieser Geschäftsbereich nun weiter ausgebaut.

Weitere Informationen zu den innovativen Solarmodulen von tubesolar sowie umfangreiches Bildmaterial stehen auf der Homepage unter www.tubesolar.de zur Verfügung.

Über die tubesolar AG:
Die tubesolar AG hat als Spin-off die Laborfertigung von OSRAM/LEDVANCE in Augsburg übernommen und die Patente von LEDVANCE und Frau Dr. Vesselinka Petrova-Koch erworben. Die tubesolar AG nutzt diese patentgeschützte Technologie seit 2019 zur Entwicklung und Herstellung von Photovoltaik-Dünnschicht-Röhren, die zu Modulen zusammengefügt werden und deren Eigenschaften gegenüber herkömmlichen Solarmodulen zusätzliche Einsatzgebiete in der Solarstromerzeugung ermöglichen. Die Technologie soll unter anderem im Agrarbereich eingesetzt werden und landwirtschaftliche Produktionsflächen überspannen. Auch auf Industrie- und Gewerbedachflächen sollen die Module zum Einsatz kommen. In den nächsten Jahren ist geplant, die Produktion in Augsburg auf eine jährliche Produktionskapazität von 250 MW auszubauen.

Firmenkontakt
tubesolar AG
Felix Mantke
Berliner Allee 65
86153 Augsburg
+49 821 329 109 00

Die Zukunft der Photovoltaik

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
+49 30 3030 808 913
www.quadriga-communication.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: tubesolar kooperiert mit ZinCo im Bereich Green Building